Schulpraktikum in Kooperation mit Trierer Gymnasien

Nicht jede graue Theorie muss sogleich zur gräulichen Praxis werden.

© Martin Gerhard Reisenberg (*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor

 

Seit 2007 bieten wir interessierten Schülerinnen und Schülern der Trierer Gymnasien die Möglichkeit, an einem molekulargenetischen Laborpraktikum teilzunehmen.

Unser Ziel ist es, allen Beteiligten die Gelegenheit zu geben, Gentechnik praktisch zu erfahren und im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Hierbei wollen wir nicht nur Interesse an wissenschaftlicher Arbeit wecken sowie den Interessenten einen möglichen Berufsweg aufzeigen, sondern auch den wissenschaftlichen Nachwuchs direkt ansprechen.

Begleitet werden wir dabei von der Initiative „Lernen vor Ort“, einem Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft  und der Stadt Trier mit dem Ziel der Koordinierung lokaler Bildungsangebote. Finanzielle Unterstützung erhalten wir durch das Hochschulprogramm „Wissen schafft Zukunft“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland Pfalz.

 

Gefördert von