SiNuS - Projekt

Simulation von Nudging-Methoden zur Stärkung der Selbstständigkeit Pflegebedürftiger (SiNuS)  

In dieser vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Studie untersuchen wir gemeinsam mit der Abteilung Wirtschaftsinformatik I (Prof. Dr. Ingo Timm) wie sich das Tragen eines Alterssimulationsanzugs (Gerontologischer Simulator, GERT) bei jungen gesunden Menschen auf standardisierte körperliche Aktivitäten und assoziierte Merkmale auswirkt.

In einer randomisierten kontrollierten Studie trugen die gesunden Personen in der Experimentalgruppe einen Anzug mit hohem zusätzlichen Gewicht, die Personen der Kontrollgruppe dagegen einen Anzug mit nur wenigen Gewichten. Alle Personen absolvierten den 6-Minuten-Gehtest und den 1-Minute-Treppensteigetest.

Neben Erkenntnissen, wie sich das Tragen des GERT auf die körperlichen Aktivitäten sowie auf kognitive und affektive Merkmale auswirkt, sollen auf diese Weise erste Referenzdaten gewonnen werden, die in Simulationen des Aktivitätsverhaltens von älteren, chronisch kranken Personen, etwa mit chronischer Herzinsuffizienz, einfließen sollen.

Da aus ethischen und gesundheitlichen Gründen Menschen mit einer Herzinsuffizienz nur bedingt für Studienzwecke rekrutiert werden können, bieten agentenbasierte Simulationen die Möglichkeit, Interventionen zur Förderung der körperlichen Aktivität zu simulieren und Ansatzpunkte für vielversprechende reelle Maßnahmen zu entwickeln.


Projektförderung: BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Publikationen

Timm, I. J., Spaderna, H., Rodermund, S. C., Lohr, C., Buettner, R. & Berndt, J. O. (2020). Designing a randomized trial with an age simulation suit-Representing people with health impairments. Healthcare, 9(1), 1-11. https://doi.org/10.3390/healthcare9010027