Mitteilung des Präsidenten vom 19.10.2020

Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

eigentlich steht „Open University“ für ein umfassendes Fernstudienkonzept mit Ursprung in Großbritannien, weitergehend aber auch für die Idee der Öffnung von Universitäten für weniger bildungsaffine Gruppen in unserer Gesellschaft. Jetzt könnte der Begriff für den behutsamen Prozess stehen, Dinge wieder zuzulassen, die vor einiger Zeit nicht denkbar gewesen wären. Der Anspruch, dies kontrolliert umzusetzen, fällt in eine schwierige Phase der Corona-Pandemie.

Wir haben deshalb die wichtigsten Verhaltensregeln noch einmal kompakt zusammengefasst. Die FAQ-Liste und andere Info-Seiten sind im Laufe der letzten Monate ständig gewachsen. Die wesentlichen Punkte vor Augen zu haben, dürfte helfen. Deshalb sind die Seiten für den heutigen Tag etwas aufgefrischt worden.

Für Lehrende/Servicepersonal:

http://www.digitalelehre.uni-trier.de

Für Studierende:

https://www.uni-trier.de/fileadmin/studium/ORGA/CORONA-Daten/Covid_Veranstaltungs-und_Pr%C3%BCfungscheckliste_Studierende.pdf

Die Orientierungswoche für die Erst- und Zweitsemester hat nun begonnen, die Gebäude werden geöffnet, das Sportangebot startet, wir schaffen zusätzliche Aufenthaltsräume auf Campus I (zweites Untergeschoss der Mensa) und Campus II (Mensabereich). Gehen wir verantwortungsvoll damit um.

In diesen Tagen kommt es zudem sehr darauf an, dass wir uns bei Laune halten. Deshalb noch eine schöne Begebenheit zum Wochenanfang:  Moses Kipsiro, fünffacher Gewinner des Trierer Silvesterlaufs der Asse, erhielt 2019 bei seinem Abschiedsrennen in der Altstadt als Geschenk ein Ortsschild mit der Aufschrift „Trier“, darunter „Universitätsstadt“. Es schmückt nun seine Farm im Osten Ugandas, der Moses Kipsiro den Namen „Trier“ gab. Ein großartiges Signal von ihm und für uns. Open University meint eben auch: In der Region verwurzelt und in der Welt zuhause.

Auf ein gutes Miteinander

Ihr

Michael Jäckel