Veranstaltungskalender

Trierer Gespräche zu Recht und Digitalisierung - Plattformregulierung

30.11.2021, 18:30–20:00 Uhr
+ weitere Termine
Vortrag | Diskussion

Die Trierer Gespräche zu Recht und Digitalisierung sind im WiSe 2021/22 der Plattformregulierung gewidmet. Sie sind öffentlich und finden online über Zoom statt.

30.11.2021: Der Digital Markets Act (Prof. Dr. Rupprecht Podszun, HHU Düsseldorf)

Der Plattformmarkt wird von einigen mächtigen Plattformen dominiert, sogenannten „Gatekeepern“. Zunächst legt der DMA  fest, welche Kriterien eine Plattform erfüllen muss, um als solcher eingestuft zu werden. Hierzu gehören zum Beispiel eine starke wirtschaftliche Position in der EU und die Rolle als Vermittler zwischen Nutzern und Unternehmen. Dann legt der DMA diesen Gatekeepern bestimmte Pflichten für einen fairen Wettbewerb auf.

11.01.2022: Der Digital Services Act (Prof Dr. Ruth Janal, Universität Bayreuth)

Der DSA ist die europäische Reaktion auf neue Gegebenheiten der Plattformökonomie. Er legt Online-Vermittlern, die ihre Dienste im Binnenmarkt anbieten, abhängig von ihrer Größe neue Verpflichtungen auf. Hierzu gehören zum Beispiel Beschwerdemechanismen und Sicherheitsüberprüfungen von Drittanbietern.

Weitere Termine:
  • 11.01.2022, 18:30–20:00 Uhr
Kontakt: IRDT (irdt@uni-trier.de)
Anmeldung erforderlich: Ja
Informationen zur Anmeldung:

Zum Erhalt der Zugangsdaten senden Sie bitte bis zum jeweiligen Veranstaltungstag eine Mail an irdt@uni-trier.de.

Kosten: Nein
Weitere Informationen:

Zur Übersicht