Über unser Programm zur Examensvorbereitung

Der Fachbereich bietet ein umfangreiches Programm zur Vorbereitung auf die staatliche Pflichtfachprüfung an. Die einzelnen Bausteine des Programms zielen v.a. auf das Wiederholen des examensrelevanten Stoffes und das Trainieren der Klausursituation ab; daneben gewährleisten weitere Beratungs- und Betreuungsangebote eine gezielte und individuelle Vorbereitung. Die Kurse werden von den Professorinnen und Professoren des Fachbereichs abgehalten. Die Dozenten sind also gleichzeitig Prüfer in der staatlichen Pflichtfachprüfung und wissen damit, worauf es im Examen ankommt.

Die Angebote im Überblick

Das Examens-Repetitorium

ermöglicht die komprimierte Wiederholung abstrakten Wissens in strukturierter Form während der Vorlesungszeiten.

Das Ferienrepetitorium

ermöglicht die Wiederholung von Nebengebieten während der vorlesungsfreien Zeit und verhindert eine "Repetitoriumspause".

Der Klausurenkurs 

ermöglicht eine regelmäßige Klausurpraxis, oftmals mit Originalexamensklausuren und bietet Verbesserungsanreize durch Korrektur und Besprechung.

Die Klausurenklinik

ermöglicht eine gezielte und individuelle (Fehler-)Analyse und gibt konstruktive Verbesserungtipps.

Das Probeexamen

bietet die Möglichkeit, innerhalb eines kurzen Zeitraums komprimiert vier Klausuren aus den drei Fächern zu schreiben und so die Examenssituation zu trainieren.

Die Lerngruppenbörse

unterstützt bei der Vermittlung und Organisation von Lerngruppen zur Vorbereitung auf das Examen.

Das Kolloquium "aktuelle Rechtsprechung für Examenskandidaten"

ermöglicht die Bearbeitung und Diskussion aktueller, examensrelevanter Entscheidungen und das Training der verbalen Fertigkeiten für die mündliche Prüfung.

Die Repetenten-AG

Für Studierende, die sich nach einem Misserfolg im Examen auf die Wiederholungsprüfung vorbereiten, organisiert Prof. Eckardt eine besondere Kleingruppen-Arbeitsgemeinschaft ("Repetenten-AG"). Die genauen Termine und Inhalte finden Sie hier.