Prof. Dr. Dietrich Dickertmann

Ehemalige Leitung der Professur

0651-201 3145; Priv.: 0651-167 08
 
Universität Trier - Campus I
      Universitätsring 15
      54286 Trier

      Privatanschrift:
      Karl-Carstens-Str. 13
      54296 Trier
dickertmuni-trierde
C-305/306

Kurzer Lebenslauf

Geboren am 11. Dezember 1941 in Verden / Aller, Abitur am Städtischen Gymnasium Hagen, Banklehre bei der Deutschen Bank AG, Filiale Hagen, mit dem Abschluss als Bankkaufmann (1964).
 

Von 1964 bis 1968 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der WiSo-Fakultät der Universität zu Köln mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann.

Seit 1968 verheiratet mit Renate Dickertmann, geborene van der Lip; zwei Kinder und fünf Enkelkinder.

Vom 1969 bis 1978 Wissenschaftlicher Assistent im Seminar für Finanzwissenschaft der Universität zu Köln (Prof. Dr. K.-H. Hansmeyer): 1971 Promotion zum Dr. rer. pol. mit einer Dissertation zum Thema "Finanzierung von Eventualhaushalten durch Notenbankkredit - Erfahrungen aus der Rezessionsbekämpfung des Jahres 1967"; 1978 Erteilung der Venia legendi für Wirtschaftliche Staatswissenschaften durch die WiSo-Fakultät der Universität zu Köln mit einer Habilitationsschrift zum Thema "Öffentliche Finanzierungshilfen - Darlehen, Schuldendiensthilfen und Bürgschaften als Instrumente des finanzwirtschaftlichen Interventionismus".

Im Jahr 1979 Ernennung zum Professor (C 4) für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanz- wissenschaft, im Fachbereich IV der Universität Trier. 1991 Ablehnung des Rufs auf den Lehrstuhl für Wirtschaftliche Staatswissenschaften, insbesondere Finanzwissenschaft, an die Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

Als Angehöriger des Fachbereichs IV der Universität Trier Mitglied in verschiedenen Gremien des Fachbereichs IV und der Universität Trier (u. a. Versammlung und Senat); 1999 bis 2001 Prodekan, 2001 bis 2003 Dekan und 2003 bis 2004 wieder Prodekan des Fachbereichs IV. Vom Juli 2004 bis März 2007 stellv. Vorsitzender des Hochschulrates der Universität Trier; kooptiertes Mitglied vom Mai 2007 bis April 2008.

Mitglied in verschiedenen Wirtschaftswissenschaftlichen Vereinigungen und Beiräten, so u. a. seit 1972 im Verein für Socialpolitik und seit 1985 in dem dort angesiedelten Ausschuss für Finanzwissenschaft sowie von 1990 bis 2002 im Beirat für Umweltökonomische Gesamtrechnungen (UGR) beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) (von 1992 bis 1995 Vorsitz dieses Beirats).

April 2007 Eintritt in den Ruhestand wegen Erreichens der Altersgrenze.

2011 bis 2017 Mitglied des Vorstands der Nikolaus Koch Stiftung.

Seit September 2016 Mitglied des Finanzanlageausschusses des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.).

Seit März 2018 (externes) Mitglied der Haushaltsstrukturkommission der Stadt Trier.


Rund 200 Veröffentlichungen, vorwiegend zu den nachstehend aufgeführten Forschungsschwerpunkten. 

Forschungsschwerpunkte

  • Theorie und Politik der öffentlichen Verschuldung
  • Theorie und Politik der Subventionen
  • Theorie und Politik der Besteuerung
  • Staat und Notenbank
  • Geld- und Währungspolitik
  • Öffentliche Unternehmen
  • Umweltschutz und öffentlicher Haushalt
  • Finanzen der Europäischen Union

Bücher und Aufsätze

(128)

Umfang und Messung der öffentlichen Wirtschaft, zusammen mit Hans Gerhard Strohe, in: Öffentliche Wirtschaft – Handbuch für Wissenschaft und Praxis, hrsg. v. H. Mühlenkamp, F. Schulz-Nieswandt, M. Krajewski und L. Theuvsen, Baden-Baden 2019, S. 55 ff.

(127)

Messung und Umfang der öffentlichen Wirtschaft, zusammen mit Hans Gerhard Strohe, Beiheft 47 / 2016 zur Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Baden-Baden 2016 (272 Seiten).

(126)

„Renaissance öffentlicher Wirtschaft“ auf dem Prüfstand: Erste Zwischenergebnisse, in: Renaissance öffentlicher Wirtschaften – Bestandsaufnahme, Kontexte, Perspektiven, hrsg. v. C. Schaefer, L. Theuvsen, Schriftenreihe Öffentliche Dienstleistungen, Bd. 57, Baden-Baden 2011, S. 307 ff.

(125)Soziale Marktwirtschaft - Ökonomische Grundlagen und Funktionsweise, zusammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft - Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, 3. Aufl. als Online-Ausgabe der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) (vom 11.09.2011); siehe ergänzend auch unter II. Kleine Beiträge die Positionen (72) bis (83)
(124)Steuererhebung und Steuerrückstände, in: Stand und Perspektiven der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre II, Festschrift für Professor Dr. Dr. h.c. mult. Peter Eichhorn, hrsg. v. D. Bräunig, D. Greiling, Berlin 2007, S. 601 ff.
(123)Soziale Marktwirtschaft – Ökonomische Grundlagen und Funktionsweise, zu­sammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 391 ff. (siehe ergänzend dazu unten Pos. (121) sowie II. Kleine Beiträge – die Positionen (56) bis (64)).
(122)Ansatzpunkte für eine Neuordnung der EU-Finanzen, in: Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge im Wandel – Zum Spannungsfeld von europäischer Wettbe­werbsordnung und Allgemeininteresse, zusammen mit S. Ronnecker, Festschrift für H. Cox, hrsg. v. U. Kirchhoff, G. Trilling, Regensburg 2003, S. 225 ff.
(121)

Soziale Marktwirtschaft – Ökonomische Grundlagen und Funktionsweise, zusammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, Paderborn u. a. 2002, S. 367 ff. (siehe ergänzend dazu unten Abschnitt II. Kleine Beiträge – die Positionen (56) bis (64).

▪   dazu ein Vorwegabdruckin chinesischer Sprache: Deutschland-Studien, hrsg. v. Institut für Studien zur Bundesrepublik Deutschland der Tongji-Universität Shanghai, Vierteljahresschrift Nr. 2/2001, S. 49 ff. (übersetzt von Wie Hua)

▪   dazu eine chinesische Übersetzung: Rolf H. Hasse / Hermann Schneider / Klaus Weigelt (Hrsg.): Shehui Shichang Jingji Cidian Wei Maoping / Chen Hongyan (Hauptübersetzer) Fudan University Press, Shanghai 2004, S. 236 ff.

