CORONA | Hinweise für Studierende und Studieninteressierte


Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Studien-, Lehr- und Prüfungsbetrieb an der Unviersität Trier

(Stand: 20. März 2020, 15:00 Uhr)

Die aktuelle Entwicklung der Coronavirus-Pandemie hat weitreichende Folgen für den Lehr-, Studien- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020 an der Universität Trier.

So ist derzeitig der Beginn des Vorlesungsbetriebs des Sommersemesters 2020 auf den 20. April 2020 verschoben (s. dazu unten Punkt A.1).

An der Universität Trier finden derzeit keine Prüfungen mehr statt; Ausnahmen werden lediglich bei Prüfungsleistungen, die keine physische Anwesenheit vor Ort erforderlich machen, und wenn es sich um letzte Abschlussprüfungen handelt, gemacht (mehr dazu unten Punkt A.2 und 3).

Nachfolgend finden Sie grundlegende Informationen über bereits getroffene Entscheidungen sowie voraussichtlich erforderliche weitere Maßnahmen und dabei zu berücksichtigende Leitlinien. Diese gelten für die gesamte Universität Trier.

Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaften sollten unbedingt die Hinweise  auf der Webseite der Rechtswissenschaft beachten!

 

Ein besonderes Augenmerk gilt prüfungsrechtlichen Aspekten.
Hier sind Entscheidungen grundsätzlich immer auf der Basis des geltenden Prüfungsrechtes, zugleich aber auch vor dem Hintergrund der aktuellen und objektiv gegebenen Situation zu treffen.

Dies hat zur Folge, dass, sofern sich die Gesamtlage verändert, Grundsatzentscheidungen (nicht Einzelfallentscheidungen!) erforderlichenfalls entsprechend anzupassen sind. Das heißt, aus einer einmal getroffenen Entscheidung kann kein prinzipieller Anspruch auf dauerhafte Anwendung - trotz veränderter Gesamtlage - abgeleitet werden. Allerdings sind die grundrechtlichen Prinzipien der Chancengleichheit und Gleichbehandlung stets mit zu berücksichtigen. Es werden sich also auf Grund der nach wie vor sehr dynamischen Pandemie-Entwicklung in den kommenden Tagen und Wochen sicherlich weitere Konkretisierungen und Modifikationen ergeben.


Wir bemühen uns, Sie alle möglichst tagesaktuell zu informieren.
Nicht beantwortbar ist derzeit die Frage, wie sich der Studien- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020 gestalten wird. Wir gehen davon aus, dass selbst bei einer Abschwächung der Infektionsgefahr im Verlauf des Frühjahrs nur ein eingeschränkter Präsenzbetrieb der Universität möglich sein wird. Seien Sie aber versichert, dass alle beteiligten Stellen intensiv darum bemüht sind, geeignete Maßnahmen für ein hinreichendes Lehr- und Studienangebot vorzubereiten und Ihnen rechtzeitig vor Beginn des aktuell geplanten Vorlesungsbetriebs im Sommersemesters 2020 (20.04.2020) die entsprechenden Informationen zur Verfügung zu stellen.

Aktuell sind wir auch damit beschäftigt, eine Lösung für alle die Fälle zu finden, in denen Studierende eine zum Ende des Wintersemesters 2019/20 angesetzte Prüfung - auf Grund der Absage aller Prüfungen - nicht absolvieren konnten und diese daher nachholen müssen. Hier sind zahlreiche weitere Implikationen zu berücksichtigen und mit den zuständigen Stellen abzustimmen.
Auch hier werden wir Sie informieren, sobald eine umsetzbare und vertretbare Lösung vorliegt.

