Professor Dr. Mohamad El-Ghazi

Inhaber der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht

Lebenslauf:

  • 2003 bis 2008 : Studium der Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Bremen

  • 2008:  Erste Juristische Staatsprüfung

  • 2008 bis 2009 : Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Ursula Rust; drittmittelgeförderte Projektmitarbeit; Thema: „Die Bedarfsgemeinschaft im SGB II unter Berücksichtigung familiärer Unterhaltsverpflichtungen“

  • 2008 bis 2010: Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin

  • 2010: Zweite Juristische Staatsprüfung

  • 2010 bis 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Andreas Hoyer, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • 2013: Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Thema der Dissertation: „Die Zuordnung von Gesetzesverletzungen zwischen Sach- und Verfahrensrüge in der Strafprozessualen Revision“ Note: summa cum laude

  • 2013 bis 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Ingeborg Zerbes, Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Bremen

  • 2014: Auszeichnung mit dem Preis der Kieler Doctores Iuris für hervorragende Dissertationen

  • seit 2016: Mitglied im Autorenteam juris PraxisReport-Strafrecht

  • seit 2016: Mitherausgeber der Schriftenreihe: Juridicum – Schriften zum Strafrecht – Springer

  • 2017: Forschungsaufenthalt an der Juristischen Fakultät der Universität Basel, bei Prof. Dr. Dr. h.c. Mark Pieth

  • seit 2017: Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Juristischen Schulung (JuS)

  • WiSe 2018/2019: Vertretung der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie am Fachbereich V der Universität Trier

  • SoSe 2019: Vertretung einer Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Bremen

  • April 2019: Habilitationskolloquium mit dem Vortrag "Whistleblowing - strafbare Helden"

  • September 2019: Annahme eines Rufs auf die W3-Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Trier

  • WiSe 2019/2020: Vertretung der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht am Fachbereich V der Universität Trier

  • Dez. 2019: Inhaber der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht

Veröffentlichungen

I. Monografien

  • Die Revision der Konkurrenzlehre, 2019, bisher unveröffentlichte Habilitationsschrift, Manuskript 690 Seiten (erscheint voraussichtlich Herbst 2020, Mohr Siebeck).

  • Die Zuordnung von Gesetzesverletzungen zwischen Sach- und Verfahrensrüge in der strafprozessualen Revision, Tübingen 2014, Mohr Siebeck.

  • Individualisierung von Leistungen des SGB II unter Berücksichtigung der familialen Unterhaltsverpflichtungen, Baden-Baden 2010, Nomos (Mitherausgeber; gemeinsam mit Prof. Dr. Ursula Rust; Prof. Dr. Sigrid Betzelt; Eliane Hütter; Kathrin Schlote und Manuela Schwarzkopf).

II. Kommentierungen

  • § 89c StGB (Terrorismusfinanzierung), in: Herzog/Achtelik, Kommentar zum Geldwäschegesetz, 3. Auflage 2018.

  • § 261 StGB (Geldwäsche), in: Herzog/Achtelik, Kommentar zum Geldwäschegesetz, 3. Auflage 2018 (gemeinsam mit Prof. Dr. Cornelius Nestler).

  • §§ 156 bis 168 GVG, in: Jürgen-Peter Graf (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafprozessordnung und Gerichtsverfassungsgesetz, Graf, C. H. Beck.

  • §§ 2 bis 6 EGGVG, in: Jürgen-Peter Graf (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafprozessordnung und Gerichtsverfassungsgesetz, Graf, C. H. Beck.

  • §§ 29, 30, 31 Gesetz über den Vollzug der Sicherungsverwahrung in Berlin, in: Jürgen-Peter Graf (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafvollzugsrecht Berlin, Graf, Gesetz über den Vollzug der Sicherungsverwahrung in Berlin, C. H. Beck.

  • §§ 28, 29, 30 Gesetz über den Vollzug der Freiheitsstrafe in Berlin, in: Jürgen-Peter Graf (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafvollzugsrecht Berlin, Graf, Gesetz über den Vollzug der Freiheitsstrafe in Berlin, C. H. Beck.

  • §§ 1 bis 4; §§ 38 bis 45; §§ 92 bis 94; §§ 99 bis 105 Gesetz über den Vollzug der Freiheitsstrafe im Saarland, in: Graf, Jürgen-Peter (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafvollzugsrecht Saarland, Graf, Gesetz über den Vollzug der Freiheitsstrafe im Saarland, C. H. Beck.

  • §§ 1 bis 6; §§ 82 bis 86; §§ 97 bis 100; §§ 107 bis 111 Gesetz über den Vollzug der Jugendstrafe, in: Graf, Jürgen-Peter (Hg.), Beck'scher Online-Kommentar Strafvollzugsrecht Saarland, Graf, Gesetz über den Vollzug der Jugendstrafe, C. H. Beck.

III. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Ausweitungen des Staatsschutzstrafrechts - Kriminalisierung sozialadäquaten Verhaltens, in: Helmut Pollähne, Christa Lange-Joest (Hg.), Gefährder im Rechtsstaat – Gefährdungen des Rechtsstaats, Schriftenreihe des Instituts für Konfliktforschung, erscheint Herbst 2020.