▪   dazu eine spanische Übersetzung: Rolf H. Hasse / Hermann Schneider / Klaus Weigelt (Ed.): Diccionario de Economỉa Social de Mercado – Politica ecớnomica de la A la Z, Mẻxico, Berlin, St. Augustin 2004

▪   dazu eine serbisch-kroatische Übersetzung: Rolf H. Hase / Herman Šnajder / Klaus Vajgelt (Hrsg.): Leksikon socijalne tržišne privrede – Ekonomska politika od A do Š, Beograd 2005, S. 358 ff.

▪  dazu eine vietnamesische Übersetzung (2006), eine südkoreanische und eine ungarische Übersetzung (2007), sowie eine französische Übersetzung (2008)

▪  dazu sind eine englischeund eine tschechische Übersetzung in Vorbereitung

(120)Fachwörterbuch zur Sozialen Marktwirtschaft – Deutsch-Chinesisch und Chinesisch-Deutsch, von Viktor W. Piel u. Andreas Feid, hrsg. v. Wie Chiao, Dietrich Dickertmann und Wolfgang Kühlwein, Bd. 24 der Linguistisch-Philologische Studien, Trier 2001
(119)Standortkonversion als Chance, zusammen mit P. T. Baltes, in: Wirtschaftsdienst, 81. Jg., H. X / 2001, S. 580 ff.
(118)

Der Beihilfenbericht der Europäischen Union: Darstellung und Bewertung, zu­sammen mit A. Leiendecker, in: Die Zukunft des Sozial- und Steuerstaates, Festschrift für D. Fricke, hrsg. v. F. Söllner, A. Wilfert, Heidelberg 2001, S. 75 ff.

(117)24 plus 1: Examensklausur – Musterlösungen zur Volkswirtschaftslehre und Finanz­wissenschaft, Dokumentation Nr. 16 der Schwerpunkte Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre / Wirtschaftsprüfung und Controlling im Fachbereich IV der Universität Trier, Februar 2001
(116)

Der Beihilfenbericht der Europäischen Kommission auf dem Prüfstand, zusammen mit A. Leiendecker, in: Wirtschaftsdienst, 80. Jg., H. XII/2000, S. 730 ff.
dazu: The aids survey of the European Commission under the microscope, übersetzt durch die Europäische Kommission: Generaldirektion IV – Wettbewerb (COMP/24/ 01-EN)

(115)Ökonomische Skizzen zur Liegenschaftskonversion, zusammen mit P. T. Baltes, Dokumentation Nr. 15 der Schwerpunkte Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre / Wirtschaftsprüfung und Controlling im Fachbereich IV der Universität Trier, September 2000
(114)Die Europäische Investitionsbank – Öffentliche Kreditwirtschaft im Schatten des Europäischen Haushalts, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Öffentliche Dienstleistungen in der Europäischen Union, hrsg. v. H. Cox, Schriftenreihe der Gesellschaft für öffentliche Wirtschaft, Bd. 45, Baden-Baden 2000, S. 185 ff. (aktualisierte Fassung des Beitrags 111)
(113)Finanzwissenschaft – eine Einführung in die Institutionen, Instrumente und ökonomischen Ziele der öffentlichen Finanzwirtschaft, zusammen mit S. Gelbhaar und unter Mitwirkung von V. W. Piel, Herne, Berlin 2000 (304 Seiten)
(112)

EU: Nettozahler- und Nettoempfänger-Positionen auf dem Prüfstand, in: Wirtschafts­dienst, H. II/1999, S. 77 ff. (Zeitgespräch; mit M. J. M. Neumann und K. v. Wogau)

