Projektname: TrigitalPro – Digitalisierungsbezogene Professionalisierung in der Lehrerbildung der Universität Trier

Digitalisierung ist vor dem Hintergrund der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ (2016) ein Arbeitsschwerpunkt von besonderer Bedeutung für die Lehrerbildung. An der Universität Trier wird Digitalisierung als Teil der Universitätsentwicklung verstanden: Ziel ist die digital gestützte Erweiterung von Lehrräumen und -zeiten, Betreuungs- und Kommunikationsformen sowie die abgestimmte Integration von analogen und digitalen Elementen in die Präsenzlehre. Lehramtsstudierende sollen als Schlüsselakteure für die digitale Transformation in ihrem künftigen Tätigkeitsfeld nicht nur Wissen und Können über digitale Bildungskonzepte erwerben und reflektieren, sondern als Multiplikatoren in die Schulen tragen und die Digitale Schule verantwortlich mitgestalten.

Das Projekt TRIGITAL pro zielt darauf, Digitalisierung in der Lehrerbildung zu etablieren, damit Studierende digitale Bildung als unverzichtbares Element des eigenen Professionalierungsprozesses begreifen. Dies wird im Arbeitsfeld 01 durch eine digitale Weiterentwicklung bestehender Beratungs- und Förderangebote erreicht. In Arbeitsfeld 02 entstehen ein Pflichtmodul Medienbildung, das eine Weiterentwicklung des 2016 implementierten Zusatzzertifikates „Lehren und Lernen in der digitalen Gesellschaft“ ist, sowie Wahlpflichtmodule zu den Querschnittsthemen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, „Demokratiebildung“ sowie „Berufliche Orientierung“. Sie thematisieren entscheidende Auswirkungen der Digitalisierung in unterschiedlichen gesellschaftlichen Handlungsfeldern und markieren die Notwendigkeit einer transdisziplinären Ausrichtung und Vernetzung der Lehrerbildung zwischen den Bildungswissenschaften, Fachwissenschaften und Fachdidaktiken. Arbeitsfeld 03 umfasst ein Forschungsprogramm, das auf der Basis eines quantitativ angelegten Monitorings und komplementärer qualitativer Erhebungen die Entwicklung professions- und digitalisierungsbezogener Kompetenzen und Haltungen Studierender untersucht.

Projektförderung im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

Projekthomepage: www.trigitalpro.uni-trier.de

AGIL-Ansprechpartner: Thomas Wetzstein, Elena Christian