Corona | Hinweise zur Studienorganisation


In Zeiten der Corona-Pandemie haben Sie als Studierende, als Studienanfänger/-in viele Fragen zur Studienorganisation. Die Abteilung II - Studentische Angelegenheiten - wird Sie auf dieser Seite zeitnah und zentral informieren über alle Entwicklungen und Maßnahmen zur Studienorganisation.

Wie sie sich in dieser besonderen Situation richtig Verhalten können Sie den Verhaltenhinweisen auf corona-und-studium.uni-trier.de entnehmen.

Allgemeine Hinweise

Studieren mit Kind

Studierende mit Kindern stehen in Zeiten der Corona-Pandemie vor vielen Herausforderungen und es ergeben sich auch viele Fragen in Bezug auf studienorganisatorische Punkte. Nicht auf alle wird es sofort eine Antwort, nicht für jedes Problem eine individuelle Lösung geben.

Informieren Sie sich vorab und lesen Sie die Hinweise auf dieser Seite zur Studienorganisation und auf der Seite zur Prüfungsorganisation gut durch.  Beide Seiten werden laufend mit Informationen ergänzt.

Sollten Sie gleichwohl noch Fragen oder Probleme haben, so nutzen Sie bitte die Skype-Beratung der Zentralen Studienberatung oder melden Sie sich im Familienbüro.

Hinweise für Studienanfänger/-innen

Studienanfang

Das Programm der Orientierungsveranstaltungen finden Sie auf www.studienanfang.uni-trier.de.
Bitte beachten Sie: Gemäß der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung ist in den Gebäuden und während der Präsenzveranstaltungen der Universität Trier eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte achten Sie auch darauf, beim Ein- und Ausgang zu den Veranstaltungsräumen genügend Abstand zu Ihren Kommiliton*innen zu halten.

Studienorganisation

Die Lehrveranstaltungen beginnen am 02.11.2020.
Bitte beachten Sie auch die allgemeinen  Informationen zur Studienorganisation!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Zentrale Studienberatung.

Hinweise für Studierende im Lehramt

Schulpraktika

Da zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar ist, ob nach den Sommerferien an allen Schulen in Rheinland-Pfalz ein regelhafter Schulbetrieb möglich sein wird, werden sowohl die Vorbereitungsveranstaltungen als auch die Orientierenden und Vertiefenden Praktika im Herbst 2020 ausschließlich in digitaler Form durchgeführt.

Allgemeine Studienberatung via Telefon / Skype

Die Zentrale Studienberatung bietet Studierenden und Studieninteressierten auch weiterhin die Möglichkeit, Fragen rund um das Thema Studium zu stellen, zum Thema Studienwahl, zum Thema Fachwechsel oder zur Vorbereitung auf den erfolgreichen Studienstart.

  1. Per Telefon (+49 651 201-2805) für kurze Fragen und Terminvereinbarungen. Beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten in der vorlesungsfreien Zeit.
  2. Per Skype ("offene Sprechstunde"): für ausführliche Beratungen während der Beratungszeiten (Mo.- Do. 10:00 -11:00 und 13:30 - 14:30 Uhr, Fr. 10:00 - 11:00). Sie finden uns bei Skype unter dem Account Zentrale Studienberatung Uni Trier. Nach Herstellung des Kontakts steht ein Berater oder eine Beraterin für ein (Video-)Telefonat zur Verfügung. Falls Sie nicht direkt durchkommen, sind wir vermutlich gerade im Gespräch und bitten Sie, es später erneut zu versuchen.
  3. Per Skype (mit festem Termin): Vereinbaren Sie per Telefon (+49 651 201-2805) einen festen Termin bei einem Studienberater / einer Studienberaterin Ihrer Wahl für ein ausführliches Beratungsgespräch via Skype.

Bitte beachten Sie, dass wir gegebenenfalls nicht gleich alle Fragen klären können, weil wir möglicherweise Rücksprache mit anderen Service-Einrichtungen halten müssen.

Ansprechpartner/-innen und Kontaktdaten

Haben Sie Fragen oder Anliegen im Bereich Studienorganisation?