(111)Die Europäische Investitionsbank – Öffentliche Kreditwirtschaft im Schatten des Europäischen Haushalts, zusammen mit S. Gelbhaar, Arbeitspapier Nr. 51 der Schwerpunkte Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre / Wirtschaftsprüfung und Controlling im Fachbereich IV der Universität Trier, Dezember 1998
(110)Die Erhebung und Zerlegung einer gemeinsamen Straßenbenutzungsgebühr für schwere Nutzfahrzeuge – Einstieg in einen europäischen Finanzausgleich, in: Politik und Verwaltung nach der Jahrtausendwende – Plädoyer für eine rationale Politik, Festschrift für G. W. Wittkämper, hrsg. v. N. Konegen, P. Kevenhörster, W. Woyke, Opladen 1998, S. 431 ff.
(109)Ansatzpunkte einer ökonomischen Handlungstheorie – ein Beitrag zur Integration neo-institu­tionalistischer Analyseansätze, zusammen mit P. T. Baltes, Arbeitspapier Nr. 50 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaft­liche Steuerlehre im Fachbereich IV der Universität Trier, Juli 1998
(108)Die Währungsreserven der Bundesbank – ein Rettungsanker für den Bundeshaushalt?, Arbeitspapier Nr. 49 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre im Fachbereich IV der Universität Trier, Juli 1997 – erweiterte und aktualisierte Fassung des Beitrags (107)
(107)Neubewertung der Goldbestände der Deutschen Bundesbank im Zielkonflikt, in: Wirtschaftsdienst, H. VII / 1997, S. 390 ff.
(106)Chinlex: Soziale Marktwirtschaft – Eine Deutsche-Chinesische Terminologiedaten­bank, zusammen mit W. Chiao, A. Feid, W. Kühlwein, V. W. Piel, in: www.chinlex.de (Mai 1997)
(105)Forschungen zur „Konversion“ in Rheinland-Pfalz – eine Bestandsaufnahme, hrsg. v. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung Rheinland-Pfalz, mit einem Vorwort der Staatssekretärin D. Ahnen, Mainz 1997 (106 Seiten); darin auch: „Konversion“ –eine Standortbestimmung aus ökonomischer Sicht“ (S. 46 ff.) – zusammen mit P. Baltes
(104)Zahlungskarten: Eine Bewertung aus gesamtwirtschaftlicher Sicht, zusammen mit R. Feucht, in: Das Wirtschaftsstudium, H. 3 / 1997, S. 242 ff.
(103)Parafiski, Nonfiski und die Deutsche Treuhandanstalt Berlin, zusammen mit S. Gelb­haar, in: Politik der Parafiski – Intermediäre im Balanceakt zwischen Staats- und Bürgernähe, hrsg. v. K. Tiepelmann u. G. van der Beek, Hamburg 1997, S. 291 ff.
(102)Kreditinstitute der öffentlichen Hand: Nonfiski als politische Agenten der Exe­kutive?, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Politik der Parafiski – Intermediäre im Ba­lanceakt zwischen Staats- und Bürgernähe, hrsg. v. K. Tiepelmann und G. van der Beek, Hamburg 1997, 207 ff.
(101)20 plus 1: Examensklausur – Musterlösungen zur Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft, Dokumentation Nr. 13 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Januar 1997 – Nachdruck der unten im Abschnitt IV aufgeführten Fundstellen
(100)Zahlungskarten: Erscheinungsformen, Funktionen und Bewertung aus einzelwirt­schaftlicher Sicht, zusammen mit R. Feucht, in: Das Wirtschaftsstudium, H. 1 / 1997, S. 65 ff.
(99)Gewährleistungen und Hermes-Bürgschaften des Bundes – eine Kennzeichnung aus subventionstheoretischer und subventionspolitischer Sicht, in: Finanzierungsprobleme der deutschen Einheit IV – Spezielle Finanzierungsaspekte im Zeitablauf, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Bd. 229 / IV, hrsg. v. A. Oberhauser, Berlin 1996, S. 105 ff.
(98)Der Kreditkartenmarkt in Deutschland – Eine ökonomische Analyse, Herausgeber zusammen mit R. Feucht, Neuwied, Kriftel, Berlin 1996
(97)Die Neuordnung der Besteuerung des Vermögens: Beiträge zur Verbesserung der Steuersystematik aus der Sicht der Wissenschaft, in: Steuerberaterkongress-Report 1996, hrsg. v. d. Bundessteuerberaterkammer, München 1996, S. 93 ff.
(96)Geld- und Finanzpolitik Institutionen, Instrumente, Ziele, Wirkungen; Informationen und Übungen zum Verständnis der Zusammenhänge, 2. Aufl., zusammen mit K. D. Diller, Solingen 1996
(95)Umweltökonomische Gesamtrechnung: Grundlage für eine rationale Umweltpolitik, in: Spektrum der Wissenschaft, H. 5 / 1996, S. 113 ff.
(94)Finanzverfassung und Finanzausgleich, Teil II: Darstellung und Kritik des Finanzausgleichs in Deutschland, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Das Wirtschaftsstudium, H. 5 / 1996, S. 486 ff
(93)Finanzverfassung und Finanzausgleich, Teil I: Ökonomische Grundfragen und methodische Konzepte, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Das Wirtschaftsstudium, H. 4 / 1996, S. 385 ff.
(92)Politik-ökonomische Analyse der Standort-Konversion in Rheinland-Pfalz: Alle Trümpfe beim Bund?, zusammen mit P. T. Baltes, Arbeitspapier Nr. 44 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, April 1996
(91)Erscheinungsformen und Wirkungen von Umweltabgaben, in: Regionaler Naturhaushalt – Bewertung und Nutzungspotential, hrsg. v. B. Frenzel, C. Servatius, Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, Stuttgart, Jena, New York 1995, S. 205 ff.
(90)Einnahmesystematische Zuordnung und Finanzausgleichsrelevanz von Geldstrafen und anderen monetären Sanktionen, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Die Verwaltung, H. 4 / 1995, S. 475 ff.
(89)Umweltnormen mit monetärer Sanktionsdrohung: Geldstrafen als Element rationaler Umweltpolitik?, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht, H. 3 / 1995, S. 341 ff.
(88)Gewährleistungen und Hermes-Bürgschaften des Bundes – eine Kennzeichnung aus subventionstheoretischer und subventionspolitischer Sicht, Dokumentation Nr. 8 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, September 1995 – Vorabdruck des Textes (99)
(87)Informations- und Kontrollbedarf auf dem Spendenmarkt – Ansatzpunkte für eine verbesserte Spendenkultur, in: Spendenwesen – Erfahrungen in Europa, hrsg. v. Österreichischen Forschungsinstitut für Entwicklungshilfe (ÖFSE), Wien 1995, S. 7 ff.
(86)Informationsbedarf auf dem Spendenmarkt, zusammen mit V. Piel, in: Wirtschaftsdienst, H. I / 1995, S. 49 ff.
(85)Die Einbeziehung von Umwelt-Strafen in den Instrumentenvergleich von Auflagen und Abgaben, in: Umweltpolitik mit hoheitlichen Zwangsabgaben?, K.-H. Hansmeyer zur Vollendung des 65. Lebensjahres, hrsg. von K. Mackscheidt u. a., Berlin 1994, S. 301 ff.
(84)Umweltschutzinduzierte Kostenrechnung im Handwerk – Vorstudie zu einer Sachverhaltsaufnahme und ökonomischen Bewertung aus wettbewerbspolitischer Sicht, zusammen mit S. Gelbhaar, hrsg. v. d. Handwerkskammer Trier, Trier 1994
(83)Treuhandanstalt: Deutungsmuster ihrer Privatisierungstätigkeit, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Wirtschaftsdienst, H. VI / 1994, S. 316 ff.
(82)Das System der öffentlichen Einnahmen, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Steuer und Studium, H. 5 / 1994, S. 214 ff.
(81)Erscheinungsformen und Wirkungen von Umweltabgaben aus ökonomischer Sicht, in: Umweltschutz im Abgaben- und Steuerrecht, Bd. 15 der Veröffentlichungen der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e. V., hrsg. v. P. Kirchhof, Köln 1993, S. 33 ff.
(80)Beteiligungen des Bundes an internationalen Kreditinstituten – Sachverhalts­aufnahme und Versuch einer finanzwirtschaftlichen Bewertung, zusammen mit S. Gelbhaar, Beiheft 16 zur Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Baden-Baden 1993
(79)Umweltökonomische Gesamtrechnung – Eine Standortbestimmung, in: Umweltökonomische Gesamtrechnung – Stellungnahme des Beirats „Umweltökonomische Gesamtrechnung“ beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zur Konzeption und zu den Entwicklungserfordernissen des Vorhabens des Statistischen Bundesamtes, o. O. (Wiesbaden) 1991, S. 20 ff.; veröffentlicht vom BMU (Hrsg.): Umweltpolitik – Umweltökonomische Gesamtrechnung, Bonn, Juni 1992, S. 20 ff.
(78)Deutsche Bundesbank – Landeszentralbanken vor einer Strukturreform?, Arbeitspapier Nr. 24 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereiches IV der Universität Trier, Trier, Oktober 1991 - wesentlich erweiterte und aktualisierte Fassung zu (77).
(77)Deutsche Bundesbank – Landeszentralbanken vor einer Strukturreform?, in: Wirtschaftsdienst, H. X / 1991, S. 507 ff.
(76)Die Systematisierung öffentlicher Ausgaben nach volkswirtschaftlichen Merkmalen, I, II, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 20. Jg. / H. 2 / 1991, S. 122 ff., H. 3 / 1991, S. 190 ff.
(75)Subventionsabbau – Strategien zur Reduktion des subventionspolitischen Interven­tionismus, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 19. Jg. / H. 11 / 1990, S. 538 ff.
(74)Subventionswirkungen – Einzel- und gesamtwirtschaftliche Effekte der Subventionspolitik, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 19. Jg. / H. 10 / 1990, S. 478 ff.
(73)Das „Soziale Netz“ in der Bundesrepublik Deutschland und seine Finanzierung, in: Soziale Arbeit, 39. Jg. / Juni 1990 (Sonderheft/Doppelausgabe: Beiträge zur deut­schen Sozialunion), S. 12 ff.
(72)Landesmittel zur Förderung des Handwerks in Rheinland-Pfalz – Eine Bestandsaufnahme, mit einem Vorwort der Handwerkskammer Trier, zusammen mit K. D. Diller, Dokumentation Nr. 6 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereiches IV der Universität Trier, Trier, Juni 1990 (Eine gekürzte Fassung davon erschien unter dem Titel „Handwerksförderung in Rheinland-Pfalz“, hrsg. v. d. Handwerkskammer Trier, Trier, November 1990)
(71)Subventionsquoten – Kennzahlen zur Darstellung und Beurteilung der Subventions­politik, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt) 18. Jg. / H. 12 / 1989, S. 594 ff.
(70)