 

Schließlich noch eine letzte Bitte: Haben Sie bitte Verständnis, dass sowohl die Studienbüros und Prüfungsämter als auch die Einrichtungen der Zentralen Verwaltung zum Schutz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre vor-Ort-Präsenz deutlich eingeschränkt haben. Zahlreiche Angebote sind aber bereits auf digitale Services umgestellt, so dass Sie hoffentlich die notwendigsten Dienste auf diesem Weg nutzen können. Dennoch können wir alle in der aktuellen Situation insbesondere die Beantwortung von Einzelanfragen nicht gewährleisten. Schauen Sie daher bitte immer zuerst nach, ob Sie ggf. an anderer Stelle auf der Homepage der Universität Trier weiterhelfende Informationen und Hinweise finden können.

A. Informationen zur aktuellen Situation

1. Verlegung der Vorlesungszeit im SoSe auf den 20. April 2020

Gemäß der Mitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur vom 13.März 2020 wird der Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester 2020 für alle Hochschulen des Landes Rheinland-Pfalz auf den 20. April 2020 verschoben.

  • Mit Blick auf die Entwicklung in umgebenden Länder wird man aber von weiteren und länger andauernden Einschränkungen des öffentlichen Lebens ausgehen müssen, so dass die Möglichkeit einer regulären Präsenzlehre im Sommersemester 2020 eher unwahrscheinlich ist.
  • Die Universität Trier ist bestrebt, allen Studierenden dennoch das Erbringen von Studien- und Prüfungsleistungen sowie den Erwerb von Leistungspunkten zu ermöglichen. Hierzu wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die in den kommenden Wochen bis zum 20. April 2020 alle umsetzbaren Möglichkeiten alternativer Lehrveranstaltungsformen (online-basierte Veranstaltungen, Literaturstudium etc.), die es den Studierenden ermöglichen, die definierten Lernziele zu erreichen und die entsprechenden Prüfungen zu absolvieren, zu prüfen und ggf. vorzubereiten.
     

Die vorgesehenen Einführungsveranstaltungen zu Beginn des Semesters für neu eingeschriebene Studierende werden als Präsenzveranstaltung abgesagt.

  • Allgemeine Informationen zum Studienanfang geben Studienanfänger/-innen eine erste Orientierung und informieren zeitnah über weitere Entwicklungen.
  • Alle beteiligten Einrichtungen werden darum gebeten, möglichst rasch alternative Möglichkeiten zur Information und Orientierungsvermittlung zu entwickeln und in geeigneter Weise zur Verfügung zu stellen.

 

2. Absage der schriftlichen und mündlichen Modulprüfungen

Auf Grund des hohen Infektionsrisikos werden alle Prüfungen ab dem 16. März 2020 bis zum 20. April 2020 abgesagt. Dies betrifft sowohl mündliche als auch schriftliche Modulabschlussprüfungen.

  • Bei den bis jetzt abgesagten Prüfungen ist keine Abmeldung seitens der Studierenden erforderlich. Sie wird automatisch vom Hochschulprüfungsamt (HPA) durchgeführt.
  • Nur in Sonderfällen (letzte Prüfungsleistung im Bachelor/Master) können Prüfungen in enger Absprache von Prüfenden und Prüflingen durchgeführt werden.
  • Sollte eine Noteneintragung seitens der Prüfer nicht möglich sein, setzen Sie sich bitte mit der zuständigen Sachbearbeiterin im Hochschulprüfungsamt (HPA) in Verbindung.
  • Für alle nachfolgenden Prüfungen haben die Studierenden bis zum 30. September 2020 die Möglichkeit, sich bis zum Tag vor der Prüfung abzumelden. Ob ab dem 20. April Prüfungen durchgeführt werden können, wird zeitnah entschieden.


Ausgenommen hiervon sind Abschlussarbeiten (Bachelor- / Masterarbeiten) sowie schriftliche Ausarbeitungen (Hausarbeiten, Protokolle, Portfolioprüfungen etc.), die keine zwingende persönliche Anwesenheit an der Universität Trier erforderlich machen und den Prüfer-/innen bzw. dem Hochschulprüfungsamt (HPA) und anderen Prüfungsämtern auf postalischem Weg zugeleitet werden können. Diese können regulär nach Maßgabe der jeweiligen Prüfungsordnung abgeschlossen werden.

