Premiere verpasst?!

Neuer Film der Fernsehgruppe der Seniorenstudierenden ist auf Sendung – auch online!

Dass sich die Halbwertzeit unseres Wissens rasant verkürzt, wissen Viele; dass dies aber auch für die Produktionsdauer neuer Filme der Fernseh-AG der Seniorenstudierenden der Universität Trier gilt, nur die Wenigsten. Dabei stellen die beiden Prozesse nur zwei Seiten derselben Medaille dar. Während der Verfall der Halbwertzeit unseres Wissens dazu führt, das einmal Gelerntes immer schneller veraltet, ist die rasant abnehmende Produktionsdauer der Fernsehgruppe ein Zeichen für die stetig zunehmende Medienkompetenz ihrer Mitglieder.

Nun ja – wie auch immer – jedenfalls wurde das neue Produkt der Arbeitsgemeinschaft in Rekordzeit fertig gestellt. Nach Beiträgen zur Trierer Tafel und zum Stadtteil Ehrang behandelt der neue Film nunmehr ein ausgefallenes Hobby:

Spielsachen für Große – die historische Traktorensammlung von Peter Olk

Idee (Winfried Trierweiler), Kamera (Karina Gassen, Bernd Konz, Wolfgang Raab), Schnitt (Bernd Konz, Wolfgang Raab, Winfried Trierweiler, Gisela Wagner) und Ton (Gisela Wagner) wurden von der Fernsehgruppe komplett selbst bewerkstelligt. Wie immer konnte sich die AG dabei auf die fachliche und technische Unterstützung der Kooperationspartner OK54 | Bürgerrundfunk Trier und Medienkompetenznetzwerk Trier verlassen. Kein Wunder also, dass sich das Ergebnis im wahrsten Sinne des Wortes "sehen lässt".

Die Premiere fand leider schon am vergangenen Freitag mit 8 Sendeterminen im Programm des OK54 statt. Wer die Uraufführung verpasst hat, kann sich aber den Filmbeitrag am kommenden Freitag, den 2. Dezember 2011, 21:32 Uhr, bzw. am darauf folgenden Freitag um 21:35 Uhr im Offenen Kanal Trier ansehen. Außerdem steht die siebenminütige Dokumentation per Internet über die Mediathek des OK54 zur Verfügung:

youtu.be/oMcnKQjoxmQ

Übrigens: Nach dem Film ist vor dem Film! In diesem Sinne sammelt die Arbeitsgruppe bereits Ideen für ein neues Film-Projekt. Dies ist auch ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg. Die Gruppe ist offen für alle, denen es Spaß macht, in angenehmer Atmosphäre Filmbeiträgen zu Themen eigener Wahl zu erstellen. Der Umgang mit der Videokamera und die digitale Videonachbereitung bzw. der Schnitt sind dabei leicht erlernbar, Vorkenntnisse nicht erforderlich. Interessenten können sich jederzeit gerne an das Servicebüro Seniorenstudio oder direkt an Otto Scholer vom OK 54 | Bürgerrundfunk Trier wenden. Weiter Infos und Kontaktangaben:

www.uni-trier.de/index.php