Bundesbankgewinn und Geldmenge, in: Die Zukunft gestalten, 50. Lehrgang des Lehrinstituts für das kommunale Sparkassen- und Kreditwesen / Sommerschule 1988, hrsg. v. Deutschen Sparkassen- und Giroverband e.V., Bonn 1989, S. 209 ff.

(69)Bundesbankgewinn: Mit zweckgebundener Verwendung im Bundeshaushalt, Arbeitspapier Nr. 14 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Mai 1989 – erweiterte und aktualisierte Fassung zu (67).
(68)Subventionstechnik – Aktionsparameter des subventionspolitischen Instrumentariums, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 18. Jg. / H. 4 / 1989, S. 166 ff.
(67)Wie sollte der Bundesbankgewinn verwendet werden?, in: Wirtschaftsdienst, H. III / 1989, S. 140 ff
(66)Geld- und Finanzpolitik Institutionen, Instrumente, Ziele, Wirkungen; Informationen und Übungen zum Verständnis der Zusammenhänge, 1. Aufl., zusammen mit K. D. Diller, Solingen 1988
(65)Verzinsung im Steuerrecht (I) u. (II): Teilverzinsungsregelungen, in: Steuer und Stu­dium, 9. Jg. / 1988, S. 324 ff.; Vollverzinsungsregelungen, in: Steuer und Studium, 9. Jg. / 1988, S. 356 ff.
(64)Maßnahmen für den Umweltschutz im Rahmen des bestehenden Steuersystems – Eine Bestandsaufnahme, in: Öffentliche Finanzen und Umweltpolitik (I), hrsg. v. K. Schmidt, Schriften des Vereins für Socialpolitik, Bd. 176/I, Berlin 1988, S. 91 ff.
(63)Bundesbankreserven: Ein Finanzierungsinstrument der öffentlichen Hand?, in: Wirt­schaftsdienst, H. VII / 1988, S. 360 ff. (Zeitgespräch)
(62)Steuerreform und Mittelstand, hrsg. von der Handwerkskammer Trier, Trier (Mai) 1988.
(61)Steuer und Umwelt – Ein Beratungsauftrag an den Steuerberater, in: Landesfach­kongress 1987, hrsg. von der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz, Mainz 1988, S. 43 ff.
(60)Sonderabschreibungen im Dienste des Umweltschutzes – § 7 d EStG als Subventionstatbestand, zusammen mit K. D. Diller, in: Steuer und Studium, 8. Jg. / 1987, S. 354 ff.
(59)Materialien zur Steuerstundenden Investitionsrücklage, mit einem Geleitwort der Handwerkskammer Trier, zusammen mit U. Pfeiffer, Dokumentation Nr. 4 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereiches IV der Universität Trier, Trier, November 1987
(58)Subventionen als Mittel der Wirtschaftspolitik, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirt­schaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 16. Jg. / 1987, S. 537 ff.
(57)Die Entlastungswirkung der steuerstundenden Investitionsrücklage – dargestellt anhand typischer Betriebsdaten im Handwerk: Einige Modellrechnungen auf der Grundlage der ESt-Tarife 1986 und 1988 sowie eines linear-progressiven Tarifverlaufs („Tarif 1990“), zusammen mit U. Pfeiffer, hrsg. von der Handwerkskammer Trier, Trier 1987
(56)Einheitsbewertung – Die verdrängte Reform: Steuerpolitische Anmerkungen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 10.2.1987, zusammen mit U. Pfeiffer, in: Steuer und Wirtschaft, H. 3 / 1987, S. 259 ff.
(55)Die Ermittlung des Nettosubventionsäquivalents (NSÄ) für Sonderabschreibungen nach § 7 d EStG, mit einem Vorwort des Präsidenten des Umweltbundesamtes, Heinrich von Lersner, zusammen mit K. D. Diller, Dokumentation Nr. 3 des Schwerpunktes Finanzwissenschaf / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Juni 1987
(54)Die Einheitsbewertung – Funktionen, Verfahren, Probleme und Reformansätze, zusammen mit U. Pfeiffer, in: Steuer und Studium, 8. Jg. / 1987, S. 135 ff.
(53)Öffentliche Aktivitäten im Bereich der Kreditwirtschaft, in: Deutsche Verwaltungs­geschichte, hrsg. v. K. G. A. Jeserich u.a. im Auftrag der Freiherr-vom-Stein-Gesell­schaft e.V., Bd. 5, Stuttgart 1987, S. 963 ff.
(52)Haben Kredite in öffentlichen Kreditprogrammen auch Schattenseiten?, in: Zeit­schrift für das gesamte Kreditwesen, 40. Jg./1987, S. 96 ff.
(51)Der öffentliche Kredit II – Der Staat als Finanzier, Bd. 94 der Taschenbücher für Geld, Bank, Börse, hrsg. v. H. E. Büschgen u. a., zusammen mit K. - H. Hansmeyer, Frankfurt 1987
(50)Der Landesrechnungshof, in: 40 Jahre Rheinland-Pfalz – Eine politische Landes­kunde, hrsg. v. P. Haungs, Mainz 1986, S. 417 ff.
(49)Der Subventionsbericht des Bundes, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 15. Jg. / 1986, S. 601 ff.
(48)Kassenärztliche Versorgung – Wirtschaftsfaktor in einer modernen Industriegesell­schaft, in: Kassenärztliche Versorgung – Wirtschaftsfaktor in einer modernen Indu­striegesell­schaft, hrsg. von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Köln 1986, S. 9 ff.
(47)Finanzhilfen und Steuervergünstigungen – Ein subventionspolitischer Instrumentenvergleich, zusammen mit K. D. Diller, in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 35. Jg. / H. 3, 1986, S. 273 ff.
(46)Grundlagen und Grundbegriffe der Volks- und Finanzwirtschaft, hrsg. v. Bildungsdienst und Sozialwerk des Deutschen Beamtenbundes e.V., Brilon 1986, zusammen mit K. D. Diller
(45)Steuerstundende Investitionsrücklage – Offene Fragen zu ihrer Ausgestaltung, zusammen mit U. Pfeiffer, in: Wirtschaftsdienst, 66. Jg. / 1986, S. 411 ff.,
(44)Vereinfachung der Einkommensbesteuerung – Ein zusammenfassender Bericht zu einem studentischen Projekt zur Verbesserung des Einkommensteuer-Erklärungs­formulars, zusammen mit U. Pfeiffer, Dokumentation Nr. 2 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft/ Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereiches IV der Universität Trier, Trier, Dezember 1985
(43)Aktuelle Zeitungsbeiträge zur „Wirtschaft und Finanzen“, zusammen mit K. D. Diller, Dokumentation Nr. 1 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Dezember 1985
(42)

