Studiengangdokumente

Studiengangdokumente

Erstellung der Studiengangdokumente

Im Zuge der Einrichtung neuer Studiengänge müssen folgende Dokumente erstellt werden:

  • Studiengangkonzept, einschließlich Qualifikationsziele des Studiengangs,
  • Fachprüfungsordnung,
  • Modulhandbuch mit vollständigen Modulbeschreibungen,
  • Modulübersicht und Studienverlaufsplan,
  • Diploma Supplement.

Die Erarbeitung der Dokumente erfolgt durch die Studiengangkommission bzw. die/den Studiengangsverantwortliche/n in Kooperation mit der Stabsstelle Qualitätsmanagement bzw. durch die Abteilung II (Fachprüfungsordnung). Alle Dokumente müssen spätestens zum Termin der Sitzung des Fachbereichsrates, an der über die Einführung des Studiengangs entschieden wird, in endgültiger Fassung vorliegen.

Veröffentlichung der Studiengangdokumente

Ein Teil der Studiengangdokumente, namentlich die Fachprüfungsordung, das Modulhandbuch sowie Modulübersicht und Studienverlaufsplan, müssen öffentlich zugänglich und daher online verfügbar gemacht werden. Fachprüfungsordnung, Modulübersicht und Studienverlaufsplan werden durch die Zentrale Studienberatung im zentralen Bereich "Studienangebot" der Universitätshomepage eingestellt. Die Veröffentlichung des Modulhandbuchs erfolgt in zwei Schritten: Zunächst bildet das Hochschulprüfungsamt die Fachprüfungsordnung samt Modulen in PORTA ab (Grundstruktur). Den Fächern obliegt im Anschluss die Einstellung sowie laufende Pflege und Aktualisierung der zugehörigen Modulbeschreibungen auf PORTA.

Für die Bearbeitung der Modulbeschreibungen auf PORTA – sei es im Zuge der Einrichtung neuer oder im Zuge der Änderung bereits bestehender Studiengänge oder auch regelmäßig zur Aktualisierung veralteter Angaben – sind grundsätzlich die Lehreinheiten zuständig. Die zuständige Mitarbeiterin bzw. der zuständige Mitarbeiter kann diese nach Freischaltung der schon bestehenden eigenen Kennung als PORTA-Modulbearbeiter direkt in PORTA durchführen.