Experience reports from Outgoing-Students

Erasmus Experience Report by Manuel H., M.Sc. Business Administration, M.Sc. in Economic Analysis and Measurement, Master in European Labour Studies (MEST) – stay at the London School of Economics and Political Science (LSE)

I was able to study already two times abroad during my studies at the University of Trier. Both times I went to the United States. There I had some very good experiences with persons from different kinds of cultures. The pinnacle of my master studies was the MEST stay at the LSE. To increase my knowledge about the people from the United Kingdom and to study at one of the top universities in the world was a very special experience. My courses contained country-comparisons of different labour market systems, different national education systems, collective actions by employers and many more topics to increase my stock of knowledge. I was especially impressed by the work in small groups and the weekly work on topics in the seminars as well as the dedication of the students. The stay abroad helped me to acquire additional economic knowledge and it allowed me to see first hand how teaching is conducted at such a prominent university. Both, I am certain, will help me to develop a good teaching style in the doctoral program at the Texas A&M University and it helps me to grow using this very good foundation in economics and business.


Erasmus Experience Report by Sarah K., M.Sc. Business Administration, Master in European Labour Studies (MEST) – stay at the University College Dublin (UCD)

After spending two Erasmus semesters in France, I was excited to get to know more of Europe and the different cultures it has to offer. During my business administration master program at the University of Trier, I was given the perfect chance to live in another country: Dublin, Ireland. With the possibility to get to learn about and experience the Irish culture, meet the friendly Irish people, and at the same time earn a double degree, I couldn’t pass up this once in a lifetime opportunity. I spent the semester at University College of Dublin studying in the Michael Smurfit Graduate Business School. I soon made new friends from all parts of the world and enjoyed living on campus with the other students. My courses challenged me tremendously and I learned a lot in just my short time there. Through approaching subjects differently compared to my previous studies, I learned a whole new perspective on business.  I even had the chance to work with an Irish company. Through this project our team looked for an international strategy to enter Indonesia’s market with the company’s products. Besides working on a strategic plan for Indonesia, I also worked on international studies in Singapore, Russia, Hungary, among others, which gave me a perspective on business models and industries from all over the world. After returning to Germany, I started my master thesis called “job satisfaction and job turnover in Switzerland.” After I finished my thesis, I started a trainee program in marketing for one of Germany’s biggest breweries. When applying for jobs, companies were interested in this international experience I had been a part of because of the rigor of the program and the knowledge I had gained about the international market. This experience is all thanks to the MEST (ELMS) program, which allowed me to immerse myself in a new culture and to challenge myself academically giving me an advantage in my new job.


Erfahrungsbericht von Sarah K., M.Sc. Dienstleistungsmanagement, Master in europäischen Arbeitsbeziehungen (MEST) - MEST-Aufenthalt am University College Dublin (UCD), 2014

Nach einem Auslandsaufenthalt in Frankreich war meine Lust auf andere Kulturen und Europa geweckt. Da kam das Angebot im Master Dienstleistungsmanagement der Uni Trier genau richtig für mich: Im Ausland studieren mit Abschluss an der Gastuniversität – dieses Angebot wollte ich mir nicht entgehen lassen und meldete mich für ein Semester in Dublin an der UCD Michael Smurfit Graduate Business School an. Herzlichst von den Iren vor Ort aufgenommen, lebte ich mich schnell am Campus ein und fand rasch neue Freunde. Herausfordernd waren die Kurse, in denen nicht nur ein irisches Unternehmen beim Markteintritt in Indonesien beraten wurde, sondern auch Studien über Singapur, Russland, Ungarn und andere Länder anzufertigen waren. Nach meiner Rückkehr begann ich meine Masterarbeit zum Thema Arbeitszufriedenheit und Arbeitsplatzwechsel in der Schweiz bevor ich direkt im Abschluss in ein zweijähriges Trainee-Programm bei der Bitburger Braugruppe starten durfte. Auch dank des MEST-Programms, für das sich stets viele Unternehmen sowie Freunde, Kommilitonen und Bekannte sehr interessiert haben, konnte ich einen Arbeitsplatz finden, in dem ich meine Erfahrungen in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen täglich einbringen kann.


Erfahrungsberichte von Incoming-Studierenden

Erfahrungsbericht von Janka N., Heimatuniversität Université de Toulouse 1, MEST-Aufenthalt an der Universität Trier

Nach vier Jahren Berufserfahrung im Rechtsgebiet habe ich mich entschieden weiter zu studieren. Ich hatte feste Vorstellungen: Ich wollte meine allgemeinen Wirtschafts- und Rechtskenntnisse erweitern. Desweiteren suchte ich eine neue Herausforderung. So habe ich die perfekte Kurskombination mit dem MEST-Programm gefunden. Da das Programm eine Austauschmöglichkeit vorsieht, konnte ich ein Semester an der Université de Toulouse 1, eines an der Universität Trier und ein sechsmonatiges Praktikum bei Airbus absolvieren. Diese Möglichkeiten haben mir erlaubt meinen Horizont zu erweitern und mich so auf internationale Tätigkeiten vorzubereiten. Seit meinem Abschluss des MEST-Programms bin ich ich als legal counsel bei einer IT Firma in Zürich angestellt.
Meine Wahl fiel schnell auf die Universität Trier: Die MEST-Professoren haben einen hervorragenden Ruf und die Uni hat breite Austauschpartnerschaften. Durch das internationale Ambiente der Kurse konnte ich verschiedenste Kulturen und deren Denkweise kennenlernen. In einer Gruppenarbeit im Rahmen des International Managements durfte ich mit Kommilitonen aus Belgien, Deutschland, Ungarn und Taiwan zusammenarbeiten. Die Kommilitonen und Professoren standen mir immer mit Rat und Tat zur Seite. War es eine Frage bezüglich Prüfungsanmeldungen oder eine Empfehlung zum Praktikumsplatz - immer wurde mir geholfen. Dank der Partnerschaft des Konfuzius-Instituts der Universität Trier und der Universität Xiamen habe ich sogar an der Summer School in China teilgenommen. Das MEST-Programm war ein einzigartiges Erlebnis bei dem ich interessante und liebenswerte Menschen kennenlernen durfte.