Arabische Philosophie, Kultur und Geschichte (JProf. Dr. Andreas Lammer)

Die Juniorprofessur beschäftigt sich in Forschung und Lehre vorrangig mit den philosophischen und theologischen Strömungen in der islamischen Welt, von ihren Anfängen im zweiten/achten Jahrhundert bis hinein ins späte sogenannte Mittelalter des achten/vierzehnten Jahrhunderts. Außerdem werden die Rezeption und die Weiterverarbeitung antiker griechischer Wissenschaften in arabischen und persischen Werken sowie der Einfluss arabischer Texte auf die Geistesgeschichte Europas in der lateinischen Hoch- und Spätscholastik thematisiert.

In systematischer Hinsicht werden vor allem Fragestellungen der Naturphilosophie behandelt, die das Verhältnis zwischen Physik und Metaphysik sowie die Grundlagen der Erkenntnis betreffen und das menschliche Streben nach Wissen in unterschiedlichen Kulturen bis in unsere heutige Zeit hinein prägen.


Team



Arabische Lektüregruppen


Veranstaltungen und Gastvorträge

  • 08. Juli 2021, 19–21 Uhr, online
    Prof. Dr. Charles Burnett (Warburg Institute, London): „The Varieties of Astrological Instruction Books in Manuscript and Print“ (in den TriKo Summer Talks 2021)
  • 24. Juni 2021, 19–21 Uhr, online
    Prof. Dr. James Hankins (Harvard University): „The Historico-Prudential Method in Humanist Political Philosophy: The Case of Francesco Patrizi of Siena“ (in den TriKo Summer Talks 2021)
  • 18. Juni 2021, 14–16 Uhr, online
    Prof. Dr. Cristina Viano (CNRS, Centre Léon Robin): „Olympiodore et le commentaire aux Météorologica: amicus Aristoteles, amicus Plato sed magis amica veritas“ (in der METEΩPA Forschungsgruppe)
  • 05. Mai 2021, 18–20 Uhr, online
    Prof. Dr. Barbara Sattler (Ruhr-Universität Bochum): „Eine Zeit für alles: Die Vereinheitlichung der Zeitvorstellungen in der griechischen Antike“ (in der Vortragsreihe „Konfigurationen der Zeit“)
  • 01. Juni – 13. Juli 2021, online
    III. Internationales Treffen der Avicenna Study Group zum Thema „Surveying the summae: Comparisons and Contrasts among Avicenna‘s Eight Main Works“ (gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung)
  • 06. Mai 2021, 19–21 Uhr, online
    Prof. Dr. Beate Fricke (Universität Bern): „Wissen über die Welt: Illuminationen in enzyklopädischen Traktaten des Spätmittelalters“ (in den TriKo Summer Talks 2021)
  • 05. Mai 2021, 18–20 Uhr, online
    Dr. Ilya Levkovich (Universität zu Köln): „Das Rätsel der Zeit im Werk des R. Abraham Bar Ḥiyya“ (in der Vortragsreihe „Konfigurationen der Zeit“)
  • 22. April 2021, 19–21 Uhr, online
    Prof. Dr. Christina Van Dyke (Calvin College, Grand Rapids): „Information Coding in Medieval Visionary Literature: Truth Hiding in Deep Sight?“ (in den TriKo Summer Talks 2021)
  • 16. April 2021, 14–16 Uhr, online
    Prof. Dr. Craig Martin (Università Ca’ Foscari Venedig): „Pierre Gassendi’s Meteorology: Humanism, History, and Observation“ (in der METEΩPA Forschungsgruppe)
  • 26. Februar 2021, 18–20 Uhr, online
    Prof. Dr. Malcolm Wilson (University of Oregon): „The Metaphysics of Meteorology“ (in der METEΩPA Forschungsgruppe)
  • 05. Februar 2021, 16–18 Uhr, online
    Prof. Dr. Robert Mayhew (Seton Hall University): „Early Peripatetic Treatments of Wind (ἄνεμος, πνεῦμα)“ (in der METEΩPA Forschungsgruppe)
  • 05. Februar 2020, 18–20 Uhr c.t., Raum A 8
    Leah D. Rotsia, M.A. (Ludwig-Maximilians-Universität München): „Ancient Greek Meteorology and the Aristotelian Doctrine“ (im Rahmen des Transmare Forschungskolloquiums WiSe 2019/20)
  • 22. Januar 2020, 18–20 Uhr c.t., Raum A 8
    Prof. Dr. Claus Zittel (Universität Stuttgart/Università Ca‘ Foscari di Venezia): „Die Form des Wassers: Descartes‘ Theorien zur Entstehung von Wolken, Wetter und Wellen“ (im Rahmen des Transmare Forschungskolloquiums WiSe 2019/20)
  • 08. Januar 2020, 18–20 Uhr c.t., Raum A 8
    Prof. Dr. Anne Lawrence-Mathers (University of Reading): „Medieval Meteorology: Forecasting the Weather from Aristotle to the Almanac“ (im Rahmen des Transmare Forschungskolloquiums WiSe 2019/20)
  • 04. Dezember 2019, 18–20 Uhr c.t., Raum A 8
    Laura Borghetti, M.A. (Johannes Gutenberg-Universität Mainz): „Die byzantinischen Winde zwischen Naturkunde und literarischer Dimension“ (im Rahmen des Transmare Forschungskolloquiums WiSe 2019/20)
  • 06. November 2019, 18–20 Uhr c.t., Raum A 8
    Dr. Marilina Cesario (Queen's University Belfast): „Reading and Interpreting the Wind in the Middle Ages“ (im Rahmen des Transmare Forschungskolloquiums WiSe 2019/20)
  • 28.–29. Juni 2019, Raum V 302
    XII. Dies quodlibetalis der „Gesellschaft für Philosophie des Mittel­ters und der Renaissance“ (GPMR)
  • 22. Mai 2019, 16–18 Uhr c.t., Raum B 17
    Prof. Dr. Jari Kaukua (Universität von Jyväskylä): „The Principle of Sufficient Reason and Necessitarianism in Avicenna“