Jacqueline Staub

Jun.-Prof. Dr. Jacqueline Staub

Seit Januar 2022 ist Jacqueline Staub Juniorprofessorin für die Didaktik der Informatik.

Im Rahmen ihrer Junior-Professur fördert sie die Aus- und Weiterbildung von Informatik-Lehrpersonen in Rheinland-Pfalz und untersucht den Umgang von Fehlern bei Programmiernovizen.

Sie studierte Informatik und absolvierte das Lehramt für Informatik an der ETH Zürich. Ab 2016 entwickelte Jacqueline Staub im Rahmen ihres Doktorats eine Programmierumgebung, die der Erforschung von Fehlern bei Programmiernovizen dient. Vor ihrem Ruf an die Universität Trier war sie als Postdoc am Ausbildungs- und Beratungszentrum der ETH Zürich tätig und wirkte als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Graubünden mit in der Entwicklung des neuen Informatiklehrgangs.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Entwicklung und Erforschung einer Programmierumgebung, die die Vermittlung von Informatikkonzepten im Spiralcurriculum vom Kindergarten bis zum Abitur ermöglichen soll. Zum Zeitpunkt ihrer Promotion 2021 wurde die Lernumgebung in der Schweiz bereits von mehreren zehntausend Schülerinnen und Schülern aktiv im Unterricht verwendet. Sie hofft, im Rahmen ihrer Tätigkeit in Trier enge Kontakte mit den regionalen Schulen knüpfen zu können und die Informatik stärker in der schulischen Bildung verankern zu können.