Lehren und Lernen in Theorie und Praxis

01.12.2022 | 09:00 - 16:30 und 02.12.2022 | 09:00 - 16:30 |

Dr. Michael Fischer

Veranstaltung im Rahmen des hochschuldidaktischen Programms 2022 der Arbeitsstelle gute und innovative Lehre

Veranstaltungsbeschreibung
Durch die Umstellung der Studiengänge auf das Bachelor- und Master-System werden von Lehrenden neue Lehr- und Lernformen gefordert. Begriffe wie „The Shift from Teaching to Learning“, „Aktivierende Lehre“ oder „Constructive Alignment“ stehen im Raum. Damit einher geht auch eine veränderte Rolle der Lehrenden und ihrer Verantwortung für den Lernerfolg. Die Veranstaltung unterstützt Lehrende bei diesen vielfältigen Aufgaben und soll als Grundlagenkurs in die universitäre Lehre einführen. Im Fokus steht dabei die Frage, wie eine Lehrveranstaltung lernförderlich geplant und durchgeführt werden kann. Vermittelt werden dazu lernpsychologische und didaktische Prinzipien, Lehrstrategien und Lehrmethoden zur Aktivierung der Studierenden und die Vorgehensweise bei einer kompetenzorientierten Sitzungs- und Semesterplanung. Die Inhalte des Kurses zielen auf die Präsenzlehre ab, jedoch lassen sich die Grundlagen auch auf die Online-Lehre übertragen.

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
15

Anmeldung
Anmeldung über die Homepage der Arbeitsstelle gute und innovative Lehre.

Veranstaltung im Rahmen einer Reihe
Hochschuldidaktisches Programm 2022, HD03

Veranstaltungsformat
Workshop

Veranstaltungssprache
Deutsch

Karrierephase
Alle

Kompetenzfeld
Lehre, Internationalität

Bemerkung
Der Kurs findet als zweitägige Präsenz-Veranstaltung am 1.-2. Dezember 2022 jeweils von 9-16.30 statt. Ihre Anmeldung ist für beide Tage gültig.