Porträt Patrick Reinard

Jun.-Prof. Dr. Patrick Reinard

Seit September 2021 ist Patrick Reinard Juniorprofessor für Papyrologie an der Universität Trier.

Patrick Reinard studierte Geschichte mit dem Schwerpunkt Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Latein an der Universität Trier. Nach dem Magister-Abschluss im Jahr 2010 war er von Oktober 2010 bis 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Seminar für Alte Geschichte der Philipps-Universität Marburg. Im Jahr 2014 wurde er mit einer zweibändigen papyrologischen Arbeit zur Kommunikation und Ökonomie im kaiserzeitlichen Ägypten promoviert. Als Lehrbeauftragter war er 2015 an der Universität Kassel und ab Oktober 2015 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier tätig. Hier erhielt er 2019 den Lehrpreis der Universität.

Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte liegen in der Edition und historischen Auswertung von Papyri, Ostraka und Inschriften, wobei insbesondere Fragen der antiken Wirtschafts-, Sozial- und Alltagsgeschichte im Fokus stehen; exemplarisch seien die Themen Wiederverwendung und ‚Recycling‘ in der Antike, abstraktes Denken über Markt- und Preisbildungsprozesse, Handel und Distribution von Nahrungsmitteln und Gebrauchsgütern oder der römische Indienhandel samt der Ausgestaltung der Infrastruktur in der ägyptischen Ostwüste sowie an den Küsten des Roten Meeres genannt. Zum letztgenannten Bereich gibt Patrick Reinard gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Universitäten Changchun, Innsbruck, Bochum und Trier u.a. die internationale Publikationsreihe ‚Muziris. Historical papyrology, epigraphy and neighbouring fields in ancient cultures‘ heraus.

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind Aufstände und Unruhen im römischen Ägypten und ihr Niederschlag in papyrologischen Zeugnissen, insbesondere die sogenannte jüdische Erhebung im frühen 2. Jh. n. Chr.

Ferner forscht er zur Wissenschaftsgeschichte der Altertumswissenschaft im 19. und frühen 20. Jahrhundert sowie im Bereich der Digitalen Altertumswissenschaft; unter anderem ist er im Vorstand der ‚Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV‘ aktiv.

► Mehr Infos zur Professur