Modul "Marketing, Handel und Innovation"

Modulbeauftragte
Univ.-Professor Dr. Prof. h.c. Bernhard Swoboda/Univ.-Professor Dr. Rolf Weiber (10 Credits)

Qualifikationsziele
Das Modul vermittelt Kompetenzen in zwei aktuellen Themenfeldern des Marketing und umfasst in der Regel zwei Veranstaltungen:

  • Handel und Internationales Marketing (Swoboda)
  • Innovation und Marketing (Weiber)

Im Folgenden wird die Veranstaltung, die sich unter der Leitung von Herrn Univ.-Professor Dr. Prof. h.c. Bernhard Swoboda befindet, vorgestellt.

 

Handel und Internationales Marketing

Typ
Vorlesung, 2 SWS, 5 Credits - Teil des Moduls „Marketing, Handel und Innovation" (10 Credits)

Dozent
Univ.-Professor Dr. Prof. h.c. Bernhard Swoboda

Terminierung
Jeweils im Wintersemester

HM 4. Aufl. inkl. Unterüberschrift

Inhalt
Diese Vorlesung trägt einerseits der Bedeutung des Offline- und Online-Handels in den DACH-Ländern und andererseits der zunehmenden internationalen Verflechtung der wirtschaftlichen Tätigkeit Rechnung, die sich - neben den traditionell international tätigen produzierenden Unternehmen – in jüngerer Zeit verstärkt auch auf Konsumgüter- und Dienstleistungsunternehmen erstreckt.

Neben den Grundlagen des Offline- und Online-Handels sowie des Omnichannel-Retailing aus Managementsicht wird auf die Besonderheiten der internationalen Marktbearbeitung eingegangen. Im Einzelnen werden neben den Grundlagen des Handels (so Branchenspezifika, Entwicklungstendenzen und deren Einflussfaktoren, Offline-Betriebstypen und Online-Vertriebstypen) Wettbewerbsstrategien von Offline-, Online- und Omnichannel-Handelsunternehmen ebenso behandelt (insb. Positionierungs- und Profilierungsstrategien ggü. Kunden und im Wettbewerb) wie Gesamtunternehmensstrategien derselben Unternehmen (Diversifikation, Internationalisierung und Vertikalisierung). Hierdurch wird eine berufsqualifizierende Ausbildung in entsprechenden Unternehmen oder deren Lieferanten (so der Markenartikelindustrie) angestrebt. Praktische Perspektive von Managern und Unternehmen fließen durch vielfache Beispiel, Fallstudien und i.d.R. durch einen Gastvortrag stark in die Veranstaltung ein.

Als Basis für diese Veranstaltung erhalten Sie ein Foliensammlung und Readings.