Dorothee Fischer, M.A.

Wiss. Mitarbeiterin | Erasmuskoordinatorin des Faches Kunstgeschichte

Raum: A111
Tel.: +49 (0)651 201-4481
E-Mail: fischerduni-trierde

Sprechstunden

Telefon- oder Skype-Termine nach Vereinbarung via E-Mail

 

Kurzvita

Studium an der Universität Konstanz (Deutschland), dem University College Cork (Irland) und der Universität Wien (Österreich)

2017 B.A.- und 2019 M.A.-Abschluss in ›Literatur – Kunst – Medien‹, Schwerpunkt Kunstwissenschaft, Universität Konstanz

Seit April 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Fach Kunstgeschichte an der Universität Trier

 

Interessen und Forschungsschwerpunkte

Kunst der Neuzeit und (Post-)Moderne | Tiere und Mensch-Tier-Verhältnisse in der Kunstgeschichte | Human-Animal Studies | Natur–Kunst–Wissenschaft | Bildwissenschaft | Aquarien und Präparate als Bildobjekte

 

Dissertationsvorhaben

›Kofferfisch, Kugelfisch und Mondfisch fern des Meeres. (Re-)Präsentation maritimer Lebewesen in deutschen Fischsammlungen des 18. Jahrhunderts‹

Im Mittelpunkt des bildwissenschaftlichen Promotionsvorhabens stehen neuzeitliche Fischpräparate deutscher Naturaliensammlungen des 18. Jahrhunderts sowie zweidimensionale Abbildungen ihrer Artgenossen in Büchern und Bildbänden. Die Arbeit beleuchtet dreierlei (Bild-)Ebenen: Fische als Sammlungs- und Wissensobjekte im 18. Jahrhundert, das Präparat als ästhetisches Objekt und Spur des lebendigen Tieres sowie die Relationen von Fischbüchern und Präparaten.

 

Publikationen

Fischer, Dorothee, „Art between Species. Two Case Studies on Animals’ Agency in Interspecies Art”, in: Animals (Un)tamed: Human-Animal Encounters in Science, Art, and Literature, Journal of the LUCAS Graduate Conference, 08 (2020) [https://openaccess.leidenuniv.nl/handle/1887/123086], S. 67-92.