Mitteilung des Präsidenten vom 5.11.2020

Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der heutige Morgen könnte dazu verleiten, die Metapher „im Nebel stochern“ zu bemühen. Gestern habe ich in meiner Videobotschaft noch die positive Wirkung von blauem Himmel und Sonnenschein angesprochen. Hier der Link zu dem Video:

https://video.uni-trier.de/Panopto/Pages/Viewer.aspx?id=32b89d90-741c-4800-8f79-ac690125aaf9

Um die Orientierung zu verbessern, haben wir die zentrale Informationsseite zur digitalen Lehre gründlich überarbeitet und ergänzt. Unter www.digitalelehre.uni-trier.de finden Sie zusätzlich auch regelmäßig aktualisierte Hinweise für Lehrende zur Studien- und Prüfungsorganisation.

Die Arbeitsstelle gute und innovative Lehre (AGIL) bietet in Kooperation mit weiteren Serviceeinheiten verschiedene digitale Workshops und Austauschformate an. Das Programm wird für die kommenden Wochen im November noch ergänzt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.uni-trier.de/index.php?id=74341.

Ab dem 10. November (18 Uhr) bietet AGIL unter dem Label "ZOOM in" einen regelmäßigen Austausch für interessierte Lehrende an. Bitte melden Sie sich hierzu vorab an unter https://uni-trier.zoom.us/meeting/register/tZIvduurrzwtE9zReOhQC59V2JlIhi6DlQKK.

„Dran bleiben“ ist im Rahmen einer zunächst fast ausschließlich digitalen Lehre nicht einfach. Bereits im Sommersemester haben wir verschiedentlich über den „Workload“ in den Veranstaltungen gesprochen. Gemeint ist, welche Aufgabenstellungen/Vorbereitungen etc. den Studierenden von Veranstaltung zu Veranstaltung mitgegeben werden. Selbstverständlich liegt es in der jeweiligen Verantwortung der Veranstaltungsleitung. Ich würde es sehr begrüßen, wenn hier jeweils ein guter gemeinsamer Weg gefunden werden könnte.

Aufmunternde Novembergrüße

Michael Jäckel