Je nach Fragestellung können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Service-Einrichtungen der Verwaltung, Ihres Faches / Ihrer Fächer usw. für die Beantwortung Ihrer Fragen und zu Ihrer Unterstützung zuständig sein. Auf der Seite Beratungsangebote finden Sie eine Übersicht zuständiger Stellen für viele studien- und prüfungsrelevante Themen. Schauen Sie dort zuerst nach.

Wissen Sie auch dann noch nicht, an wen Sie sich mit Ihrem Anliegen wenden sollen, kontaktieren Sie das Info-Center der Zentralen Studienberatung per Mail oder Telefon (0651 201 2805). Dort wird man Ihnen den / die passende/n Ansprechpartner/-in nennen.

Organisatorische Hinweise

Mitteilung der Kanzlerin zur Maskenpflicht ab dem 26.10.2020 (Stand: 23.10.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Präsident schrieb in seiner heutigen Email: „Wenn wir uns der Lage anpassen müssen, werden wir das tun“. Angesichts des Infektionsgeschehens in der Stadt Trier und der steigenden 7-Tage-Inzidenz führt die Stadt Trier ab Montag, dem 26.10.2020, die Maskenpflicht in Veranstaltungen der Erwachsenenbildung ein.

Ab dem 26.10.2020 besteht daher an der Universität Trier eine Maskenpflicht in allen Veranstaltungen und Unterrichtssituationen und während der gesamten Zeit der Veranstaltung, für alle Teilnehmer/-innen, alle Studierenden und Lehrenden.

Die bereits bestehenden Regelungen zur Maskenpflicht bleiben davon unberührt (siehe meine Mitteilung vom 15.09.2020): In den Gebäuden der Universität Trier ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Diese ab dem 26.10.2020 bestehenden Regelungen beziehen sich auf die Gebäude und alle Veranstaltungen. Sie umfassen keine Maskenpflicht am Arbeitsplatz (Dienstzimmer, UB etc.) und in den Aufenthaltsräumen, solange die Abstandsregelungen eingehalten werden können. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist von allen Personen, die die Gebäude der Universität Trier betreten und an Veranstaltungen teilnehmen, mitzubringen und zu tragen. Die Mund-Nasen-Bedeckungen werden seitens der Universität Trier nicht zur Verfügung gestellt.

Diese Regelungen zur Maskenpflicht gelten bis auf Weiteres.

Ich bitte die Fächer, ggf. auch die Lehrbeauftragten entsprechend zu informieren.

Die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung leistet einen wichtigen Beitrag, um die Ansteckungsgefahr weiter zu minimieren und um sich gegenseitig zu schützen. Ich bitte Sie daher nachdrücklich, der Maskenpflicht in den Gebäuden und in Veranstaltungen der Universität Trier nachzukommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Graßnick

Checkliste "Teilnahme an Veranstaltungen und Prüfungen" für Studierende erschienen (01.10.2020)

Für die Teilnahme an Veranstaltungen und Prüfungen beachten Sie bitte die Checkliste für Studierende. Denken Sie an Ihren Mundschutz und halten Sie die Abstands- und Hygiene-Regeln ein!

Anmeldephasen für das Wintersemester 2020/21 (Stand: 01.09.2020)

Die Planung der Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 20/21 mit einem Mix aus Präsenz- und digitaler Lehre ist mit Stand 18.9.20 weitestgehend abgeschlossen. Veranstaltungen, die in digitaler bzw. hybrid (digital plus Präsenz) Form angeboten werden, haben die Fächer bereits größtenteils im Titel mit [DIGITAL] bzw. [HYBRID] gekennzeichnet. Auch wenn bis zum Vorlesungsbeginn am 2. November noch einzelne Änderungen/Anpassungen möglich sind, melden Sie sich dennoch wie gewohnt zu allen von Ihnen im Vorfeld geplanten Veranstaltungen in PORTA an.

Welche der angebotenen Anmeldephasen für Ihre ausgewählten Veranstaltungen gelten, entnehmen Sie der Detailansicht jeder einzelnen Veranstaltung. Die Anmeldephasen gelten nicht pauschal für alle Lehrveranstaltungen.

Weitere Hinweise zur Veranstaltungsanmeldung finden Sie in den beiden Kurzanleitungen auf der Homepage.

