PD Dr. Rita Voltmer – Abgeschlossene Projekte

Ausstellung

hexentod. Hexereiverfahren im Hunsrücker Raum (16. und 17. Jahrhundert)

Inhaltliche Konzeption (Kuratorin und Autorin), Organisation und Betreuung der Wanderausstellung: PD Dr. Rita Voltmer

Die Ausstellung erfolgte im Rahmen der Leader Maßnahme „Frauen in der Hunsrück-Region im Wandel der Zeiten“ mit der Lokalen Aktionsgruppe Hunsrück (LAG), in Kooperation mit dem Projektinitiator, dem Frauenforum Rhein-Hunsrück.

Bisherige Ausstellungsorte:

  1. Hunsrück-Museum Simmern (in aktualisierter Form)
    28. September 2018 bis Ende 2018
    Homepage:http://www.hunsrueck-museum.de/ausstellungen/hexentod/

  2. Archäologiepark Belginum, Archäologiepark Belginum der Gemeinde Morbach
    Keltenstraße 2, D-54497 Morbach
    17. April bis 6. November 2016
     
  3. Haus der regionalen Geschichte (Kastellaun),
    September 2013 bis Dezember 2014
    Homepage: www.unterburg-kastellaun.de/Haus-der-regionalen-Geschichte.etc

Herren und Hexen. Hexenverfolgungen in „kleinen“ Herrschaftsräumen

Leiterin: PD Dr. Rita Voltmer

Gefördert durch den Forschungsfonds der Universität Trier (2017)

Das Projekt »Herren und Hexen. Hexenprozesse in der Nordeifel und in angrenzenden Regionen«

wurde 2013 bis 2016 gefördert vom Landschaftsverband Rheinland und dem Geschichtsverein des Kreises Euskirchen

Landschaftsverband Rheinland

Hilfskräfte in unterschiedlichen Phasen der Projekte:
Anne Diblik B.Ed, Jan Kreller, Isabella Lang, M.Ed., Catrin Schulz, Simon Tretter, M.A.