Althistoriker bauen ein Römerschiff auf dem Campus

Das außergewöhnliche Projekt soll den antiken Seehandel erklären

Wie kann das funktionieren? Althistoriker unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Schäfer werden im kommenden Jahr ein seetaugliches römisches Segelschiff in Originalgröße und detailgetreu nachbauen. Diese Rekonstruktion soll der Wissenschaft verraten, wie die Römer Handel auf den Meereswegen betrieben. Laurons 2, so der Name des Schiffs, kann noch mehr: Es soll dazu beitragen, das römische Wirtschaftssystem und den antiken
Handel insgesamt zu verstehen.

Zum Bericht im Unijournal