Fortbildungsangebote für ErzieherInnen

 

 

MINT lernen in der Kita

Fortbildungsreihe "Prozessbegleitung zur Implementierung des naturwissenschaftlichen Lernens"

„Forschen, Entdecken und Experimentieren – dies alles findet teilweise bereits in Kitas täglich statt. Die vorliegende Fortbildungsreihe bietet Fach- und Führungskräften in Kitas dabei eine umfassende Kompetenzentwicklung um die Themenfelder „Naturerfahrung“, „Naturwissenschaften“ und „Technik“ noch umfassender in die tägliche Arbeit zu integrieren. Diese aufeinander aufbauende Fortbildungsreihe bietet dazu den notwendigen Kompetenzerwerb um einerseits den Kindern ihrer Entwicklung gemäß angemessene Lernangebote zu machen und andererseits auch dieses Thema in ihre Organisation einzuführen und gemeinsam mit Ihrem Team umzusetzen.

 

Bisher im Fach "Biologie und ihre Didaktik" durchgeführte Fortbildungsmodule:

Modul A „Themenimpuls Naturerfahrung: Was schwimmt denn da? Den Lebensraum Wasser mit Kindern erkunden."

Donnerstag, 26.9. 2013, 09:00-15:00 Uhr   

Leitung: Prof. Dr. Andrea Möller, Dr. Katrin Kaufmann

In diesem Modul lernen ErzieherInnen, wie sie sich gemeinsam mit Kindern auf einfache Weise ein Fließgewässer physikalisch und biologisch erschließen. Dabei werden folgende Forscherfragen analysiert: Wie kann ich mit einfachen Mitteln und Methoden mit Kindern einen Bach erforschen? Wie und wo fängt man Tiere im Wasser? Was muss man dabei beachten? Im Anschluss an die Exkursion bietet sich die Möglichkeit, die gefangenen Tiere mithilfe von Lupe und Binokular im Labor „BioGeoLab“ genauer zu untersuchen. Mithilfe eines kindgerechten Bestimmungsschlüssels werden die einzelnen Organismen und ihre Bedeutung für den Lebensraum Wasser vorgestellt. Die in diesem Modul vorgestellten Materialien sollen die bereits vorhandenen Materialien im „Haus der kleinen Forscher Koffer“ (Thema Wasser) ergänzen und erweitern.

Hier finden Sie einen Bericht zum Workshop.

Modul B „Themenimpuls Naturerfahrung: Regenwurm, Assel, Stabschrecke und Co. - Spannende Experimente mit lebenden Tieren in der Kita“

Donnerstag, 12.03.2014 , 09.00-15.00 Uhr

Leitung: Prof. Dr. Andrea Möller, Dr. Katrin Kaufmann

Im Rahmen dieses Workshops stellen wir im „BioGeoLab“ drei wirbellose Tiere vor, die sich hervorragend für den Einsatz in Kitas eignen. ErzieherInnen lernen die Lebensweise der Tiere kennen und wie deren Haltung mit einfachen Mitteln und nahezu kostenneutral zu bewerkstelligen ist. Im Anschluss daran wird am lebenden Objekt selbst geforscht: Wir zeigen spannende,einfach umsetzbare, ungefährliche und ethisch vertretbare Beobachtungen und Experimente, die in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit mit Kindern umgesetzt werden können. Ebenso stellen wir spannende Forschungsprojekte vor, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden können.

Hier finden Sie einen Bericht zum Workshop.