Veranstaltungskalender

Hybridworkshop & Online-Vortragsreihe: Weihnachtsfilme lesen

30.11.2021, 18:00–20:00 Uhr
+ weitere Termine
Vortrag | Diskussion

Programm Hybridworkshop 19./20.11.2021 Online Vortragsreihe 30.11. – 14.12.2021

#WeihnachtsfilmeLesen

Hybridworkshop 19./20.11.2021 (Fernuni Hagen/hybrid)

Freitag, 19. November 2021

14:00 - 14:15 Uhr Begrüßung 

14:15 - 15:15 Uhr Panel I

Claudia Liebrand (Köln): Christmas is all around – Love is all around. Kulturtheorien der Liebe in Richard Curtis‘ Love Actually (2003)

Annette Keck (München): Weihnachten als Krise des Familialen in Bridget Jones

Kaffeepause

15:30 - 16:30 Uhr Panel II

Nikolas Immer (Trier): Lupita Gloriosa. Tugendrigorismus in René Cardonas Weihnachtsgroteske Santa Claus (1959)

Irina Gradinari (Hagen): Genre- und Race-Transformationen in Frozen (2013) und Frozen II (2019)

Kurze Pause

16:45 - 17:45 Uhr Panel III

Kristina Bedijs (Hannover): Weihnachten zu Hause oder die heterosexuelle Paarbeziehung als Norm

Lisa Andergassen (Potsdam): Pornografische Parodien weihnachtlicher Besinnlichkeit

Gemeinsames Abendessen

Samstag, 20. November 2021

09:30 - 10:30 Uhr Panel IV

Michael Niehaus (Hagen): Inklusives Weihnachten inklusive. Eine kleine Weihnachtsgeschichte (1999)

Julia Glitz (Hagen): „Man ist etwas Besonderes wenn man anders ist“. Weihnachten im Trickfilm der Neunziger Jahre.

Kaffeepause

11:00 - 12:00 Uhr Panel V

Birte Christ (Giessen): Weiße Weihnachten? – „Race“ und Sentimentalismus in The Christmas Chronicles I (2018) and II (2020)

Helen Hockauf (Augsburg): Die Setzung des Anderen. Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste als tradiertes Kulturelement der christlichen Gesellschaft

Mittagspause

13:00 - 14:00 Uhr Panel VI

Irmtraud Hnilica (Hagen): Einen Dad, ein Brüderchen und ein Haus. Familienmodelle in George Seatons und Les Mayfields Das Wunder von Manhattan (1947, 1994)

Sandra Beck (Mannheim): John McClane im Bade. Exemplarische Erkundungen von Nass-Szenen im Weihnachtsfilm, von Die Hard bis Prinzessin Fantaghirò

Kurze Pause

14:15 - 15:00 Uhr Panel VII

Philipp Schmerheim (Hamburg): Ein Fest der Hiebe. Slapstick-Gewalt, Absolution per Kreditkarte und Kindliche Einsamkeit zu Weihnachten in Home Alone und Home Alone 2: Lost in New York

Abschlussdiskussion

Organisation: Prof. Dr. Andrea Geier (Universität Trier), Jun.-Prof. Dr. Irina Gradinari (FernUniversität in Hagen) und Dr. Irmtraud Hnilica (FernUniversität in Hagen)

Kontakt: irmtraud.hnilica@fernuni-hagen.de

Online-Vortragsreihe 30.11.-14.12.2021 (immer dienstags, 18 Uhr)

30. November 2021

Simon Sahner (Greifswald): Millenials – allein zu Haus: Die Serie Über Weihnachten im Kontext von Kitsch, Nostalgie und Streamingzeitalter

7. Dezember 2021

Thomas Wortmann (Mannheim): Geld und/oder Liebe? Jack Golds Der kleine Lord (1980)

14. Dezember 2021

Andrea Geier (Trier): Märchenhafte Ordnungen in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (race, class, gender)

Workshop und Vortragsreihe sind eine Kooperation des Centrums für Postcolonial und Gender Studies (CePoG) der Universität Trier und der an der FernUniversität in Hagen beheimateten AG Gender Politics.

Weitere Termine:
  • 07.12.2021, 18:00–20:00 Uhr
  • 14.12.2021, 18:00–20:00 Uhr
  • 19.11.2021 14:00–20.11.2021 15:00
Kontakt: CePoG (zig@uni-trier.de)
Anmeldung erforderlich: Ja
Informationen zur Anmeldung:

Workshop: Anmeldungen erbeten unter cepog@uni-trier.de oder carolin.rolf@fernuni-hagen.de

Vortragsreihe: Anmeldung bitte bis spätestens einen Tag vor dem jeweiligen Vortrag mit Stichwort "Weihnachtsfilme lesen" an cepog@uni-trier.de. Der Zoom-Link wird zeitnah per Mail verschickt.

Kontakt für die Anmeldung: cepog@uni-trier.de
Kosten: Nein
Anhang:
Weitere Informationen:

Zur Übersicht