Die Teilnehmenden der Fortbildung „Social Innovation Education“ machen für Workshops Halt in Trier, Heidelberg, Bilbao und Oslo. In der letzten Fortbildungseinheit in Oslo lernen sie Investorinnen und Investoren von ihrer sozialen Idee überzeugen und nachhaltig etablieren.
Die Teilnehmenden der Fortbildung „Social Innovation Education“ machen für Workshops Halt in Trier, Heidelberg, Bilbao und Oslo. In der letzten Fortbildungseinheit in Oslo lernen sie Investorinnen und Investoren von ihrer sozialen Idee überzeugen und nachhaltig etablieren.

Coaching: Gesellschaftliche Probleme lösen

In einem Fortbildungsprogramm leitet die Universität Trier Bürgerinnen und Bürger von der Idee bis zur tragfähigen sozialen Innovation. Es werden Teilnehmende gesucht!

Die Organisationspädagogik an der Universität Trier gestaltet ein Fortbildungsprogramm, in dem Ideen entwickelt werden sollen, die unsere Gesellschaft besser, inklusiver und gerechter machen. Nach einer ersten erfolgreichen Erprobung des Programms von „Social Innovation Education“ (SIED) und Anpassungen des Lehrinhalts, soll das Fortbildungsprogramm in einem weiteren Testlauf erprobt werden. Die Teilnehmenden entwickeln darin in einem europäischen Netzwerk ihre Ideen für eine bessere Zukunft.

In dem sechsmonatigen Programm werden Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern von der Idee bis zum fertigen Konzept inklusive Geschäftsmodell angeleitet. Ziel ist es, jeweils eine Innovation pro Team, im sozialen Bereich zu kreieren. Im Januar 2022 startet das Fortbildungsprogramm und geht bis Juni 2022. Die Teilnehmenden nehmen an Workshops in Heidelberg, Trier, Oslo und Bilbao teil. Dort werden die Ideen entwickelt, diskutiert und verbessert sowie Wissen rund um das bestehende europäische Wohlfahrtssystem vermittelt. Zusätzlich werden inspirierende sozial-unternehmerische Projekte aus anderen europäischen Ländern vorgestellt und europäische Kontakte vermittelt. Am Ende des Programms prämiert eine Jury die besten Projekte.

Teilnahmebedingungen

Für Teilnehmende ist es von Vorteil, wenn sie bereits im sozialen Bereich tätig sind, etwas Berufserfahrung mitbringen oder sozialen Themen gegenüber sehr aufgeschlossen sind. Besonders interessant ist das Fortbildungsprogramm für Führungskräfte aus sozialen Unternehmen oder Einrichtungen sowie für alle Gründungswilligen. Vor allem im Raum Trier werden Teilnehmende gesucht, um auch diese Region sozial und innovativ weiter zu entwickeln.

Die Teilnahmegebühr an dem sechsmonatigen Fortbildungsprogramm beträgt 2000 Euro. Die Reisekosten werden von der EU erstattet und das Programm kann berufs- oder studienbegleitend absolviert werden. Finanziert wird SIED durch das Programm Erasmus+. Eine Anmeldung ist unter der Website des Projekts bis zum 19. November 2021 möglich: http://www.socialinnovationedu.eu/. Die Plätze sind, zwecks Erhaltung einer produktiven Arbeitsweise, limitiert und werden nach Sichtung aller Anmeldungen durch die Projektleitung vergeben.

► Mehr Informationen zur Fortbildung Social Innovation Education

Fortbildung „Social Innovation Education“

Datum: Januar bis Juni 2022
Anmeldung bis 19.11.2021: http://www.socialinnovationedu.eu/

Kontakt

Social Innovation Education
Prof. Dr. Andreas Schröer
Organisationspädagogik
Mail: schroeeruni-trierde
Tel. +49 651 201-2379