Rita Voltmer (aktuelle Vorträge 2022)

  • Hexen im Heiligen Reich. Die Hexenverfolgung in geistlichen Territorien, 14.-17. September 2022, Internationale Tagung des AKIH im Tagungshaus Weingarten; Tagungsorganisation gemeinsam mit Wolfgang Behringer und Gerd Schwerhoff; gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung (Tagungsflyer)
  • Die Tyrannei der Hexenbischöfe. Zum Ursprung eines populären Narrativs; öffentlicher Abendvortrag auf der Internationalen Tagung Hexen im Heiligen Reich. Die Hexenverfolgung in geistlichen Territorien (siehe oben), 14. September 2022
  • Magic and Witchcraft: Antique and Medieval Roots, Early Modern Outcomes; Central European University – Summer School; Budapest,24–29 July, 2022; Teilnahme mit folgenden lectures: 1. Demonology and witch hunting in early modern Europe and its colonies; 2. Circulation of knowledge: The sabbat imaginaire in the media (pamphlets, broadsheets, images); 3. In the pursuit of realities: myths about witches. The constructions pf Enlightenment, romanticism, neopaganism, and feminism (18th – 21rst century)
  • Scheitern im Hexenprozess / scheiternde Hexenprozesse?Sektionsvorbereitung und Diskussion auf der Klausurtagung „Resilienz und Scheitern“ der FOR 2539 "Resilienz - Gesellschaftliche Umbruchphasen im Dialog zwischen Mediävistik und Soziologie", Universität Trier,9.-10. März 2022
  • Resilienz – Hexen- und Kriminalitätsforschung aus soziologischer Perspektive, Vortrag gehalten im Kolloquium „Neuere Forschungen zur Kulturgeschichte“ am Lehrstuhl Frühe Neuzeit, Universität des Saarlandes (Prof. Dr. Wolfgang Behringer) am 27. Januar 2022