Vertretungsprofessor Dr. Pablo Schneider

Sprechstunden

Telefon- oder Skype-Termine nach Vereinbarung via E-Mail

E-Mail: schneiderpuni-trierde

 

Biographisches

Pablo Schneider (*1968) studierte Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Hamburg. Er promovierte an der Humboldt-Universität, Berlin, mit einer Arbeit über die Repräsentation des französischen Königs Ludwig XIV. im Kontext der zeitgenössischen Künste und Wissenschaften. Pablo Schneider war wissenschaftlicher Koordinator der ersten DFG-Kollegforschergruppe Bildakt (Sprecher Horst Bredekamp, John M. Krois (†) und Jürgen Trabant) in den Jahren 2008 bis 2013 und wiss. Mitarbeiter des Forschungsverbundes Bilderfahrzeuge. Aby Warburgs Legacy and the Future of Iconology. Er beteiligte sich an Ausstellungen mit einem frühneuzeitlichen Themenschwerpunkt, u.a.: Maß, Zahl und Gewicht (Berlin 2008) sowie Mit den Gezeiten (Dresden 2013). Er ist Herausgeber der Buchreihe Handapparat. Kunst und bildhistorische Texte. In 2011 war Pablo Schneider Rackham Visiting Scholar am Department of History of Art der University of Michigan in Ann Arbor. Seine aktuellen Forschungen befassen sich mit frühneuzeitlichen Bild- und Motivwelten, die als moralische „Testfelder“ rezipierte werden konnten sowie einer an der Methodik Aby Warburgs orientierten digitalen Bildwissenschaft.

Siehe auch: https://uni-trier.academia.edu/PabloSchneider

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Kunst und Moral in der Frühen Neuzeit
  • Frühneuzeitliche Repräsentationsformen
  • Bildwissenschaft und Politische Ikonologie
  • Der Kreis der Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg

 

Monographien und Herausgeberschaften (Auswahl)

  • Bredekamp, Horst / Schneider, Pablo (Hrsg.): Visuelle Argumentationen. Die Mysterien der Repräsentation und die Berechenbarkeit der Welt. München 2006
  • Schneider, Pablo / Zitzlsperger, Philipp (Hrsg.): Bernini in Paris. Das Tagebuch des Paul Fréart de Chantelou über den Aufenthalt Gianlorenzo Berninis am Hof Ludwigs XIV. Berlin 2006
  • Die erste Ursache. Kunst, Repräsentation und Wissenschaft zu Zeiten Ludwigs XIV. und Charles Le Bruns. Berlin 2010
  • Nachhall der Antike. Aby Warburg – Zwei Untersuchungen. Berlin/Zürich 2012
  • Pablo Schneider und Barbara Welzel Zeitgenossenschaft. Zum Auschwitz-Prozess 1964 – Martin Warnke. Berlin/Zürich 2014
  • Edgar Wind – Die Bildsprache Michelangelos. Berlin 2017
  • Lauschke, Marion / Schneider, Pablo (Hrsg.): 23 Manifeste zu Bildakt und Verkörperung. Berlin/Boston 2018

 

Aufsätze (Auswahl)

