Qualifizierung Älterer an Hochschulen – Einladung zum Dialog

Tagung, 31. August 2011, Universität Potsdam

Das brandaktuelle Thema „Demografischer Wandel und lebenslanges Lernen“ stellt uns alle vor eine große Herausforderung. Wir leben und arbeiten in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Das heißt, dass in Zukunft auf die Potentiale älterer Menschen, auf ihre Kompetenzen und ihre Erfahrungen stärker zurückzugreifen ist. Außerdem muss diese Zielgruppe für die modernen Anforderungen der Arbeitswelt gewappnet sein, so dass demnach Qualifizierung, Weiterbildung und ein präventives Gesundheitsmanagement für Ältere noch weiter in den Fokus rücken sollte.

Vor diesem Hintergrund findet am 31. August 2011 ab 9:30 Uhr an der Universität Potsdam eine Tagung zum Thema „Qualifizierung Älterer an Hochschulen – Einladung zum Dialog" statt. Die Veranstaltung versteht sich als Diskussionsplattform und Erfahrungsaustausch im Bereich Qualifizierung und akademische Weiterbildung für ältere Akademikerinnen und Akademiker. Geplant sind Initialvorträge und Präsentationen von deutschen Hochschulen, in denen entsprechende Qualifizierungsangebote vorgestellt werden. Der gemeinsame Austausch steht hierbei im Mittelpunkt. 

Die ganztägige Veranstaltung findet am Standort Griebnitzsee der Universität Potsdam statt und wird durch das Projekt „Campus der Generationen“ initiiert. Dieses Programm qualifiziert in Brandenburg lebende, erwerbslose Akademikerinnen und Akademiker ab 50 Jahren für den Arbeitsmarkt. Die älteren Teilnehmenden arbeiten dabei gemeinsam mit Studierenden der Universität Potsdam an aktuellen und innovativen Aufgabenstellungen, die durch Brandenburger Unternehmen formuliert werden. Daneben frischen die älteren Akademiker/innen ihr Wissen durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen der Universität auf und werden durch speziell konzipierte Workshops in den Bereichen Beratungs- und Managementkompetenzen als auch in diversen Schlüsselqualifikationen geschult. Eine intensive Begleitung durch individuelles Coaching und Beratung schafft darüber hinaus optimale Bedingungen für einen Neueinstieg ins Berufsleben.

Seit Anfang April hat für den „Campus der Generationen“ die Transferphase begonnen. Für seine Verstetigung werden verschiedene Fördermöglichkeiten und Weiterbildungsangebote bis Dezember 2011 geprüft. Durch diese Tagung soll der Dialog mit Partnern sowie ein reger Erfahrungsaustausch initiiert werden, um das erfolgreich erprobte Projekt weiter zu entwickeln und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich bis 8. August 2011 bei Katrin Geller (kgeller@uni-potsdam.de) anzumelden. Weitere Informationen zur Tagung erhalten Sie unter: www.campus-der-generationen.de.