Bachelor Medien- und Kommunikationswissenschaft (neu ab WiSe 2020/21)

Kurzbeschreibung

Der BA-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft bereitet auf Medienberufe in Bereichen wie Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media-Management sowie auch auf ein weiterführendes Masterstudium vor. Er gibt einen fundierten Überblick über Strukturen und Akteure der modernen, digitalisierten Medienlandschaft. Der Studiengang vermittelt grundlegende Theorien sowie Methoden und Techniken zur Analyse digitaler und analoger Medien und Kommunikation. Im Studium werden die Besonderheiten digitaler Medienumgebungen und vernetzter Öffentlichkeiten theoretisch reflektiert und die wissenschaftlichen Grundlagen für ihre empirische Untersuchung erlernt. Außerdem ermöglicht das Studium den Erwerb medienpraktischer Skills. Dafür arbeiten wir intensiv mit Kommunikationsexperten aus der Berufspraxis zusammen.

Die Inhalte des Studiengangs tragen der prägenden Entwicklung hin zur Digitalisierung öffentlicher Kommunikation Rechnung, indem sozial- und geisteswissenschaftliche Ansätze mit Inhalten der Digital Humanities produktiv verbunden werden. So profitieren die Studierenden von einer transdisziplinären Perspektive auf digitale Öffentlichkeit. Eine besondere Stärke des neuen Studiengangs ist das vielfältige Methodenrepertoire – von der qualitativen Bildanalyse, der sozialwissenschaftlichen Befragung bis hin zu Computational Methods. Dafür sind in der Vertiefungsphase projektorientierte Lehrveranstaltungen vorgesehen, in denen genug Zeit bleibt, Fragen theoretisch zu reflektieren und in Teamarbeit zu untersuchen. Eine Besonderheit des Trierer Studiengangs ist die Kooperation mit den Fächern Computer Linguistik und Digital Humanities. Hierdurch wird den Studierenden der Erwerb von Zusatzkompetenzen in den Bereichen Algorithmen, Programmierung und automatisierte Text- und Sprachanalyse ermöglicht.  Über integrierte Wahlmodule können außerdem Veranstaltungen aus Fächern wie Politikwissenschaft, BWL, Wirtschaftsinformatik gewählt werden.

Module des Studiums nach Studiensemester (1-6)

Qualifikationen

  • Fundierte Methodenausbildung: qualitative und quantitative Methoden der Medienwissenschaft (Befragung, Inhalts- und Textanalyse, Framinganalyse), Mixed-Methods-Designs, Computational Methods, experimentelle Methoden (v.a. Blickbewegungsanalyse, bildanalytische Verfahren)
  • Digitalisierungs- und Globalisierungsprozesse in den Medien theoretisch reflektieren
  • Mediennutzung und -wirkung verstehen
  • Visuelle Kommunikationsforschung
  • Journalismusforschung und strategische Kommunikation/PR
  • Interdisziplinäre/transdisziplinäre Kompetenzen, interkulturelle Kompetenzen
  • Medienpraktische Erfahrungen, besonders für digitale Kontexte der Medienproduktion
  • Vorbereitung auf ein weiterführendes Masterstudium

Und danach?

Sie erlernen Schlüsselqualifikationen, die Sie zu flexiblen Allrounder*innen im Bereich der modernen Kommunikationsberufe machen oder auf einen Master vorbereiten. Sie sind gut vorbereitet für Tätigkeiten in digitalen und medienbezogenen Berufsfeldern wie Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, strategische Kommunikation, Werbung und PR oder im Social-Media-Management, sowie in vielen anderen Bereichen. Nicht zuletzt eröffnet der Bachelor auch die Möglichkeit, das Studium mit interessanten Masterstudiengängen in Trier oder an anderen Standorten fortzusetzen. Die interdisziplinären Kompetenzen, die Ihnen vermittelt werden und die fundierte Methodenausbildung stellen Sie hier gut auf.

Weiterführende Informationen

  • Studienverlaufsplan mit Modulübersicht für Kernfach
  • Modulhandbuch
  • Prüfungsordnung (folgt in Kürze)
  • Idealtypische Stundenpläne für alle Semester (im Aufbau)
  • Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester 2020/21 (im Aufbau)
  • Informationen für Studierende anderer Fächer mit Wahlmodulen der Medien- und Kommunikationswissenschaft (im Aufbau)

Bewerbung und Zulassungsverfahren für den BA Medien- und Kommunikationswissenschaft

Der BA-Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft ist zulassungsbeschränkt. Die Studienorganisation ist auf einen Beginn im Wintersemester ausgelegt. Jedoch ist eine Zulassung auch im Sommer möglich, sofern Plätze frei sind.

Die Bewerbungsfrist endet aktuell am 20.8. des Jahres für das Wintersemester bzw. am 15.1. für das nächste Sommersemester. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Bewerbungsportal, das spätestens einen Monat vor Bewerbungsschluss für die Bewerbungen geöffnet wird. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses erfahren Sie auch, welche Unterlagen eingereicht werden müssen. Über Details des Bewerbungsprozesses und das Bewerberportal informieren Sie sich bitte auf den Seiten des Studierendensekretariats.


Sollten noch Fragen offen bleiben, hilft Ihnen unser Fachstudienberater gerne weiter:

Dr. Christof Barth
christof.barthuni-trierde
+49 (0)651 201-3609
Raum A 320