Herzlich willkommen auf den Seiten des Zentrums für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK) 

Das ZIMK ist eine zentrale Einrichtung der Universität Trier. Neben dem Betrieb der informationstechnischen Infrastruktur (E-Mail, Websites, Server, Netzwerk, Arbeitsplätze) gehören auch Projektunterstützung, Beratung, Schulung sowie Aus- und Weiterbildung zum Portfolio. Das ZIMK sorgt für einen sicheren, stabilen und nachhaltigen Einsatz der IT-Ressourcen und ist für deren Bereitstellung verantwortlich.

Für sämtliche Fragen zu unseren IT-Services steht Ihnen unser Service-Punkt gerne zur Verfügung.


Nachruf Dr. Michael Trauth (* 10. Mai 1950, + 1. Juni 2022)

Die Kolleginnen und Kollegen im ZIMK sowie in den Fächern der Universität Trier haben die traurige Nachricht vom Tod von Dr. Michael Trauth erfahren, der vielen ein langjähriger Wegbegleiter, Kollege und geschätzter Freund war.

Nach dem Studium der Klassischen Philologie und der Geschichte in Heidelberg und Trier war Michael Trauth zunächst als Mitarbeiter im Fach Neuere Geschichte, dann bis zu seiner Pensionierung 2015 als Mitarbeiter des Zentrums für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK) für die Universität Trier tätig.

Er hinterlässt ein wissenschaftliches Werk, das verschiedenste Genres und Disziplinen umfasst. Mit Blick auf die Forschungsgegenstände lassen sich Beiträge zur Neueren Geschichte, darunter insbesondere seine Dissertation „Eine Begegnung von Wissenschaft und Aufklärung. Die Universität Trier im 18. Jahrhundert“ (Trier 2000) sowie seine Mitarbeit an dem mehrbändigen Standardwerk „Grundfreiheiten, Menschenrechte 1500-1850: eine internationale Bibliographie“ (Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 1991/1992), herausheben. Hinzu kommen Aufsätze zu Texten und Themen der Klassischen Philologie sowie insbesondere zahlreiche Aufsätze zur Methodenreflexion der elektronischen Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften.

Diese Reflexionen erwuchsen aus intensiver Alltagspraxis, denn der größte Teil seines Arbeitspensums floss in digitale Projekte, mit denen er zahlreiche Lexikon-, Index-, Register-, Datenbank- und insbesondere Editionspublikationen ermöglichte. Er erkannte früh das Potential in TUSTEP (dem Tübinger System von Textverarbeitungs-Programmen) und brachte damit die schönsten Ergebnisse für die digitale Textanalyse und die Editionsphilologie zum Vorschein. Er galt sicherlich als eine der Koryphäen der Arbeit mit und der steten Weiterentwicklung von TUSTEP, der in selbstloser Hilfsbereitschaft dafür sorgte, dass zahllose Editionsvorhaben realisiert werden konnten. Wer einmal die wunderschön gesetzten, mit komplizierten Apparaten versehenen Bände der Editio Coloniensis des Albertus Magnus bewundert hat, weiß, von welcher Kunst die Rede ist und wie Michael Trauth sie beherrschte und mit welcher Liebe zum Detail verband. Dank seiner maßgeschneiderten Lösungen konnten Schwierigkeiten gelöst werden, mit denen sich viele Kolleginnen und Kollegen in ihren editorischen Vorhaben konfrontiert sahen. Die besondere Anerkennung, die Trauth in Fachkreisen erfuhr, schlug sich auch in einer Festschrift nieder, die ihm zu seinem 65. Geburtstag gewidmet wurde.

Dabei kam ihm beruflich und privat nicht nur seine eigene Forschungstätigkeit in der Geschichtswissenschaft und der Klassischen Philologie zugute, sondern sein breit gefächertes Interesse von historischen und philologischen Kenntnissen bis zu kosmologischen Diskursen, die er gerne im gelehrten Gespräch mit feinem humoristischen Sinn teilte. Die unbestechliche Logik, die er bei ‚Schnitzel‘ und Espresso geführten Gesprächen bewies, führte ihn ebenso zu Erfolgen im Spiel der Könige, welches er glänzend beherrschte. 

 

Wir werden ihn sehr vermissen und in guter Erinnerung behalten.

Salve mi vetule parvule...

Registrierung zur Nutzung von Adobe-Produkten und Microsoft Office

Hinweis

Aufgrund einer Änderung der Lizenzierungsart ist für die Nutzung von sämtlichen Produkten der Adobe-Familie sowie von Microsoft Office die Lizenzaktivierung ausschließlich über individuelle Benutzer-Konten (sog. Named-User-Lizenzen) möglich. Die bisher existierende Möglichkeit der Lizenzierung über Seriennummern wurde von beiden Herstellern, Adobe und Microsoft, endgültig eingestellt und steht daher nicht mehr zur Verfügung.

Für die Nutzung der Adobe-Produkte und Microsoft Office ist eine Registrierung über unsere Webseite notwendig. → Weiter zur Registrierungsseite für Adobe und Microsoft Office


Microsoft Office 365 für Studierende

office-logo

Wir freuen uns, allen Studierenden der Universität Trier die Möglichkeit anzubieten, Lizenzen für "Microsoft Office 365" zu erhalten. Nach einer einmaligen Registrierung stehen den Studierenden die sog. "Office Desktop Apps“ (Outlook, Word, Excel, PowerPoint und Access) zur Verfügung. Die Lizenzbedingungen des Herstellers erlauben die Aktivierung der Software auf bis zu fünf Computern bzw. Notebooks. Zusätzlich kann die Software auf fünf Smartphones sowie fünf Tablets aktiviert werden. Clouddienste, insbesondere Microsoft Teams und OneDrive, sind nicht Teil des Angebots und daher nicht freigeschaltet.

Alle Informationen und Anleitungen zum Bezug und zur Installation der Software finden Sie → hier.

 


Microsoft Office 365 für Mitarbeitende: neue Installationspakete verfügbar

Info-Rot

Wir freuen uns mitzuteilen, dass die neue Softwareversion zur Lizenzierung von "Microsoft Office 365" (Office Desktop Apps), welche die alten Versionen ablöst, seit dem 7. Juni 2022 zur Verfügung steht. Die Software kann entweder als fertig konfiguriertes Paket über das "Software Center" (verfügbar auf universitären Microsoft Windows Geräten im Netz und in der Domäne der Universität) oder über eine gesonderte Installationsdatei – sog."OneClickInstaller" – (gesonderter Download erforderlich) installiert und anschließend genutzt werden. Weitere Informationen, die neuen Installationsdateien und Anleitungen finden Sie auf unsere Seite zu Microsoft → weiter zur Microsoft-Seite des ZIMKs


Zugriff auf und Nutzung von IT-Ressourcen der Universität

Möchten Sie auf IT-Ressourcen der Universität zugreifen und benötigen Sie diesbezüglich Unterstützung? Gerne unterstützen wir Sie bei der Verbindung und den Zugriff auf IT-Systeme und Software der Universität Trier. Finden Sie über folgenden Link eine Übersicht über die vom Campus und auch von Außerhalb verfügbaren IT-Ressourcen sowie Informationen sowie hilfreiche Anleitungen und Hinweise:
→ weiter zu den IT-Diensten, -Systemen und zur verfügbaren Software



Ankündigungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Dienststatus

Keine Nachrichten verfügbar.