Graecum und/oder Latinum?!

Manche Fächer setzen das Latinum und/oder Graecum voraus. In folgenden Fächern gibt es diese Zugangsvoraussetzungen:

  • Französisch, Italienisch, Spanisch (Achtung: Änderung für Studienbeginn 01. April 2020 s.u.)
  • Latein, Griechisch
  • Geschichte
  • Katholische Religion

In manchen Fächern ist der Nachweis der Sprachkenntnisse Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang. In manchen ist das Latinum/Graecum bereits Eingangsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang oder ist spätestens bis zum Ende des 4. Semesters nachzuweisen (siehe Grafik unten).

Soweit diese Kenntnisse nicht bereits zu Beginn des Studiums vorliegen, sind sie im Verlauf des Bachelorstudiengangs zu erwerben. Es ist Aufgabe der Studierenden, sich in angemessener Zeit, z. B. über Vorkurse, Begleitkurse, Tutorien, Förderkurse an oder außerhalb der Universität die geforderten sprachpraktischen Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen und nachzuweisen.

► Kontakt und Informationen zum Erwerb des Latinums/Graecums an der Universität Trier

Wichtige Neuerung für Master Lehramt Gymnasium Französisch, Spanisch und Italienisch:

Laut einer Änderung der Landesverordnung über die Anerkennung von Hochschulprüfungen lehramtsbezogener Bachelor- und Masterstudiengänge entfällt das Latinum als Zugangsvoraussetzung für den Master Lehramt Gymnasium in den Fächern Französisch, Spanisch und Italienisch für Studierende, die ab dem 01. April 2020 ihr Studium beginnen. Stattdessen werden nun Lateinkenntnisse gefordert, die im Rahmen der Bachelormodule erworben werden. D.h. Studierende, die ab dem SoSe 2020 im B.Ed. neu eingeschrieben werden, müssen den Nachweis eines Latinums zur Einschreibung in den Master nicht mehr führen.

Für die bereits eingeschriebenen Studierenden im B.Ed. hat der Gesetzgeber eine Übergangsregelung formuliert, welche den Nachweis von Lateinkenntnissen durch den Besuch von Veranstaltungen im Fach Latein vorsieht.

Die Universität Trier wird für die Einschreibung in den Master auf diesen Nachweis für die Einschreibung ab dem SoSe 2020 verzichten, um den Studierenden einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Die Fächer setzen voraus, dass die Studierenden die Kenntnisse erworben haben bzw. erwerben werden.