Prof. Dr. Gottfried Kerscher

Raum A 243
Telefon: (0651) 201-2183
e-mail

Biographisches

* 1954, M.A. (1983, München), Dr. phil. (1984, München), Forschungsaufenthalte in Florenz (1985-1987), Rom (1987-89), Avignon, Perpignan, Barcelona, Mallorca, Spoleto, Bologna, Rom (1992-94 im Rahmen des Habilitationsstipendiums der DFG), Volontariat im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (1989-90), Habilitation, Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten sowie an einem Graduiertenkolleg, European Teaching Fellowship, selbstständige Tätigkeit, Hochschuldozentur in Frankfurt/Main. Lehrtätigkeit in Innsbruck, Eichstätt, weitere Tätigkeiten Universität Lausanne.

Forschungsschwerpunkte

  • Mittelalterliche Kunstgeschichte
  • Profanarchitektur und Zeremoniell
  • Raumdispositionen und virtuelle Räume
  • Neue Medien (Netzkunst usw.)
  • Denkmalpflege

Forschungsprojekte

Publikationen

  • 5 selbständige Schriften

    • Benedictus Antelami oder das Baptisterium von Parma. Kunst und kommunales Selbstverständnis, München 1986 (Dissertation)

    • Hagiographie und Kunst, Berlin 1993 (Herausgeber) (zahlreiche Rezensionen)

    • Netzkunst. Sonderband der Kritischen Berichte 26, 1998, Heft 1 (hrsg. gemeinsam mit Hans Dieter Huber und Christaph Danelzik-Brüggemann).

    • Kopfräume. Eine kleine Zeitreise durch die Geschichte virtueller Räume, Kiel 2000.

    • Architektur als Repräsentation. Spätmittelalterliche Palastbaukunst zwischen Pracht und zeremoniellen Voraussetzungen: Avignon, Mallorca, Kirchenstaat, Tübingen-Berlin 2000.
  •  Ausätze, Artikel:
    • Quadriga temporum. Zur Sol-Ikonographie in mittelalter­lichen Handschriften und der Archi­tekturdekoration (mit einem Exkurs zum Codex 146 der Stiftsbibliothek in Gött­weig), in: Mitteilungen des Kunsthistorischen Insti­tutes in Florenz 32, 1988, 1-76.

    •  »100 000 weiß schäumende Isarhengste« – Wasserkraftwerke an der Isar, in: Jahrbuch des Baye­ri­schen Landesamtes für Denkmalpflege 43, 1989, 134-162.

    • Privatraum und Zeremoniell im spätmittelalterlichen Papst- und Königspalast. Zu den Monte­fiascone-Darstellun­gen von Carlo Fontana und einem Grundriß des Papstpa­la­stes von Avi­gnon, in: Römisches Jahrbuch für Kunstge­schichte 26, 1990, 87-134.

    • Palazzi »pre-rinascimentali«: La »Rocca« di Spoleto ed il Collegio di Spagna a Bolo­gna. Archi­tettura del Cardinale Ægidius Albornoz, in: Annali di Architettura. Rivi­sta del Centro Internazzionale di Studi di Architettura Andrea Palladio (Vicenza) 3, 1991, 14-25.