BAföG-Förderung während der Corona-Pandemie (Stand: 01.09.2020)

Aufgrund der Entscheidung des zuständigen Ministeriums gelten folgende besondere Regeln im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie:

Verspäteter Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2020/2021

  • Aufgrund der Corona-Pandemie und der Verschiebung der vorlesungsfreien Zeiten wird der Vorlesungsbetrieb des Wintersemester 2020/2021 verspätet aufgenommen. Um Studienanfängerinnen und Studienanfängern eine Förderung ab Studienbeginn zu ermöglichen, wird in dieser pandemiebedingten Ausnahmesituation im kommenden Wintersemester Ausbildungsförderung abweichend von § 15 b Abs. 1 BAföG ab dem Zeitpunkt des Beginns des Semesters geleistet, zu dem die Immatrikulation erfolgt ist, d.h. an der Universität Trier ab Oktober 2020, an der Hochschule Trier ab September 2020.

Förderungsrechtliche Bewertung des Sommersemesters 2020

  • Das Sommersemester 2020 wird wegen der Corona-Pandemie als sogenanntes „Null-Semester“ gewertet, d.h. das Sommersemester 2020 wird ausbildungsförderungsrechtlich nicht berücksichtigt.
  • In allen Fällen, in denen im Sommersemester 2020 (fach-) semestergebundene Fristen und Termine auslaufen, verschieben sich diese Fristen um ein Semester. 
  • Voraussetzung ist, dass das Sommersemester 2020 des Studierenden innerhalb der Regelstudienzeit des Studierenden liegt und ein Antrag auf Ausbildungsförderung vorliegt.

Folgende pandemiebedingte Besonderheiten gelten:

Fachrichtungswechsel

  • Beim Fachrichtungswechsel ist das Sommersemester 2020 förderungsrechtlich nicht zu berücksichtigen. Die Frist, bis zu der ein Fachrichtungswechsel nach § 7 Abs. 3 BAföG möglich ist, verschiebt sich um ein Semester.
  • Leistungsnachweis nach § 48 Abs. 1 BAföG: Die Frist, bis zu der ein Leistungsnachweis gem. § 48 Abs. 1 BAföG vorgelegt werden muss, verschiebt sich pandemiebedingt um ein Semester.

Förderung über die Förderungshöchstdauer

  • Wird im Sommersemester 2020 oder zum Ende des Sommersemesters 2020 die Förderungshöchstdauer erreicht, kann Förderungsleistung für ein Semester über die Förderungshöchstdauer hinaus bewilligt werden.

 

Insgesamt wird darauf hingewiesen, dass die förderungsrechtliche Bewertung des Sommersemesters 2020 als „Null-Semester“ grundsätzlich keine Auswirkung auf die Festsetzung der Förderungshöchstdauer hat, d.h. es verbleibt nach § 15 a Abs. 1 BAföG bei der Regelstudienzeit nach § 10 Abs. 2 des Hochschulrahmengesetztes oder einer vergleichbaren Festsetzung.

Sofern über die Nichtanrechnungsregelung des Sommersemesters 2020 bereits eine Berücksichtigung der aktuellen pandemiebedingten Studienbeschränkungen erfolgt, können diese im späteren Studienverlauf nicht noch einmal als individueller Verlängerungsgrund gem. § 15 Abs. 3 BAföG geltend gemacht werden.

IT-Zugang

Das Helpdesk (helpdeskuni-trierde) bearbeitet täglich die eingehenden Supportanfragen. In der Regel lassen sich die eher praktischen Probleme schnell lösen.

Für den Fall, dass Ihre technische Ausstattung und/oder die vorhandene Netzanbindung eine Nutzung der digitalen Angebote schwierig oder kaum möglich macht, wurde eine eigene Adresse für die Erfassung dieser Zugangshindernisse eingerichtet: itzuganguni-trierde.

Weitere Informationen: Homepage ZIMK

Öffnung der Universitätsbibliothek

Inzwischen kann die Universitätsbibliothek  - mit wenigen Einschränkungen - fast wieder Normalbetrieb anbieten.

Beachten Sie die Informationen zur Notfallversorgung auf der Homepage der Universitätsbibliothek.