Möglichkeiten für eine Reform der Einheitsbewertung und ihre Auswirkungen auf die ein­heitswertabhängigen Steuern, unter Mitarbeit von U. Pfeiffer, Sonderveröffentlichung Nr. 10 des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts an der Universi­tät zu Köln, Köln 1985

(41)Die Kreditinstitute der Länder – Eine finanzwirtschaftliche Bestandsaufnahme, Teil I, II, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, 8. Jg. / H. 1, 1985, S. 38 ff., und H. 2, 1985, S. 164 ff.
(40)Staatsfinanzierung und Notenbank aus finanzwirtschaftlicher Sicht, in: Staatsfinanzierung und Notenbank, hrsg. v. K. Socher, Chr. Smekal, Wien 1984, S. 117 ff.
(39)Steuerzahlung und Geldkreislauf, in: Wirtschaftsdienst, H. 1/1984, S. 46 ff.
(38)Steuerzahlung und Geldkreislauf, Arbeitspapier Nr. 3 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Oktober 1983
(37)Instrumentarium der Geldpolitik, zusammen mit A. Siedenberg, 4. Aufl., Düsseldorf 1984
(36)Mißbräuchliche Finanzierung von Bundesausgaben durch Notenbankkredit?, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftsdienst, 63. Jg. / 1983, S. 191 ff.
(35)Können Bundesbank-Gewinne problemlos zur Deckung von Haushaltsdefiziten ver­wendet werden?, in: Geld- und Währungspoliitk in der Bundesrepublik Deutschland, hrsg. v. W. Ehrlicher, D. B. Simmert, Beihefte zu Kredit und Kapital, H. 7 / 1982, S. 259 ff.
(34)Die stabilitätspolitische Bedeutung von Steuerfehlbeträgen, zusammen mit K. D. Diller, Arbeitspapier Nr. 2 des Schwerpunktes Finanzwissenschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre des Fachbereichs IV der Universität Trier, Trier, Februar 1983
(33)Kreditinstitute des Bundes – Subventionspolitische Schattenhaushalte, in: Archiv für öffentliche und freigemeinnützige Unternehmen, Bd. 13 / 1981, S. 63 ff. (erschien erst Anfang 1983).
(32)Reform der Bundesbank-Gewinnausschüttung?, in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 31. Jg. / 1982, S. 179 ff.
(31)Bürokratieüberwälzung aus volkswirtschaftlicher und finanzwissenschaftlicher Sicht. Zusammenfassung der Ergebnisse einer Tagung, abgedruckt in dem nachstehend genannten Band, S. 153 ff.
(30)Bürokratieüberwälzung – Stand, Ursache, Folgen und Abbau, Herausgeber zusammen mit H. König, G. W. Wittkämper, Regensburg 1982
(29)Welche Dimensionen von Bürokratisierung sollten aus der Sicht der Finanzwissenschaft in einem Raster zur Überprüfung von Organisationen im Hinblick auf organi­sationsinterne Bürokratisierung und im Hinblick auf eine Verbesserung des Verhält­nisses zwischen Bürger und Verwaltung aufgenommen werden?, in: Bürokratisierung und Entbürokratisierung, hrsg. v. G. W. Wittkämper, Regensburg 1982, S. 24 ff.
(28)Mangelnde Transparenz im Wochenausweis der Deutschen Bundesbank, zusammen mit W. Filc, in: Sparkasse, 99. Jg. / 1982, S. 147 ff.
(27)Verschlechterte Zahlungsmoral des Staates, zusammen mit K. D. Diller, in: Wirtschaftsdienst, 62. Jg. / 1982, S. 84 ff.
(26)Steuerausfälle und Steuerkredite – Ein Beitrag zur Zahlungsmoral des Steuerzahlers, zusammen mit K. D. Diller, in: Finanzarchiv, N. F., 39. Bd. / 1981, S. 53 ff.
(25)Die Gewinn- und Verlustrechnung der Deutschen Bundesbank – Eine liquiditätstheoretische Bewertung, in: Wirtschaftsdienst, 61. Jg. / 1981, S. 299 ff.
(24)Erfahrungen mit dem Bundesschatzbrief, in: Kredit und Kapital, 13. Jg. / 1980, S. 411 ff.
(23)Der Bundesschatzbrief – ein teurer Schuldtitel der öffentlichen Hand, in: Sparkasse, 97. Jg. / 1980, S. 147 ff.
(22)Aiuti finanziari e istituzioni finanziarie (Subventionen und ihre Leistungsträger) zu­sammen mit K. - H. Hansmeyer, in: Stato e industria in Europa: la Germania, hrsg. v. F.A. Grassini, M. Neumann, C. Scognamiglio, Bologna 1980, S. 11 ff.
(21)Die Bedeutung öffentlicher Finanzierungshilfen für den Kreditmarkt, in: Wirtschafts­wissenschaftliches Studium (WiSt), 9. Jg. / 1980, S. 401 ff.
(20)Öffentliche Finanzierungshilfen – Darlehen, Schuldendiensthilfen und Bürgschaften als Instrumente des finanzwirtschaftlichen Interventionismus, Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft, Bd. 47, hrsg. v. P. Eichhorn, P. Friedrich, Baden-Baden 1980
(19)Mehr Transparenz im Subventionsbericht, in: Wirtschaftsdienst, 60. Jg. / 1980, S. 143 ff.
(18)Finanzwirtschaftliche Systematisierung öffentlicher Finanzierungshilfen, in: Wirt­schaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 8. Jg. / 1979, S. 558 ff.
(17)Einige kritische Anmerkungen zum Europäischen Währungssystem, zusammen mit R. Caesar, in: Kredit und Kapital, 12. Jg. / 1979, S. 279 ff.
(16)Ansätze zur Reform der „einheitswertabhängigen“ Steuern, Sonderveröffentlichung Nr. 1 des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts an der Universität zu Köln, 1. Aufl., Köln 1979, 2. unveränderte Aufl., Köln 1980.
(15)Finanzierung durch Auslandsverschuldung?, zusammen mit L. Häberle, in: Wirtschafts­dienst, 59. Jg./1979, S. 336 ff.
(14)Der Kohlepfennig – eine getarnte Steuer, zusammen mit A. Voss, in: Wirtschaftsdienst, 59. Jg./1979, S. 41 ff.
(13)Instrumentarium der Geldpolitik, zusammen mit A. Siedenberg, 3. Aufl., Düsseldorf 1979
(12)Die Autonomie der Bundesbank unter dem Einfluß geldpolitischer Entwicklungen, in: Wirtschaftspolitische Chronik, 24. Jg. / 1975, S. 23 ff.
(11)Geldpolitische Lenkungsinstrumente in der BRD, zusammen mit A. Siedenberg, 2. Aufl., Düsseldorf, Tübingen 1975
(10)Freie Liquiditätsreserven und Zentralbankgeld, in: Wirtschaftsdienst, 54. Jg. / 1974, S. 485 ff.
(9)

