Studentische Hilfskräfte

B.A. Melanie Loes

Hallo, ich bin Melanie Loes und studiere Germanistik im Hauptfach und Phonetik im Nebenfach. Als Hiwi bekomme ich Einblicke in die aktuelle phonetische Forschung an der Universität Trier und arbeite an der Auswertung von erhobenen Sprachdaten mit. Erworbene Kenntnisse aus dem Studium werden dabei in die Praxis umgesetzt, so gehört z.B. das Annotieren von Sounddateien mit der Software Praat zu meinen Aufgaben. Das bedeutet, dass ich mir Sprachsignale anhöre, sie mit Labeln versehe (z.B. für die Dauer von Wörtern oder Silben), die dann automatisch ausgemessen werden. Ich arbeite gerade in einem Projekt mit, in dem es darum geht, die Intonation (also die Sprachmelodie) von luxemburgischen Sprechern in ihrer Muttersprache und in einer Zweitsprache näher zu untersuchen.

Der Hiwi-Job ermöglicht mir einen ersten Einblick in tatsächliche Versuchsplanungen und das aktive Mitgestalten an Experimenten. Ich kann die Forschung an spannenden, phonetischen Fragen live mitverfolgen und sammle außerdem wertvolle Erfahrungen für eventuelle eigene Projekte in Zusammenhang mit meinem weiteren Studium.

 

B.A. Vivien Meyer

Hi, ich bin Vivien und arbeite seit Mai 2021 als studentische Hilfswissenschaftlerin in der Phonetik. Ich studiere im Master Computerlinguistik und Phonetik, wobei ich dieses Studium gut mit meinem Job als Hilfskraft verknüpfen kann. So kann ich erlernte Methoden und Skills direkt praktisch anwenden: Zum Beispiel arbeite ich mit Software, die man nutzen kann, um gesprochene Sprache zu untersuchen. Momentan unterstütze ich Jun.-Prof. Zahner-Ritter dabei zu erforschen, wie Kinder im Vorschulter mit Sprachassistenten reden. Dafür wappne ich mich mit meinem Laptop und Kopfhörern, um phonetische Feinheiten zu analysieren und festzuhalten. Aber auch die Pflege der Website gehört zu meinen Aufgaben.

Doch ich sitze nicht nur vor dem Bildschirm – auch Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit gehören zu unseren Aufgaben. Beispielsweise berichten wir Studieninteressierten an Infotagen über die Inhalte der Phonetik und erzählen gerne ein bisschen über das Studi-Leben außerhalb der Uni.

Falls ihr euch jetzt fragt, warum „Kaffee kochen und kopieren“ nicht als Aufgaben gelistet sind: Wir sind ein Team, in dem jeder/jede wertgeschätzt wird, unabhängig vom Abschluss. So wird das flexible und spannende Arbeiten als Hilfswissenschaftlerin durch ein gut organisiertes und eng miteinander verknüpftes Team positiv gestärkt.

Loes, Melanie
Melanie Loes
Meyer, Vivien
Vivien Meyer