Panopto-Problem mit versehentlich versandten E-Mailaufforderungen zur Freigabe von Videoinhalten behoben

Aufgrund eines Systemfehlers in dem vom Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) bereitgestellten Video-Content-Management-System Panopto erhielten Ersteller von Videoinhalten, bspw. Dozierende, in der Zeit vom 28. April 2020 bis zum 13.05.2020 fälschlicherweise E-Mailbenachrichtigungen mit der Aufforderung, die einzelnen Videozuschauer freizuschalten, um das betreffende Video freizugeben. Der Zugriff auf Videoinhalte, auch via Stud.IP, war jedoch, wie vom Lehrenden zuvor im Panopto-VCRP-Videoserver eingerichtet, ohne Einschränkungen und unabhängig von der genannten Nachricht möglich.

Wir freuen uns mitzuteilen, dass die verantwortlichen VCRP-Kollegen am gestrigen Tag das Problem der systemseitig automatisiert versendeten E-Mails in Panopto lösen konnten. Seit gestern um ca. 13.00 Uhr werden die Fehlmeldungen nicht mehr versandt.

Ihr
Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK)