Wissenschaft und Macht zwischen Fake und Fakt

Bundsweite Online-Ringvorlesung 2021 der
Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere (BAG WiWA)
→ zur Veranstaltung-Homepage

Form Bundesweite Online-Vortragsreihe | 8x2 h 
Zeitmittwochs, 16-18 Uhr | 21.4.21 – 23.6.2021 | ca. wöchentlich 
Termine21.4. | 28.4. | 5.5. | 12.5. | 19.5. | 9.6. | 16.6. | 23.6.2021 
OrtOnline als Livestream mit begleitendem Chat über die Homepage www.online-ringvorlesung.de  
LeitungBundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere (BAG WiWA) – siehe auch www.bagwiwa.de 
Kostenkostenfreie OpenUniversity-Veranstaltung 
Bild: geöffneter Laptop auf Schreibtisch. Auf dem Bildschirm eine Grafk mit den Worten "Fake" (in rot) und "News" (in schwarz)
Fake News oder Fakten? (pixabay.de)

Auch im Sommersemester 2021 bieten die in der Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere zusammengeschlossenen Einrichtungen aus Universitäten und Hochschulen eine Online-Ringvorlesung an. Das Thema lautet:

Wissenschaft und Macht zwischen Fake und Fakt

Die Bedeutung von Wissenschaft für die Gesellschaft wird in acht Beiträgen aus verschiedenen deutschen Universitäten aus historischer, soziologischer, politischer und wissenschaftstheoretischer Perspektive diskutiert. Alle Vorträge werden live auf der Seite www.online-ringvorlesung.de übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

VORTRÄGE
(jeweils 16:00 – 18:00 Uhr)
------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 21.04.21 | Prof. Bernd-Peter Arnold, Universität Mainz:
Nachrichten – Fake News/Wie vertrauenswürdig sind Nachrichten?
Wir beobachten derzeit einen merkwürdigen Widerspruch. Trotz des Geredes von Lügenpresse, Fake-News etc. steigt das Vertrauen in die klassischen Massenmedien und deren Nachrichtengebung … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 28.04.21 | Prof. Dr. Hans W. Giessen, Universität des Saarlandes:
Wirtschaftliche Macht, politische Fakten und persönliche Integrität
Ludwig Bamberger, heute weitgehend unbekannt, entstammte einer Bankiersfamilie aus Mainz. Sein Leben verlief im Grenzbereich zwischen Macht und Geld auf der einen Seite, Moral und politischen … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 05.05.21 | Dr. Thomas Schwark – Direktor des Historischen Museum Hannover:
Echt original. Von der Bedeutung der Museen für den Wert der Dinge.
Museen stehen für die „Echtheit“ ihrer Exponate, deklarieren die „Authentizität“ der Artefakte, und ihre Sammlungsarbeit wird regelmäßig mit akademisch beglaubigter „Kennerschaft“ verbunden. … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 12.05.21 | Prof. Dr. Martin K.W. Schweer, AB Pädagogische Psychologie, Zentrum für Vertrauensforschung, Universität Vechta:
Vertrauen in die Wissenschaft – eine zentrale Ressource für die Bewältigung gesellschaftlicher Krisen
Im Kontext einer komplexer werdenden Welt steigt die Bedeutung von Vertrauen für das zwischenmenschliche Miteinander insgesamt, dies also auch hinsichtlich zentraler … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 19.05.21 | Prof. Dr. Gabriele Molzberger (Professur für Berufs- und Weiterbildung) & André Kukuk:
Streifzüge durch die Erwachsenenbildung auf den Spuren von Wissen und Macht
Im Kontext einer komplexer werdenden Welt steigt die Bedeutung von Vertrauen für das zwischenmenschliche Miteinander insgesamt, dies also auch hinsichtlich zentraler … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 09.06.21 | Prof. Dr. Hans-Jürgen Bucher (em.), Universität Trier:
Zur Dialektik medialer Aufklärung: Audiovisuelle Wissenschaftskommunikation in sozialen Medien
Während in der politischen Kommunikationsforschung die Kehrseite der Digitalisierung der Kommunikation und der nahezu unbegrenzten Partizipation grundlegend diskutiert werden, ist die Frage[Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 16.06.21 | Dr. Lena Nadarevic, Universität Mannheim:
Wahr oder falsch? Fakt oder Fake? Kognitive und situative Einflussfaktoren auf das subjektive Wahrheitsempfinden
Im gegenwärtigen Internet-Zeitalter sind wir tagtäglich einer großen Flut an Informationen ausgesetzt. Hinzu kommt, dass der Wahrheitsgehalt der meisten Informationen nicht direkt ersichtlich ist und viele Angaben aus unbekannten … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 23.06.21 | Prof. Dr. Josef Schrader, Universität Tübingen, präsentiert von der Universität Bremen:
Wissenschaft und Medien in der Krise – Corona und die Folgen:
Bedeutung der Wissenschaft und der Medien für die Bevölkerung unter den Bedingungen der Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt eine globale Ausnahmesituation dar. Weite Teile der Bevölkerung sehen sich vor die Herausforderung gestellt, aktuelle Informationen über die … [Weiterlesen]

------------------------------------------------------------------

Alle Vorträge werden über einen Livestream auf der Seite www.online-ringvorlesung.de übertragen.
Eine Anmeldung zum Anschauen des Livestreams ist nicht erforderlich.