Die Bundesbank im Streit der politischen Interessen, zusammen mit K. - H. Hans­meyer, in: Wirtschaftsdienst, 53. Jg. / 1973, S. 579 ff.

(8)Geldpolitische Lenkungsinstrumente in der BRD, zusammen mit A. Siedenberg, 1. Aufl., Düsseldorf, Tübingen 1973
(7)Liquiditätspolitik durch 0ffenmarktpolitik I und II, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 2. Jg. / 1973, S. 11 ff.; S. 65 ff.
(6)Finanzierung von Eventualhaushalten durch Notenbankkredit– Erfahrungen aus der Rezessionsbekämpfung des Jahres 1967, Finanzwissenschaftliche Forschungsarbeiten, N.F., Bd. 42, hrsg. v. G. Schmölders, Berlin 1972
(5)Konjunkturpolitische Instrumente für Länder und Gemeinden – Zu einem nieder­sächsischen Gesetzentwurf, zusammen mit A. Siedenberg, in: Archiv für Kommu­nalwissenschaften, Jg. 10 / 1971, S. 274 ff.
(4)Der Bundesschatzbrief aus fiskalischer Sicht, Teile I, II und III, zusammen mit R. v. Möllendorff, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 24. Jg., H. 21 / 1971, S. 994 ff.; H. 22 / 1971, S. 1039 ff.; H. 23 / 1971, S. 1071 ff.
(3)

Investitionsbudgetierung durch revolvierende Fonds?, in: Das rationale Budget, Ansätze moderner Haushaltstheorie, hrsg. v. K. - H. Hansmeyer, Köln 1971, S. 163 ff.

(2)Lehren für die Landwirtschaft aus der Erfahrung mit „Revolving-Fonds“, zusammen mit K. - H. Hansmeyer, in: Berichte über Landwirtschaft, N. F., Bd. 48 / 1971, S. 585 ff.
(1)Lehren für die Landwirtschaft aus der Erfahrung mit „Revolving-Funds“ – Generalbericht, erstellt für die Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Generaldi­rektion Landwirtschaft, zusammen mit K. - H. Hansmeyer, unter Mitarbeit von G. Kirsch, in: Hausmitteilungen über Landwirtschaft, hrsg. v. d. Kommission der Euro­päischen Gemeinschaften, Nr. 62/Oktober 1970, 107 Seiten (ebenda auch in französischer Sprache)

 

Kleinere Beiträge

(71)Mut zur Wahrheit statt Beruhigungspille und Blitzableiter, Frau Höfken!, in: Trierischer Volksfreund, 17./18.12.2011, S. 22 (Leserbrief)
(70)Wohlstand, Lebensqualität, Nachhaltigkeit, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 247/24.10.2011, S. 8 (Leserbrief)
(69)Nicht nachvollziehbare Empörung, in: Trierischer Volksfreund, Ausgabe Ostern 2011/23.4.2011, S. 23 (Leserbrief)
(68) Phantasterei und Ignoranz – Die Euro-Lüge: Ein Mitgliedstaat haftet nicht für Verbindlichkeiten eines anderen Mitgliedstaats, in: Der Spiegel, Nr. 11/15.3. 2010, S. 8 (Leserbrief)
(67)Titelthema Hochschulrat: Profil der Universität im Fokus (Interview), in: Unijournal, Nr. 1/2008, S. 6 f.
(66)
Zur kommunalen Darlegungspflicht bei der außerbudgetären Aufgabenerfüllung, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, H. 2 / 2004, S. 199 ff. / www.goew.de/fs_c1.htm
(65)
51 Stichworte, überwiegend zusammen mit P. T. Baltes oder A. Leiendecker, in: Verwaltungslexikon, hrsg. v. P. Eichhorn, P. Friedrich, 3. Aufl., Baden-Baden 2003
(64)

Stichwort „Finanzverfassung“, zusammen mit P. T. Baltes, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 226 f. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 235 ff. – siehe ergänzend dazu oben Abschnitt I: Bücher und Aufsätze, mit den Positionen (121) *) und (123)

*)  auch in chinesischer Übersetzung publiziert Rolf H. Hasse / Hermann Schneider / Klaus Weigelt (Hrsg.): Shehui Shichang Jingji Cidian Wei Maoping / Chen Hongyan (Hauptübersetzer) Fudan University Press, Shanghai 2004, 380 Seiten

auch in spanischer Übersetzung publiziert: Rolf H. Hasse / Hermann Schneider / Klaus Weigelt (Ed.): Diccionario de Economỉa Social de Mercado – Politica ecớnomica de la A la Z, Mẻxico, Berlin, St. Augustin 2004, 452 Seiten

auchin serbisch-kroatischer Übersetzung publiziert: Rolf H. Hase / Herman Šnajder / Klaus Vajgelt (Hrsg.): Leksikon socijalne tržišne privrede – Ekonomska politika od A do Š, Beograd 2005, 505 Seiten

auch in vietnamesischer Übersetzung (2006), südkoreanischer und ungarischer  Übersetzung(2007)  sowie französischer Übersetzung (2008)

dazu sind eine englischeund eine tschechische Übersetzung in Vorbereitung

(63)

Stichwort „Fiskalföderalismus“, zusammen mit P. T. Baltes, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 228 ff. *), und 2.Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 237 ff.

(62)

Stichwort „Öffentliche Unternehmen“, zusammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 321 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 336 ff.

(61)
Stichwort „Parafiski“, zusammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 327 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 343 ff.
(60)
Stichwort „Privatisierung“, zusammen mit P. T. Baltes, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 340 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 359 ff.
(59)
Stichwort „Staatsausgaben“, zusammen mit A. Leiendecker, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 402 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 427 ff.
(58)
Stichwort „Staatseinnahmen“, zusammen mit V. W. Piel, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 404 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 430 ff.
(57)
Stichwort „Staatsverschuldung“, zusammen mit A. Leiendecker, in: Lexikon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 408 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 434 ff.
(56)

Stichwort Subventionen, staatliche Beihilfen“, zusammen mit A. Leiendecker, in: Lexi­kon Soziale Marktwirtschaft – Wirtschaftspolitik von A bis Z, hrsg. v. R. H. Hasse, H. Schneider, K. Weigelt, 1. Aufl., Paderborn u. a. 2002, S. 416 ff. *), und 2. Aufl., Paderborn u. a. 2005, S. 444 ff.

