Mitteilung des Präsidenten vom 13.10.2020

Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Eyes without a face“ – das war ein Top Ten-Hit im Jahr 1984. Lange ist es her, aber der Titel beschreibt gut unsere aktuelle Wahrnehmung des öffentlichen Raums. Wir müssen uns und andere schützen, dennoch keine wirkliche Maskerade. Denn zugleich sind wir aufgefordert, im übertragenen Sinne Gesicht zu zeigen.

Jetzt kommt es wirklich auf uns alle an. Wir haben viel investiert, damit wir das Wintersemester auch mit Präsenzveranstaltungen gestalten können. Wir schauen mit Sorge auf die nationale und internationale Entwicklung. Hier, in Trier, müssen wir unseren Beitrag leisten.

Wir gehen voran und öffnen uns vorsichtig. Die Bibliothek öffnet nun noch mehr. Ab dem 2. November gilt auf Campus I:

Mo-Fr: 08.00-24.00 Uhr
Sa: 08.00-17.00 Uhr
So: 11.00-15.00 Uhr

Die Bibliothekszentrale ist dann auch wieder über das Gebäude B und das Gebäude C erreichbar.

Für Campus II:

Mo-Fr: 09.00-17.00 Uhr

Wir müssen leider auch immer über die Frage nachdenken, was im Falle einer Zuspitzung der Lage geboten ist. Wir stimmen uns hier regelmäßig mit der Landeshochschulpräsidentenkonferenz und mit dem Ministerium ab. Sie sollten das wissen, aber zugleich möchte ich noch einmal unterstreichen: Gemeinsam kriegen wir das hin und gestalten das bevorstehende Semester in unserem Sinne.

Nehmen wir doch als Inspiration das Siegerfoto des diesjährigen Wettbewerbs, prominent platziert auf der Jubiläumsausgabe, die am vergangenen Samstag erschienen ist. Jedes Mal, wenn ich dieses Motiv sehe, sage ich mir: Wer verzichten kann, der darf anschließend auch mal Korken knallen lassen.

Üben wir uns in Geduld!
Ihr
Michael Jäckel