Mitteilung des Präsidenten vom 27.05.2020

Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Sommersemester 2020 ist und bleibt ein Ausnahmesemester. Ausnahmen während dieser Ausnahmesituation zuzulassen, macht definitiv keinen Sinn. Zu viele Studierende sind aktuell nicht vor Ort, in der zweiten Junihälfte starten bereits die vorbereitenden Maßnahmen für die schriftlichen Prüfungen. Wir brauchen sehr viele Räume, um das realisieren zu können. Ich weiß, dass ich mich hier wiederhole. Aber es kommt bei diesem Thema nicht auf Abwechslung an. Auch wenn um uns herum das Lockerungsthema dominiert: Hier gilt es, die beschlossene Linie durchzuhalten. Das verlangt von uns allen entsprechende Disziplin. Danke für Ihre Unterstützung - als Studentin oder Student, als Dozentin oder Dozent, als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter im Bereich Bibliothek/IT/Verwaltung/Technik/Sport usw., als freundliche Bedienung in der Notmensa - oder als Mitglied des Wachdiensts. Denn unser Campus ist nicht nur begehrt, er muss auch geschützt werden.

Apropos Schutz: Hacker-Attacken nehmen signifikant zu. Sie richten sich sowohl auf unsere Arbeitsplatzrechner als auch auf Hochleistungssysteme. Von jetzt auf gleich ist dann alles lahmgelegt. Es wird unglaublich viel auf elektronischem Wege erledigt, gerade in einem digitalen Semester. Wir müssen hier sehr gut aufpassen. Die Systeme, in denen wir uns täglich mit ansteigender Tendenz bewegen, sind im Hinblick auf ihre Sicherheit nach wie vor fragil.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße

Michael Jäckel

Präsident der Universität Trier