Noah Weissmüller, M.A.

Universität Trier
Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit
c/o Cusanus-Institut
Domfreihof 3
54290 Trier

E-Mail: s3nhweis@uni-trier.de

Projektbeschreibung (Englisch)

My dissertation project focuses on notions and practices of political resistance during the reign(s) of King Charles V, “the Wise”, of France. After the capture of King John II at Poitiers in 1356, the kingdom of France found itself in the midst of a political, dynastic, economic, and social crisis. As regent for his father, Charles V had to face a number of challenges by dynastic rivals in England and Navarre, the Estates-General of Northern France, Étienne Marcel and the burghers of Paris, and the Grande Jacquerie of 1358. After solving this systemic crisis by luck rather than virtue, Charles supported a number of notable scholars, chief among them Nicole Oresme, to provide his kingship with a sound theoretical basis. My research will focus both on the practical aspects of political resistance during the crisis of 1356–60, and on its theoretical reflection in Middle French political treatises and chronicles of the 1370s. The treatment of information plays a crucial role in both areas: on the practical side, it is the (mis)use of information and rumours in everyday politics; on the theoretical side, it is the use of ancient texts and knowledge and the selection and interpretation of specific information and viewpoints to stabilise the political system

 

Projektbeschreibung (Deutsch)

Mein Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit Vorstellungen und Praktiken von politischem Widerstand unter Karl V. von Frankreich. Nach der Gefangennahme König Johanns II. bei Poitiers 1356 geriet das französische Königreich in eine politische, dynastische, ökonomische und soziale Krise. Als Regent für seinen Vater war Karl V. mit mehreren akuten Krisenherden konfrontiert, darunter dynastischen Konkurrenten aus England und Navarra, den Generalständen im  Languedoïl, Étienne Marcel und den Bürgern von Paris sowie der Jacquerie von 1358. Nachdem er diese Systemkrise mehr durch Glück als durch Geschick überstanden hatte, förderte Karl eine Anzahl namhafter Gelehrter, darunter vor allem Nicole Oresme, um seinem Königtum eine solide theoretische Grundlegung zu verschaffen. Die Arbeit wird sich einerseits mit den praktischen Aspekten des politischen Widerstands während der Systemkrise 1356–1360, andererseits mit deren theoretischer Reflexion in mittelfranzösischen Politiktraktaten und Chroniken der 1370er Jahre auseinandersetzen. Der Umgang mit Information spielt eine zentrale Rolle in beiden Bereichen: Auf der praktischen Ebene handelt es sich dabei um den Gebrauch und Missbrauch von Informationen und Gerüchten im politischen Alltag; auf der theoretischen Ebene geht es um die Aktualisierung antiker Texte und antiken Wissens und um die Auswahl und Deutung von Informationen und Sichtweisen, die das politische System stabilisieren sollten.

 

Vita

Januar - Dezember 2021
Stipendiat am Trierer Kolleg für Mittelalter und Frühe Neuzeit, Universität Trier

Seit 2020
Promotionsstudent an der Universität Trier, Arbeitstitel der Dissertation: „Vorstellungen und Praktiken des politischen Widerstands unter König Karl V. von Frankreich (1364–1380)“, Betreuung: Prof. Dr. Petra Schulte

2016 - 2020
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Mittelalterliche Geschichte 1 (Prof. Dr. Petra Schulte), am Trierer Zentrum für Mediävistik sowie am Arye-Maimon-Institut für Geschichte der Juden, Universität Trier

2019
Erasmus-Aufenthalt an der University of Sheffield, UK

2015 - 2019
Master of Arts in Geschichte und Interkulturellen Gender Studies an der Universität Trier

2011 - 2015
Bachelor of Arts in Geschichte an der Universität Trier und in Katholischer Theologie an der Theologischen Fakultät Trier

 

Publikationen

Noah Weissmüller, Demagogues, flateurs et adulateurs du peuple. Die Figur des Demagogen und der Verfassungswandel in Nicole Oresmes Livre de Politiques, in: Blog des Cusanus-Instituts. Werkstatt für Intellectual History, 06.07.2020, https://cusanus.hypotheses.org/1285.

Noah Weissmüller, Tagungsbericht: Burgund, Frankreich, England und das Reich: Neue Forschungen zu spätmittelalterlichen Höfen im Westen Europas, 06.09.2018–08.09.2018 Trier, in: H-Soz-Kult, 05.12.2018, www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7993.