City Campus 2012

Im Rahmen der Europäischen Initiative "Researcher's Night" fand am 28.09.2012 der "City Campus - Triers lange Nacht der Wissenschaft" statt. Auch die Phonetik war unter der Rubrik Krimi mit dem Thema: "Sprache, Sprechen und Verbrechen" präsent. Als Austellungsort stellte uns die Bundespolizeiinspektion Trier freundlicherweise den Konferenzraum nebst Dachterasse ihres Neubaus in der Weberbach zur Verfügung.

 

Unser Angebot an die zahlreichen Besucher bestand zum einen aus 2 Stationen zu grundlegenden phonetischen Analyseverfahren: Akustische Sprachanlyse und Sonographie.


Zum anderen gab es drei Stationen, an denen Aufgabenstellungen der forensischen Sprach- und Stimmenanlyse von den Besuchern gelöst werden konnten: Verortung von Dialektsprechern auf einer Deutschlandkarte, die Schätzung von Alter anhand der Stimme sowie die Wiedererkennung eines Sprechers unter mehreren Vergleichssprechern.


Umrahmt wurden diese interaktiven Exponate von dem Vortrag "Wissenschaft als Ermittlungshilfe. Wie Phonetiker Fahnder unterstützen." von Frau Prof. Dr. Braun. In diesem Vortrag erläuterte sie anhand von Beispielen, was der forensische Phonetiker aus einer Aufzeichnung der menschlichen Stimme über den Sprecher entnehmen kann und wie solche Angaben bei der Tätersuche helfen.