Anna-Lena Bindges M.A.

Seit Anfang 2021 forsche ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Forschungsprojekten „PARTNER - Gute Partnerschaften in der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung“ und „PIONEERED  - Pioneering policies and practices tackling educational inequalities in Europe“. Hier beschäftige ich mich primär mit dem Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatheit sowie der Reproduktion sozialer Ungleichheiten im Elementarbereich.

 

Während meines Studiums der Erziehungswissenschaften (Organisation des Sozialen) an der Universität Trier habe ich, unter anderem über die Mitarbeit im Forschungsprojekt PARTNER, meinen   Schwerpunkt im Bereich der praxisanalytischen Kindheitsforschung ausgebildet. In meiner ethnografisch angelegten Masterarbeit habe ich die Verhältnisgestaltung zwischen Kindertageseinrichtung und Familie als Aushandlungsordnung am Beispiel der in die Kita eingebrachten Brotdose erforscht. Die Arbeit umfasst die qualitative Analyse politischer Dokumente wie auch teilnehmende Beobachtungen in Kindertageseinrichtungen.  

 

Forschungsschwerpunkte

Kindheits- und Familienforschung, Frühe Bildung, Betreuung und Erziehung

Wohlfahrts-, Praxis- und Dokumentenanalyse

Qualitative Forschung, Ethnografie