Service-Angebote der Verwaltung und Öffnungszeiten V-Gebäude

Als Studierende sollten Sie eine persönliche Präsenz auf dem Campus - soweit möglich - weiterhin vermeiden. Die meisten studien- und prüfungsrelevanten Anliegen können in der Regel postalisch, telefonisch oder online geklärt werden.

Schauen Sie bitte immer zuerst nach, ob Sie ggf. auf dieser Seite, auf den Seiten Ihres Faches oder an anderer Stelle auf der Homepage der Universität Trier weiterhelfende Informationen und Hinweise finden können. Wissen Sie gar nicht weiter, melden Sie sich im Info-Center der Zentralen Studienberatung (Tel.: 0651 201 2805 / zsbuni-trierde) oder via Skype-Beratung.

Die Einrichtungen der Zentralen Verwaltung sind aktuell für den Publikumsverkehr nicht zugänglich. Das Foyer des V-Gebäudes (Verwaltung) ist aber weiterhin geöffnet, so dass Sie dort Unterlagen in den Briefkasten im Eingangsbereich werfen und den TUKAN- und den TUNIKA-Automaten nutzen können.

Bitte beachten Sie die aktuellen Öffnungszeiten des V-Gebäudes: Mo.-Fr., 08.00-18.00 Uhr.

Unter den folgenden Links finden Sie die Ansprechpartner/-innen der jeweiligen Service-Einrichtung.

Abgabe von Unterlagen


Sie müssen ein Formular, ein Attest, Ihre Bewerbungsunterlagen, Ihre BA-/MA-Arbeit abgeben?

  • Schicken Sie die Unterlagen (fristgerecht!) per Post an die entsprechende Service-Einrichtung der Universität!

    Beispiel (ersetzen Sie "BAföG-Amt" durch die Service-Einheit, an die Sie schreiben möchten.)

    BaföG-Amt
    Universität Trier
    54286 Trier
  • Oder werfen Sie die Unterlagen in die dafür vorgesehenen Briefkästen im V-Gebäude im Eingangsbereich!
    • Hochschulprüfungsamt (HPA): rechter Briefkasten
    • alle anderen Postsendungen: linker Briefkasten

Digitale Angebote

Für Studieninteressierte

DAS GEHT! Digitale Angebote für Studieninteressierte

Abi in der Tasche oder kurz davor? Studieren ist ein Thema? Trotz der aktuellen Einschränkungen ist es möglich, die Universität Trier kennenzulernen. Wir bieten eine Reihe von digitalen Info-Angeboten und unterstützen unsere Studieninteressierten Schritt für Schritt bei Ihrer Studienwahl.

Für Promotionsinteressierte und Promovierende

Das Graduiertenzentrum der Universität Trier (GUT) ist die zentrale Anlaufstelle für alle PromotionsinteressiertenPromovierenden sowie die Betreuenden der Promovierenden der Universität Trier.

Ziel des GUT ist die Entwicklung und Umsetzung ausgezeichneter Rahmenbedingungen für eine optimal betreute Promotion an der Universität Trier. Entsprechend bietet das GUT individuelle kontaktlose Beratungen und strukturierte digitale Weiterbildungsmöglichkeiten in allen Bereichen des wissenschaftlichen Arbeitens an.

Für Internationale Studierende im Rahmen der UniGR

Internationales Studium in Zeiten eingeschränkter physischer Mobilität - der UniGR Studierendenstatus macht es möglich.

Durch die Einschreibung in den UniGR-Studierendenstatus an einer der UniGR-Partneruniversitäten können Sie auf die dortigen Online-Ressourcen problemlos zugreifen und an Online-Kursen teilnehmen. 

mehr Informationen

Campus der Generationen

Der Campus der Generationen ist im Wintersemester 2020/21 telefonisch (+49 651 201-4735) und per Mail (campusdergenerationen@uni-trier.de) erreichbar.

Weitere Informationen und das Programm für das WiSe 20/21 finden Sie hier: www.campusdergenerationen.uni-trier.de.

Online-Services

Hinweise zu PORTA

Durch die Corona-Pandemie ergeben sich in unserem PORTA-System verschiedene Änderungen, welche die Studien- und Veranstaltungsorganisation betreffen. Bitte beachten Sie unsere Hinweise!