Königsgrab erzählt vom Alltagsleben im Alten Ägypten

Trierer Ägyptologinnen untersuchen Gräber der Pharaonen

200 km nördlich von Luxor befindet sich das Gräberfeld mit den frühesten Pharaonen Ägyptens aus der 1. und 2. Dynastie (ca. 3000-2700 v. Chr.). Seit 2001 ist Dr. Heidi Köpp-Junk, Assistentin in der Ägyptologie Trier, an der Ausgrabung beteiligt, die durch das Deutsche Archäologische Institut Kairo unter der Leitung von Prof. Dr. Christiana Köhler durchgeführt wird. Im Frühjahr war die Wissenschaftlerin in Begleitung von zwei Trierer Studentinnen erneut vor Ort.

Zum Bericht im Unijournal