  • „Die Kraft der Augenzeugenschaft. Die Schloß- und Gartenanlage von Versailles im Spiegel ausgewählter Beschreibungen.“ In: Frühneuzeit-Info 1+2, 2004, S. 29-41
  • „Bildprägungen – Kunsthistorische und bildwissenschaftliche Perspektiven.“ In: Sachs-Hombach, Klaus (Hrsg.): Bild und Medium. Kunstgeschichtliche und philosophische Grundlagen der interdisziplinären Bildwissenschaft. Köln 2006, S. 149-163
  • „Rescue attempts – The scientific image and the mysteries of power in the time of Louis XIV.“ In: Zittel, Claus / Engel, Gisela / Nanni, Romano u.a. (Hrsg.): Philosophies of Technology. Francis Bacon and his Contemporaries. Leiden/Boston 2008, S. 539-572
  • „Der begrenzte Raum – Versailles zu Zeiten Ludwigs XIV.“ In: Städel-Jahrbuch 20, 2009, S. 201-218
  • „Die Macht der Bilder – Distanzfrage“ In: Aus Politik und Zeitgeschichte 31, 2009, S. 18-25
  • „Edgar Wind (1900 – 1971). Begriffliches Denken – verkörpertes Sehen.“ In: Probst, Jörg / Klenner, Jost Philipp. (Hrsg.): Ideengeschichte der Bildwissenschaft. Frankfurt a.M. 2009, S. 53-74
  • „Political iconography and the picture act: The execution of Charles I in 1649“ In: Hebel, Udo J. / Wagner, Christoph (Hrsg.): Pictorial cultures and political iconographies. Approaches, perspectives, case studies from Europe and America. Berlin/New York 2011, S. 63-83
  • „Der Souverän erkennt die Grenze. Ludwig XIV. und das Ideal der Selbstbeschränkung.“ In: Staubach, Nikolaus (Hrsg.): Exemplaris imago. Ideale in Mittelalter und Früher Neuzeit. Frankfurt a.M. 2012, S. 405-425, Taf. XIV-XX
  • „wann dies stückh aufgethan“. Bildakt in der Montierung – Der Selbstmord der Lucretia bei Lucas Cranach d. Ä. und Albrecht Dürer.“ In: Feist, Ulrike / Rath, Markus (Hrsg.): Et in imagine ego. Facetten von Bildakt und Verkörperung. Berlin 2012, S. 41-58
  • „Vor dem Ereignis“. In: Alloa, Emmanuel / Falk, Francesca (Hrsg.): BildÖkonomie. Haushalten mit Sichtbarkeiten. München 2013, S. 151-163
  • „Vom Gebrauch der Bilder“. In: Pfeifer-Helke, Tobias (Hrsg.): Mit den Gezeiten. Frühe Druckgraphik der Niederlande. Petersberg 2013, S. 33-41
  • „Politische Ikonographie“ In: Netzwerk Bildphilosophie (Hrsg.): Bild und Methode. Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft. Köln 2014, S. 331-338
  • „Bild und Repräsentation. Charles Le Brun – premier peintre du roy“ In: Jung-Kaiser, Ute / Simonis, Annette (Hrsg.): Die verzaubernde Kunstwelt Ludwigs XIV. – Versailles als Gesamtkunstwerk. Hildesheim 2015, S. 157-192
  • „From Hamburg to London. Edgar Wind: Images and Ideas”. In: Fleckner, Uwe / Mack, Peter (Hrsg.): The Afterlife of the Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg. The Emigration and the Early Years of the Warburg Institute in London. Berlin 2015, S. 117-130, 228-232
  • „Das fordernde Bild. Die Verbindung von Eigenverantwortung und Moral in der frühneuzeitlichen Bildbetrachtung.“ In: Engel, Franz / Marienberg, Sabine (Hrsg.): Das Entgegenkommende Denken. Verstehen zwischen Form und Empfindung. Berlin/Boston 2015, S. 201-217
  • „Der Selbstmord der Lucretia und die Ikonologie des Augenblicks“ In: Stoellger, Philipp / Wolff, Jens (Hrsg.): Bild und Tod. Bd. 1, Tübingen 2016, S. 177-198
  • „Das Kreuz im Glas. Die Moral des Deutungsrahmens in der holländischen Stillebenmalerei.“ In: Stoellger, Philipp / Kumlehn, Martina (Hrsg.): Bildmacht – Machtbild. Zur Deutungsmacht des Bildes. Wie Bilder glauben machen. Würzburg 2018, S. 263-293
  • „Bernini in Paris. Die Reise des römischen Bildhauers und Architekten an den französischen Hof 1665“ In: Pechlaner, Harald / Innerhofer, Elisa (Hrsg.): Künstler unterwegs – Wege und Grenzen des Reisens. Baden-Baden 2018, S. 117-128
  • „Die Moral betritt den Denkraum. Pieter de HoochsGemälde „Eine Dame empfängt einen Brief“ In: Beyer, Andreas / Bredekamp, Horst / Fleckner, Uwe / Wolf, Gerhard (Hrsg.): Bilderfahrzeuge. Aby Warburgs Vermächtnis und die Zukunft der Ikonologie. Berlin 2018, S. 166-178, 240-241