  • Hinsichtlich der Möglichkeit der Verlängerung von Abgabefristen beachten Sie bitte die Informationen unter dem nachfolgenden Menü-Punkt A.3.


Ob, wann und in welcher Weise im Verlauf des Sommersemesters 2020 wieder der Prüfungsbetrieb aufgenommen werden kann, ist auf Grund der unklaren Entwicklungslage derzeit nicht absehbar.

  • Hierfür bitten wir alle Mitglieder der Universität Trier, Lehrende, Studierende sowie das administrative Personal um Verständnis.
     

Die Regelungen für Prüfungen von Jura-Studierenden werden gesondert auf der Webseite der Rechtswissenschaft veröffentlicht.

3. Verlängerung von Abgabefristen bei Abschlussarbeiten (Bachelor-/Masterarbeiten) und schriftlichen Ausarbeitungen (Hausarbeiten, Portfolios, Protokolle)

Fristverlängerung

Alle Fristen von Abschlussarbeiten (Bachelor-/Masterarbeiten) und schriftlichen Ausarbeitungen (Hausarbeiten, Portfolios, Protokolle), werden pauschal um zwei Monate verlängert (Beispiel: Ist der eigentliche Abgabetermin der 20. März, so wird dieser auf den 20. Mai 2020 verlängert).

  • Dies gilt auch für Abschlussarbeiten die aktuell angemeldet werden, d.h. bei denen der Abgabetermin z.B. im Juni gelegen hätte.
  • Bei den Bachelor- und Masterarbeiten ist der neue Abgabetermin in Porta für die betreffenden Studierenden bereits einsehbar.
  • Für die Hausarbeiten und Portfolios wird der Prüfungstermin in Porta nicht verändert. Die Abgabefristen werden intern mit dem Prüfer, der Prüferin neu abgestimmt.
  • Studierende können ihre schriftlichen Arbeiten aber auch weiterhin jederzeit einreichen. Bitte nutzen Sie den Postweg (Postadresse: Universität Trier, 54286 Trier), um ein unnötiges Betreten des Campus zu vermeiden.


Print-Fassung Abschlussarbeiten

Die Prüfungsordnung sieht eine fristgerechte Abgabe von Abschlussarbeiten (Bachelor-/Masterarbeiten) in gebundener Form und dreifacher Ausfertigung vor.

Sollte eine Bindung der Arbeit nicht mehr möglich sein, wird die fristgerechte Abgabe durch eine ausgedruckte Version oder eine elektronische Version (PDF-Dokument) einschließlich der in der Prüfungsordnung vorgegebenen „Versicherung der selbstständigen Anfertigung etc." gewahrt.

  • Sollte die Abgabe durch eine elektronische Version erfolgen, muss zeitnah eine ausgedruckte Version per Post nachgereicht werden.
  • Die notwendigen Formulare können per Mail angefordert werden. -> Weitere Informationen
  • Die Regelungen für Abschlussarbeiten und schriftliche Ausarbeitungen von Jura-Studierenden werden gesondert auf der Webseite der Rechtswissenschaft veröffentlicht.

 

4. Absage aller universitären Veranstaltungen bis zum 20. April 2020

 

Sämtliche universitären Veranstaltungen (also nicht nur Lehrveranstaltungen!) bis zum 20. April 2020 sind abgesagt.

Nur in begründeten Einzelfällen – wenn an der Durchführung ein besonderes Interesse besteht und die Ansteckungsgefahr für Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch geeignete organisatorische Maßnahmen minimiert werden kann – können Veranstaltungen noch durchgeführt werden. Die Zustimmung der Hochschulleitung dazu ist bitte über die Dekanate einzuholen.

Dies betrifft ausdrücklich auch Exkursionen oder sonstige Lehrveranstaltungen, die für diese Zeit angesetzt worden sind.

5. Sicherstellung des Service-Angebots

Zentrale Serviceeinrichtungen für Studierende sind bemüht, ihre Service- und Beratungsangebote in möglichst großem Umfang aufrecht zu erhalten.