(55)
Konversion – Herausforderung und Chance, zusammen mit P. T. Baltes, in: Der Gemeinderat Spezial, Sonderheft Oktober 2001, S. 8 ff.
(54)

Auf ein Wort – Interview, in: Deutsches Handwerksblatt – Handwerkskammer Trier / Regionalausgabe, Nr. 10 / 25.5.2001, S. 1.

(53)
Perspektiven - „Spontane“ Gedanken zur weiteren Entwicklung des Fachbereichs IV, in: 25 Jahre Integriertes Studium der Wirtschafs- und Sozialwissenschaften Fachbereich IV der Universität Trier, hrsg. v. D. Baum, D. Dickertmann, Festschrift zur Akademischen Feier am 13. Dezember 2000, Trier 2001, S. 41 ff.
(52)
Mehrere Diskussionsbeiträge in dem Tagungsband zum Workshop „Regionalisierung der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR)“ am 7. November 2000 im Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Nordrhein-Westfalen (LSD NRW) in Düsseldorf, in: Statistische Analysen und Studien Nordrhein-Westfalen, Ausgabe 3 / 2001, S. 12, 15, 29 f., 34 f., 39, 46 f., 59, 63 f. und 74 f.
(51)
Mehr Transparenz durch das „Register Deutscher Spendenorganisationen (RDS)“?, zusammen mit V. W. Piel, im: Internet – www.uni-trier.de/~vwl-fbs/forsch/rds/rds-ausw. htm (Oktober 2000)
(50)
„Staatsquote würde wieder einmal manipuliert“, in: Handelsblatt, Nr. 39/24.2.2000, S. 49 (Handelsblatt-Gespräch)
(49)
Übersicht zu Amerikas „New Economy“, zusammen mit V. W. Piel, im Internet – www. unit-trier.de/~vwl-fbs/ (März 2000)
(48)
Ortbeschreibung – notwendiger Bestandteil einer Werbebotschaft, im: Internet – www.unternehmertipps.de/trix/trix-dickert/ Institut für Mittelstandökonomie (Januar 1999)
(47)
„Waigel müßte acht Milliarden Strafe zahlen“, in: Trierischer Volksfreund, Nr. 47 / 25.2. 1998, S. 4
(46)
Kämpfer gegen die Undurchsichtigkeit des Staatshaushalts, in: Welt am Sonntag, Nr. 38 / 21.9.1997, S. 48 (Kurzportrait in der Serie „Hochschule und Wirtschaft aktuell“)
(45)
Evaluacion de la experiencia de la Treuhand en la unificacion alemana, zusammen mit S. Gelbhaar, in: Economia Industrial, Ministerio de Industria Y Energia, Madrid / Spanien, No. 309, III / 1996, S. 41 ff. (ursprünglicher deutscher Titel: Die Deutsche Treuhandanstalt – Rückblick und Erfahrungen aus den Privatisierungsaktivitäten)
(44)

Im Visier: Umweltökonomische Gesamtrechnung und Ökosozialprodukt, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), H. 6 / 1996, S. 273

(43)
Spendenberichte auf dem Prüfstand – erste Ergebnisse, in: BSM-Newsletter, Nr. 2 / 1996, S. 3 (zusammen mit V. Piel)
(42)
Volkswirtschaftliche Prüffelder der Gentechnik, in: Gentechnik auf dem Prüfstand, Teil II: Volkswirtschaftliche Aspekte, Dokumentation Nr. 7 des Schwerpunktes Finanzwis­senschaft / Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Trier 1994, S. 1 ff. (zusammen mit G. Kulenkampff).
(41)
Humanitäres Spendenwesen in Deutschland – Ein harter Kampf um die guten Seelen, in: Das Parlament, 44. Jg. / Nr. 39 / 30.9.1994, S. 14.
(40)
17 Stichworte, in: Vahlens Großes Wirtschaftslexikon, hrsg. v. E. Dichtl, O. Issing, 2. Aufl., München 1993 (Bundesbankgewinn, Monetäre Sanktion, Spenden, Spenden-Spiegel sowie 13 Begriffe zur Theorie und Politik der Subventionen – letztere zusam­men mit K. D. Diller).
(39)
Zero-Base Budgeting und Sunset Legislation, in: Wirtschaftswissenschaftliches Stu­dium (WiSt), 21. Jg. / 1992, S. 185 ff.
(38)
29 Stichworte, in: Verwaltungslexikon, hrsg. v. P. Eichhorn u. a., 2. Aufl., Baden-Ba­den 1991 (vor allem zu Fragen der öffentlichen Verschuldung und der Subventionspoli­tik).
(37)
Im Visier: Flucht aus dem Budget, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 20. Jg. / 1991, S. 105.
(36)
Wasserpreiserhöhung konkret angeben, in: Trierischer Volksfreund, Nr. 14. / 17.1.1990, S. 19 (Leserbrief).
(35)
Literaturüberblick Finanzwissenschaft, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 18. Jg. / 1989, S. 479 f.
(34)
(Bundesbank-)Mehreinnahmen nicht disponibel, in: Trierischer Volksfreund, Nr. 91 / 1989, o. S. (Leserbrief), Nr. 96 / 1989, S. 19 (dazu Korrektur der Redaktion)
(33)
Stichwort „Finanzierungshilfen“, in: Handwörterbuch der öffentlichen Betriebswirt­schaft (HWÖ), hrsg. v. K. Chmielewicz u. P. Eichhorn, Stuttgart 1989, S. 351 ff.
(32)
Auf ein Wort – Fragen zur Reform der Unternehmensbesteuerung, in: Handwerkskam­mer Trier, Nr. 7, Beilage zu HZ – Deutsches Wirtschaftsblatt, 41. Jg. / Nr. 7 / 13.4.1989, S. 1 (Interview).
(31)
Private, meritorische und öffentliche Güter, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 17. Jg. / 1988, S. 131 ff.
(30)
In falsche Hände ­ Fehlsubventionierung bei der Bleifrei-Besteuerung, in: ACE Lenkrad, H. 3 / 1988, S. 32 f.
(29)
Bleifrei: Die große Verschwendung, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 45 / 23.2. 1988, S. 14.
(28)
Der Gold-Trick – Die Lösung für das Staatsdefizit?, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 17. Jg. / 1988, S. 61.
(27)
Einkommensteuerreform 1988: Ein Tarifvergleich zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinigten Staaten, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 16. Jg. / 1987, S. 298 f.
(26)
Kreditoperationen der EG längst gängige Praxis, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 285 / 9.12.1986, S.11 (Leserbrief).
(25)
Indikatoren zur Staatsverschuldung, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 15. Jg. / 1986, S. 165 ff. (zusammen mit K. D. Diller).
(24)
21 Stichworte, in: Verwaltungslexikon, hrsg. v. P. Eichhorn u. a., 1. Aufl., Baden-Baden 1985 (vornehmlich zu Fragen der öffentlichen Verschuldung)
(23)

Die Deutsche Bundesbank, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 14. Jg. / 1985, S. 577 f.

