Symbolbild zur Ringvorlesung "Toleranz"

Auf den ersten Blick erscheint alles ganz einfach mit der Toleranz: Leben und leben lassen. Doch beim genauen Hinschauen wird es kompliziert: Was macht es manchmal so schwierig, tolerant zu sein? Wo verlaufen die Grenzen der Toleranz? Was ist der Unterschied zwischen Toleranz und Gleichgültigkeit? Wieviel Toleranz brauchen und wieviel Toleranz vertragen wir?

„Einfach kompliziert. Interdisziplinäre Gedanken zur Toleranz“

lautet daher der Titel der Online-Ringvorlesung, in der elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der WWU in diesem Sommersemester öffentlich über diese und weitere Fragen zur Toleranz nachdenken. Organisiert wird die Vorlesungsreihe von der Kontaktstelle Studium im Alter der Universität Münster. Herzlich eingeladen sind hierzu aber auch Seniorenstudierenden aus dem ganzen deutschsprachigen Raum.

Immer montags von 16 bis 18 Uhr machen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einem live im Internet übertragenen Vortrag aus dem Blickwinkel ihrer jeweiligen Fachrichtungen Gedanken zur Toleranz. Die Themen der einzelnen Vorträge reichen dabei von der katholischen Kirche über das Recht bis zum Sport und zur modernen Kunst; sie widmen sich den Ursprüngen unserer heutigen Vorstellungen von Toleranz, fragen nach den
Möglichkeiten und dem Scheitern eines toleranten Miteinanders verschiedener Religionen und Kulturen und nach dem Zusammenhang von Demokratie und Toleranz.

Zum Auftakt der Ringvorlesung am 19. April stellt die Romanistikprofessorin Karin Westerwelle den französischen Philosophen und Schriftsteller Michel de Montaigne vor, der bereits in den Zeiten der Religionskriege für Toleranz kämpfte und dessen Gedanken bis heute aktuell sind.

Die Teilnahme an der Ringvorlesung ist kostenlos und steht allen Interessierten ohne Voranmeldung offen, also auch für Menschen, die nicht für das Studium im Alter an der Universität Münster eingeschrieben sind. Klicken Sie hierfür einfach auf folgenden Link:

http:/go.wwu.de/sqmb4

Alle Informationen zu Terminen, Themen, Vortragenden und Zugangsdaten finden sich unter

https://www.uni-muenster.de/Studium-im-Alter/ring.html