Allerdings muss die Infektionsgefahr sowohl für die Studierenden als auch für das Personal der Servicestellen minimiert werden. Daher werden diese Stellen ihre direkten Kontakt-Angebote (Info-Desks, Sprechstunden etc.) nach eigenem Ermessen durch verstärkte Angebote von online-Diensten, Telefon, Mail etc. ergänzen und ggf. die üblichen Zugangsmöglichkeiten einschränken. Unter den folgenden Links finden Sie entsprechende Informationen der jeweiligen Service-Einrichtung.

 

B. Rechtliche Grundsätze

Lehre, Studium und Prüfungen

 

Grundsätzlich gelten auch unter den Bedingungen der Coronavirus-Pandemie und der daraus resultierenden Beeinträchtigungen die rechtlichen Bestimmungen, insbesondere die Prüfungsordnungen und die Einschreibeordnung. Allerdings sind die rechtlichen Bestimmungen in einer angemessenen Weise auf die jeweilige Situation hin aus zu legen.

Grundsätzlich ist für die Anwendung der Prüfungsordnung der Prüfungsausschuss zuständig; wir versuchen jedoch im Interesse der Studierenden, wichtige Regelungen hochschulweit zu vereinheitlichen. Diese Regelungen werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Sofern keine pauschalen Regelungen getroffen werden können, sondern Einzelfallentscheidungen notwendig sind, ist grundsätzlich darauf hinzuwirken, dass Ermessenspielräume, die in der Prüfungsordnung eröffnet werden, genutzt und nach einheitlichen und transparenten Kriterien im maximalen Interesse der Studierenden angewendet werden, ohne dass sich hieraus rechtliche Verstöße, insbesondere eine Verletzung des Prinzips der Chancengleichheit ergeben.

C. Organisatorisches rund um Bewerbung und Studium

Öffnungszeiten, Übergreifendes

  • Bis auf Weiteres sind die Service-Einrichtungen der Abteilung II für den persönlichen Publikumsverkehr geschlossen. Nur im International Office findet noch eine Notfallsprechstunde statt.
  • Unterlagen, die Sie persönlich abgeben möchten, können Sie in die Briefkästen der jeweiligen Bereiche einwerfen. Die Briefkästen werden mehrmals täglich von Mitarbeiter*innen geleert.

Veranstaltungen | Anmeldephasen für das Sommersemester 2020

  • Die zentrale zweite und dritte Anmeldephase bleiben - wie geplant.

  • Ausnahmen und Abweichungen einzelner Fächer finden Sie auf den PORTA-Infoseiten.

D. Informationen für Bewerber/-innen und Neueinschreiber/-innen

Hinweise zu Bewerbung, Zulassung und Einschreibung zum Sommersemester 2020

 

Das Zulassungsverfahren und die Einschreibung zum Sommersemester 2020 wird unverändert fortgeführt.

  • Unterlagen für die Einschreibung übersenden Sie bitte auf dem im Zulassungsbescheid bekannt gegebenen Weg.
  • Sofern Unterlagen für die Einschreibung nicht innerhalb der genannten Fristen in der erforderlichen Form eingereicht werden können, setzen Sie sich bitte mit dem Studierendensekretariat in Verbindung, um das Vorgehen im Einzelfall zu klären.

Doppeleinschreibung Bachelor und Master

  • Sofern Sie bis zum 31.03.2020 den Nachweis über den erfolgreichen Bachelorabschluss im Studierendensekretariat vorlegen müssen und hierfür erforderliche, im Zeitraum vom 16.03. – 31.03. angesetzte  Leistungen aufgrund der Absage der Prüfungsmöglichkeiten oder dem fehlenden Zugang zur Bibliothek (Haus- und Abschlussarbeiten) nun nicht mehr erbringen können, wird die Doppeleinschreibung um ein weiteres Semester verlängert. Bei Rückfragen wenden Sie sich an das Studierendensekretariat.
  • Gleiches gilt für die Erfüllung von Auflagen im Rahmen der Masterzulassung, die bis zum 31.03.2020 hätten erbracht werden müssen.
  • Im Falle der Verlängerung der Doppeleinschreibung läuft die BAföG-Förderung im Master weiter.

