Publikationspreis 2020

Zum 9. Mal hat das Graduiertenzentrum der Universität Trier (GUT) in diesem Jahr die GUT-Publikationspreise für wissenschaftliche Veröffentlichungen vergeben, die während der Promotionsphase entstanden sind.

Prämiert wurde nicht die Doktorarbeit selbst, sondern zusätzliche Publikationen (wiss. Fachartikel, Sammelbandbeiträge usw.). In jedem der sechs Fachbereiche wurde die beste Publikation gesucht und mit einem Geldpreis im Wert von 500 € honoriert.

Normalerweise stellen die sechs Preisträger*innen ihre prämierten Publikationen in einer Vergabefeier innerhalb eines siebenminütigen Kurzvortrags vor. Aufgrund des digitalen Semesters entfällt leider die Vergabefeier, aber die Vorträge gibt es trotzdem in Form von Videoclips, die alle Gewinner*innen zu ihren Publikationen angefertigt haben! Finden Sie die Videoclips hier!

Die Universität Trier vergibt jährlich den Publikationspreis. Finanziert wird der Preis vom Freundeskreis der Universität Trier und dem Präsidenten der Universität Trier, Professor Dr. Michael Jäckel. Ihm ist es ein Anliegen, die wissenschaftliche Arbeit der jungen Nachwuchswissenschaftler*innen schon während der Promotionsphase zu würdigen: "Die Promovierenden werden für die herausragenden Forschungsleistungen in ihren Fachgebieten ausgezeichnet und sind damit für die Universität Trier und ihr Profil von immenser Bedeutung."

Für die Promovierenden selbst sind umgekehrt auch die Preise von hohem Wert, wie Joshua Moir und Tara Partetzke (Promovierendenvertretung des GUT-Vorstandes) anmerken: "Die Auszeichnung durch einen Publikationspreis ist eine bestärkende und wertschätzende Anerkennung des wissenschaftlichen Engagements der Promovierenden durch die Universität. Die Preisverleihung ermöglicht den Sieger*innen darüber hinaus einen Rahmen, um ihre Forschungstätigkeit einem breiten Publikum auch außerhalb ihrer Fachdisziplinen bekannt zu machen."