  • Die Verfahrensrüge in der Sachrüge, Goltdammer´s Archiv für Strafrecht 2020, S. 439 ff.

  • Der Tatumstandsirrtum, Juristische Arbeitsblätter 2020, S. 182 ff.

  • Art. 50 GRCh: Weiter Schutzbereich - großzügige Einschränkungsmöglichkeiten, Juristen Zeitung 2020, S. 115 ff.

  • Die strafrechtliche Bewertung des sogenannten Stealthings, Schweizerische Juristen-Zeitung 2019, S. 673 ff.

  • Die Einwilligung in strafprozessuale Zwangsmaßnahmen nach der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 – das Ende der freiwilligen Atemalkoholkontrolle! Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2019, S. 110 ff.

  • Unternehmensstrafprozessrecht, Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht 2018, S. 425 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Ingeborg Zerbes).

  • Das Schicksal der „sexuellen Handlung“ nach der Reform des Sexualstrafrechts, Strafverteidiger 2018, S.250 ff.

  • Das schweizerische Unternehmensstrafrecht – Lehren für ein mögliches deutsches Verbandsstrafrecht, Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 2018, S. 254 ff.

  • Die Einwirkung internationalen und ausländischen Rechts in die deutsche Rechtsordnung – Eine rechtsgebietsübergreifende Einführung, Juristische Schulung 2018, S. 313 ff. (gemeinsam mit Dr. Till Patrik Holterhus, Universität Göttingen, und Dr. Anne-Christin Mittwoch, Universität Marburg).

  • Das neue strafbewehrte Kennzeichenverbot – oder die nächste Runde im Kampf um die Rockerkutte, Strafverteidiger 2018, S. 116 ff.

  • Der neue Straftatbestand des sexuellen Übergriffs nach § 177 Abs. 1 StGB n.F., Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2017, S. 157 ff.

  • Die Abgrenzung von error in persona (vel obiecto) und aberratio ictus, Juristische Schulung 2016, S. 303 ff.

  • Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung (BR-Drs. 162/16), in: jurisPR-StrafR 10/2016.

  • Der diebische Betrüger? "schadensgleiche" Vermögensgefährdung bei beabsichtigter späterer Entwendung des Kompensationsgegenstandes, HRRS 2015, S. 386 ff.

  • Zugriff auf Computer: Von der gegenständlichen zur virtuellen Durchsuchung, Neue Zeitschrift für Strafrecht 2015, S. 425 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Ingeborg Zerbes).

  • Rechtfertigung bei Einreisedelikten - zugleich Besprechung von OLG Bamberg, Urt. v. 24.09.2014 – 3 Ss 59/13, Strafverteidiger 2015, S. 386 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Fischer-Lescano).

  • Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 4. Juni 2014, 2 StR 656/13 (Anfrage des 2. Strafsenats zur Notwendigkeit einer qualifizierten Belehrung), Juristischer Rundschau 2015, S. 343 ff.

  • Reizstoffe sind Waffen! Eine Kritik am erleichterten Einsatz von Reizstoffen im Vollzug, Neue Kriminalpolitik 2015, S. 97 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Sönke Gerhold).

  • Irrwege und Wege zur Abgrenzung zwischen Sach- und Verfahrensrüge, HRRS 2014, S. 350 ff.

  • Geschichten von staatlicher Komplizenschaft und evidenten Rechtsbrüchen, HRRS 2014, S. 209 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Ingeborg Zerbes).

  • Sittenwidrige Einwilligung mit Todesfolge, Juristische Schulung 2014, S. 524 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Sönke Gerhold).

  • Der Anwendungsbereich des Doppelverwertungsverbotes, Juristen Zeitung 2014, S. 180 ff.

  • Die rechtmäßige Alternative zur Trunkenheitsfahrt, zugleich eine Besprechung von BGH, Beschl. v. 6.12.2012 – 4 StR 369/12, Zeitschrift für das juristische Studium 2014, S. 23 ff.

  • Die Anforderungen an die Begründung der Verfahrensrüge – oder: „die den Mangel enthaltenden Tatsachen“, Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 2013, S. 862 ff.

  • Der Widerspruch zur rechten Zeit, HRRS 2013, S. 412 ff. (gemeinsam mit Andreas Merold).

  • Das Massaker in Sant' Anna di Stazzema am 12.8.1944 unter dem Gesichtspunkt der Verjährung, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2012, S. 600 ff. (gemeinsam mit PD Dr. Sönke Gerhold).

  • Freibeweis im Revisionsverfahren: Über die Rechtsmissbräuchlichkeit eines Beweisantrages, Anm. zu BGH, B. v. 25.04.2012, 5 StR 444/11, Juristen Zeitung 2012, S. 1189 ff.

  • Auswirkungen einer konsensualen Verfahrensbeendigung auf das Berufungsverfahren, Juristische Rundschau 2012, S. 406 ff.