    • Art. »Antelami« in: »Lexikon der bildenden Künstler aller Zeiten und Völker«, Bd. IV, Leip­zig/München 1992, s.v.
    • »Geistliches Goldt« - Bemerkungen zur Wiederherstellung der Erstfassung von St. Lo­renz in Kempten (Zur Befund­unter­suchung von St. Lorenz), in: Zeitschrift für Kunst­tech­nologie und Konservierung Heft 1, 1992, 174-189. Wiederabdruck in: Allgäuer Geschichtsfreund 96, 1996, 119-152.
    • Islamische Kultur für den Osten? Ein verlorener islami­scher Palast in Italien und seine Nach­folge, in: Kritische Berichte 1, 1992, 29-42.
    • Das mallorquinische Zeremoniell am päpst­lichen Hof: Comederunt cum Papa rex maioricarum ...; in: »Zeremoniell als höfische Ästhetik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit«, hrsg. v. J. J. Berns und T. Rahn (Reihe 'Frühe Neu­zeit', Bd. 25), Tübingen 1995, 125-149.
    • Werbung contra Kunst im öffentlichen Raum, in: Falko Herlemann und Michael Kade (Hgg.), Kunst in der Öffent­lichkeit. Ästhetisierung, Historisierung, Medialisierung, Frankfurt/M. usw. 1996, 163-184.
    • Die Perspektive des Potentaten. Differenzierung von »Privattrakt« bzw. Appartement und Zeremonialräumen im spätmittelalterlichen Palastbau, in: Zeremoniell und Raum (1200-1600) [4. Symposion der Re­si­den­zenkommission der Akademie der Wissen­schaften zu Göttingen, Potsdam September 1994 = Residenzenforschung Bd. 6], Sigmaringen 1997, 155-186.
    •  Von reitenden Affen und anderen Kunstwerken des Kistlerhandwerks Vorwort aus: G. Maierba­cher-Legl, Truhe und Schrank. Graphisch dekorierte Möbel der süddeutschen Spät­renaissance, München 1998.
    • Die Strukturierung des mallorquinischen Hofes um 1330 und der Habitus der Hofge­sell­schaft, in: Höfe und Hofordnungen (1200-1600), hrsg. v. H. Kruse und W. Paravicini [5. Sym­po­sion der Residenzen-Kom­mission der Aka­demie der Wissenschaften zu Göttingen, Oktober 1997 Sigmaringen = Residenzenforschung, Bd. 10], Sigmaringen 1999, 77-89.
    • Tendenzen der Grabmalforschung (Bericht über die Tagung in Trier 1997), in: Kunst­chronik 51, 1998, 340-344.
    • Das Zeremoniell auf der Iberischen Halbinsel, in: Lexikon des Mittelalters, Lieferung 3, Band IX, München 1998, Sp. 566-569.
    • Brave New OPAC-World. Literaturnachweis und Recherche im Internet, in: Kunst­chro­nik 52, 1999, 51-56.
    •  Virtual Art History? Vorhaben – Versprechungen – Realität, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Geisteswissenschaften, 20.3.99
    • »Wenn man darüber reden kann, hat es nichts mit Kino zu tun« (David Lynch) – Hitchcocks Doppelgängermotiv und Pathosformeln in den Filmen von David Lynch, in: Kritische Berichte 27, 1999 (Heft 1), 4-16.
    • Herrschaftsform und Raumordnung. Zur Rezeption der mallorquinischen und spa­nisch-islamischen Kunst im Mittelmeergebiet, in: Christian Freigang (Hrsg.): Gotische Architektur in Spanien. La arquitectura gótica en España, Frankfurt 1999 [= Ars Iberica, 4]), 251-272.
    • Die Zukunft der Kunstgeschichte (ein Roundtable-Gespräch mit Fachvertretern), in: Kritische Berichte 28, Heft 1, 2000.
    •  Poesie und Filmzeit oder Filmzeit – Echtzeit – Nullzeit: Der Schleier der Zeit und die Montage des inneren Monologs, in: Dauer – Simultaneität – Echtzeit : Kunstforum International 151, Juli-Sept. 2000, 160-172.
    • Gewalt im Film – Gewalt im Kopf, in: Kunstforum International 152, Jan.-März 2001, 162-173.
    • Architecture Digitalized. Die Struktur der Zeit in digitaler Architekturdarstellung (dt./engl.) (http://www.unites.uqam.ca/AHWA/Meetings/2000.CIHA/index.html)
    • Kunst im Film – Film als Kunst (Besprechung der gleichnamigen Tagung in Frankfurt/M. Okt. 2000), in: Kritische Berichte 2001.
    •  Bild und Zeichen – Icon und Eyecatcher. Bildstrategien im Internet, in: Mit dem Auge denken. Strategien der Sichtbarmachung in wissenschaftlichen und virtuellen Welten, hrsg. Bettina Heintz / Jörg Huber, Zürich, Wien, New York 2001, 251-264.
    • MoVie und MuVi. Zur Interpretation bewegter Bilder in Film und Musikvideoclip als Bildwissenschaft und "kritische Stilanalyse" (zusammen mit Birgit Richard), in: Yvonne Ehrenspeck/Burckhard Schäfer (Hrsg.), Film- und Photoanalyse in der Erziehungs­wissenschaft. Eine Einführung. (2002)
    • Sinnbildung in der mittelalterlichen Kunst: ein Streifzug durch die neuere Antelami-Literatur und eine Erörterung alter Probleme, in: Festschrift für Antje Middeldorf-Kosegarten, hrsg. v. B. Klein u.a. (2002)
    • Thesaurus-Verwendung und Internationalisierung in Bilddatenbanken, Kunstchronik 57.2004, 606-608.
    •  Literacy – Stiefkind der Sprachförderung in Deutschland. Literacy-Früherziehung – die Begegnung der Vorschule mit Schriftkultur, in: Zukunfts-Handbuch Kindertageseinrichtungen (2006)
    • Jan Vermeer und die „Bilder im Irrgarten der Seele“, in Gestochen Scharf. Die Kunst zu reproduzieren, Ausst. Kat. Friedrichshafen 2007, 193-204.
    • Jacobi III Regis maioricarum: Leges palatinae - Ein Zeremoniell als Statut?, in: Von der Ordnung zur Norm: Statuten im Mittelalter und Früher Neuzeit. Akten zur Tagung vom 12.-14. Oktober 2006 in München, Paderborn u.a. (Verlag Ferdinand Schöningh) Januar 2008 (im Druck)
    • Migration of Elements of Islamic Art into Italy from Spain and the Balearic Islands in the Fourteenth Century, in: Crossing Cultures. Conflict. Migration. Convergence, ed. By Jaynie Anderson, Melbourne 2009. (=32nd Congress of the International Committee of the History of Art, CIHA)
  •  Rezensionen:
    • Christian Freigang, Imitare ecclesias nobiles. Die Kathedralen von Narbonne, Toulouse und Rodez und die nordfranzösische Rayonnantgotik im Languedoc, Worms 1992, in: architectura 26, 1996, 108-112.

    • Heinz Götze, Castel del Monte. Gestalt und Symbol der Architektur Friedrichs II., München 31991, in: »Antike Welt« 28, 1997, Heft 3, 285f.

    • Hans W. Hubert, Der Palazzo Comunale von Bologna. Vom Palazzo della Biada zum Palatium Apostolicum, Köln, Weimar, Wien 1993, in: Annali di architettura, Rivista Internationale di Studi di Architettura Andrea Palladio Vicenza, 1997.

    • Rezension von: Peter-Michael Hahn / Ulrich Schütte (Bearb.): Zeichen und Raum. Ausstattung und höfisches Zeremoniell in den deutschen Schlössern der Frühen Neuzeit, München /Berlin: Deutscher Kunstverlag 2006, in: Sehpunkte 8 (2008), Nr. 1 [15.01.2008], URL: http://www.sehepunkte.de/2008/01/12011.html

    • Rezension von: Elisabeth Vavra: Imaginäre Räume: Sektion B des internationalen Kongresses "Virtuelle Räume" Raumwahrnehmung und Raumvorstellung im Mittelalter. , Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2007, in Kunstform 10 (2009), Nr.03, URL: www.arthistoricum.net/index.php