Corona-FAQs| Studien- und Prüfungsorganisation

Corona | Fragen / Klärungsbedarf zur Studien-/Prüfungsorganisation? - Ansprechpartner/-innen und Kontaktdaten

Unsere Verwaltungseinheiten sind bis auf Weiteres für den persönlichen Kontakt geschlossen.
Bei Fragen / Klärungsbedarf sind wir per Mail oder Telefon für Sie da.

Corona | Allgemeine Studienberatung via Telefon / Skype

Corona | Allgemeine Studienberatung via Telefon / Skype

Die Zentrale Studienberatung bietet Studierenden und Studieninteressierten auch weiterhin die Möglichkeit, Fragen rund um das Thema Studium zu stellen, zum Thema Studienwahl, zum Thema Fachwechsel oder zur Vorbereitung auf den erfolgreichen Studienstart.

1. Per Telefon (+49 651 201-2805): für kurze Fragen und Terminvereinbarungen, Mo. - Do.: 09:00 - 16:00, Fr. 09:00 -12:00 Uhr. Falls Sie nicht direkt durchkommen, sind wir vermutlich gerade im Gespräch und bitten Sie, es später erneut zu versuchen.

2. Per Skype: für ausführliche Beratungen während der Beratungszeiten (Mo.- Do. 10:00 -11:00 und 13:30 - 14:30 Uhr, Fr. 10:00 - 11:00 Uhr). Sie finden uns bei Skype unter dem Account Zentrale Studienberatung Uni Trier. Nach Herstellung des Kontakts steht ein Berater oder eine Beraterin für ein (Video-)Telefonat zur Verfügung. Falls Sie nicht direkt durchkommen, sind wir vermutlich gerade im Gespräch und bitten Sie, es später erneut zu versuchen.

Bitte beachten Sie, dass wir gegebenenfalls nicht gleich alle Fragen klären können, weil wir möglicherweise Rücksprache mit anderen Service-Einrichtungen halten müssen.

Corona | Abgabe von Unterlagen (Attest, BA-/MA-Arbeit, Bewerbung, Formulare u.a.)

Sie müssen ein Formular, ein Attest, Ihre Bewerbungsunterlagen, Ihre BA-/MA-Arbeit abgeben?
 

Schicken Sie die Unterlagen (fristgerecht!) per Post an:

<Name der Service-Einrichtung, z.B. BaföG-Amt>
Universität Trier
54286 Trier

 

Oder werfen Sie die Unterlagen in die dafür vorgesehenen Briefkästen im V-Gebäude!

  • BAföG-Amt: EG neben dem Aufzug
  • Graduiertenzentrum: bitte Postkasten ZSB verwenden
  • Hochschulprüfungsamt (HPA): 1. Stock, rechter Gang
  • International Office (IO): grüner Postkasten im Gang hinter dem Aufzug
  • Raumvergabe: grüner Postkasten im Gang hinter dem Aufzug
  • Stipendienbüro: bitte Postkasten ZSB verwenden
  • Studierendensekretariat (Stusek): vor den Büroräumen
  • Universität der Großregion (UniGR): bitte Postkasten IO verwenden
  • Zentrale Studienberatung (ZSB): im Gang links hinter dem Aufzug

Weitere Bildungsangebote

Corona | Campus der Generationen

Der Campus der Generationen, einschließlich der Allgemeinen Weiterbildungsangebote, ist für das gesamte Sommersemester 2020 geschlossen.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.campusdergenerationen.uni-trier.de.

Der Campus der Generationen ist weiterhin per Mail erreichbar.

 

Corona | Kinder-Uni

Die Kinder-Uni wird leider im Sommersemester 2020 ausfallen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kinder-Uni-Seite: www.kinderuni.uni-trier.de.

Die Kinder-Uni ist weiterhin per Mail erreichbar.