  • Die Reichweite des Beweisverwertungsverbotes nach § 252 StPO, Juristische Arbeitsblätter 2012, S. 44 ff. (gemeinsam mit Andreas Merold).

  • Die Vernehmung des Richters als Verhörperson vor dem Hintergrund des § 252 StPO, Strafverteidiger 2012, S. 250 ff. (gemeinsam mit Andreas Merold).

  • Handlungsempfehlungen zur geschlechter- und familiengerechten aktivierenden Arbeitsmarktpolitik, veröffentlicht vom Deutschen Juristinnenbund, September 2009 (gemeinsam mit Prof. Dr. Ursula Rust;

  • Prof. Dr. Sigrid Betzelt; Eliane Hütter; Kathrin Schlote; Manuela Schwarzkopf) www.djb.de/static/common/.../SGB%20II_Handlungsempfehlungen.pdf.

  • Drei Jahre SGB II: Erfahrungen, Auswirkungen Schlussfolgerungen, Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge, Rezension,

  • Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes 2008, S. 194 ff. (gemeinsam mit Eliane Hütter und Kathrin Schlote).

  • Bedarfsgemeinschaft und individuelle Rechte sowie Pflichten nach dem SGB II – Ist so ein geschlechtergerechter Zugang zur Arbeitsförderung möglich?, Tagungsbericht Sozialgerichtsbarkeit 2008, S. 688 (gemeinsam mit Eliane Hütter und Kathrin Schlote; in der Langfassung abrufbar unter: www.djb.de/static/common/download.../080530_Tagungsbericht.pdf).

IV. Anmerkungen

  • Anmerkung zu BGH 1. Strafsenat, Urteil vom 18.09.2019, 1 StR 129/19, NStZ 2020, S. 219 ff.

  • Anmerkung zu BGH 1. Strafsenat, Urteil vom 18.09.2019, 1 StR 320/18, wistra 2020, S. 61 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Till Zimmermann).

  • Anmerkung zu BGH 1. Strafsenat, Beschluss vom 21.11.2018, 1 StR 290/18, jurisPR-StrafR 18/2019.

  • Anmerkung zu BGH 4. Strafsenat, Beschluss vom 10.10.2018, 4 StR 311/18, jurisPR-StrafR 6/2019.

  • Anmerkung zu OLG Oldenburg, Beschluss vom 22.10.2018, 1 Ss 173/18, jurisPR-StrafR 2/2019.

  • Anmerkung zu BGH Großer Senat für Strafsachen, Beschluss vom 10.07.2017, GSSt 4/17, jurisPR- StrafR 20/2018.

  • Anmerkung zu BGH 2. Strafsenat, Beschluss vom 16.11.2017, 2 StR 154/17, jurisPR-StrafR 6/2018.

  • Anmerkung zu KG Berlin 3. Strafsenat, Beschluss vom 05.07.2017, (3) 172 OJs 6/16 (3/17), jurisPR-StrafR 21/2017.

  • Anmerkung zu BVerfG 3. Strafsenat, Kammerbeschluss vom 23.12.2016, 2 BvR 2023/16, jurisPR-StrafR 3/2017.

  • Anmerkung zu BGH 3. Strafsenat, Beschluss vom 21.12.2016, 3 StR 453/16, jurisPR-StrafR 11/2017 (gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Laustetter).

  • Anmerkung zu BGH 3. Strafsenat, Beschluss vom 09.07.2015, 3 StR 537/14 , jurisPR-StrafR 4/2016.

  • Anmerkung zu OLG Braunschweig 1. Strafsenat, Beschluss vom 02.02.2016, 1 Ss 69/15, jurisPR-StrafR 8/2016.

  • Anmerkung zu BGH 3. Strafsenat, Urteil vom 28.07.2016, 3 StR 25/16, jurisPR-StrafR 20/2016.

V. Falllösungen

  • „Die schweigenden Schwestern“, Revisionsklausur, angenommen Juristische Schulung, Juristische Schulung 2020, S. 761 ff. (gemeinsam mit Saber Meglalu).

  • Der unaufmerksame Richter", Revisionsklausur, Juristische Arbeitsblätter 2016, S. 910 ff.(gemeinsam mit Prof Dr. Sönke Gerhold).

  • „Missgriffe im Friseursalon“, Hausarbeit im Strafrecht, Juristische Arbeitsblätter 2014, S. 26 ff.

VI. Rezensionen und Sonstiges

  • "Der Fall Collini" - Eine Filmkritik, JuS aktuell 2020, S. 39 (gemeinsam mit Prof. Dr. Sönke Gerhold).

  • Gerhard Peschers (Hg.), Bücher öffnen Welten – Medienangebote für Menschen in Haft in Deutschland und international, Kritische Justiz 2016, S. 355 ff. (gemeinsam mit Prof Dr. Sönke Gerhold).

  • Festschrift für Gunter Widmaier zum 70. Geburtstag, Rezension, Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 2011, S. 591 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Hoyer).


VII. Herausgeberschaften

▪ Springer, Juridicum, Schriftenreihe zum Strafrecht (gemeinsam mit Prof. Dr. Ingeborg Zerbes).