(22)
Bundesbankgewinn ein Ergebnis wirtschaftlicher Leistung, in: Trierischer Volksfreund, Nr. 89 / 17.4.1985, S. 28 (Leserbrief).
(21)
Professoren-Profile, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 13. Jg. / 1984, S. 497 f.
(20)
Einheitsbewertung: Die Bewertung sollte in den einzelnen Steuergesetzen geregelt wer­den, zusammen mit U. Pfeiffer, in: Handelsblatt, Nr. 251 / 30./31.12.1983, S. 52.
(19)
Zum Abbau von Subventionen (Meinung der Woche), in: Wirtschaftswoche, Nr. 43 / 1983, S. 162.
(18)

Staatliche Bürgschaften in der Kritik, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 12. Jg. / 1983, S. 366 ff.

(17)
Kreditmarktauswirkungen bei Zinssubventionen, in: Bankkaufmann, H. 4 / 1983, 139 ff.
(16)
Wahlkampf – leider nur mit Schlagworten, in: trend – Zeitschrift für soziale Marktwirt­schaft, Nr. 14 / März 1983, S. 45 ff.
(15)
Zinssubventionen der öffentlichen Hand – ein Buch mit sieben Siegeln?, in: Bankkauf­mann, H. 2 / 1983, S. 63 ff. (zusammen mit K. D. Diller).
(14)

Subventionen für Finanzierungsvorhaben, in: Bankkaufmann, H. 11 / 1982, S. 507 ff. (zusammen mit K. D. Diller).

(13)

Öffentliche Hände mit beklagenswerter Zahlungsmoral, zusammen mit K. D. Diller, in: Mitteilungen der Industrie- und Handelskammer Trier, Nr. 3 / 1982, S. 128 f.

(12)
Personalabbau im öffentlichen Dienst? – Populäre Forderung mit hohem Preis, in: Deut­sches Allgemeines Sonntagsblatt, 35. Jg., Nr. 10 / 7.3.1982, S. 10 f.
(11)
Bundesbank-Gewinne für den Bundeshaushalt, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studi­um (WiSt), 11. Jg. / 1982, S. 36 ff.
(10)

Mit seinen Pfunden wuchern, in: Zeitungskolleg Geld und Gold, hrsg. v. Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen, Tübingen 1981, S. 24.

(9)
Bankgebühren und Valutierungen, in: Blick durch die Wirtschaft, Nr. 86 / 12.4.1980, S. 6
(8)

Das Finanzierungsverfahren der Europäischen Gemeinschaftsanleihe, in: Wirtschafts­wis­senschaftliches Studium (WiSt), 5. Jg. / 1976, S. 334 ff.

(7)
Die Bedeutung der Liquiditäts- und Konsortialbank GmbH, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 3. Jg. / 1974, S. 554 f.
(6)
Bardepot – ein umstrittenes geldpolitisches Instrument, in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), 1. Jg. / 1972, S. 545 f.
(5)
Vermögensbildung ohne Klassenkampf, zusammen mit W. Hoesch und U. Schillert, in: Wirtschaft und Sozialpolitik, Nr. 41 / 1971 (Sonderbeilage).
(4)
Problematische „Bildungsanleihe“, zusammen mit K.-D. Henke, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 23. Jg. / 1970, S. 596 ff.
(3)

Spargutscheine zur Konjunktursteuerung?, zusammen mit K.-D. Henke, in: Blick durch die Wirtschaft, 13. Jg., Nr. 113 / 19.5.1970, S. 3.

(2)
Steuervorauszahlungen, Konjunktursparen oder Stabilitätsanleihe?, zusammen mit K.-D. Henke, in: Blick durch die Wirtschaft, 13 Jg., Nr. 54 / 5.3.1970, S. 5.
(1)

Der „Eiserne Schmied“ – Wahrzeichen der Schmiedestadt, in: Hagener Heimatka­lender 1960, hrsg. v. G. Butz i. V. m. d. Hagener Heimatbund, 1. Jg., Hagen 1959, S. 96 f.

Studienblätter in: „Das Wirtschaftsstudium (WISU)“ / „Steuer und Studium“

(18) Haushaltskonsolidierung, zusammen mit S. Reichert, in: WISU, H. 7/2011
(17) Öffentliche Verschuldung und die Schuldenbremse, zusammen mit S. Reichert, in: WISU, H. 1/2010
(16)
Öffentliche Verschuldung: Das nationale Regelwerk, zusammen mit A. Leiendecker, S. Ronnecker, in: WISU, H. 7/2004
(15)
Öffentliche Verschuldung: Das europäische Regelwerk, zusammen mit A. Leiendecker, S. Ronnecker, in: WISU, H. 4/2004
(14)

Beihilfen in der Europäischen Union – Begriff, Zulässigkeit, Notifizierung, Kategorien und Äquivalente, zusammen mit A. Leiendecker, in: WISU, H. 4/2001

dazu Nachdruck in: Städtetag Nordrhein-Westfalen – Eildienst / Information für Rat und Verwaltung, H. 20 / 21 v. 25.10.2001, S. 498 f.

(13)
Ausgewählte Erklärungsansätze zur Entwicklung öffentlicher Ausgaben, zusammen mit R. Feucht, B. Beeker, J. Neis, in: WISU, H. 10/1996
(12)
Das System der öffentlichen Einnahmen, zusammen mit S. Gelbhaar, V. W. Piel, in: Steuer und Studium, H. 5 / 1994 (unter dem Titel „Die Steuern, im System der öffent­lichen Einnahmen“ auch als farbige Verlagsbeilage DIN A 2 eingesetzt).
(11)
Das „Soziale Netz“ im Überblick, zusammen mit S. Gelbhaar, V. W. Piel, in: WISU, H. 7/1992.
(10)
Öffentliche Ausgaben im Überblick, zusammen mit S. Gelbhaar, V. W. Piel, in: WISU, H. 7/1991
(9)

Instrumentarium der Subventionspolitik, zusammen mit K. D. Diller, in: WISU, H. 1/ 1989
Aktualisierte Fassung 2/2001 unter: www.uni-trier.de/~vwl-fbs/lehre/material.htm
www.uni-trier.de/~vwl-fbs/lehre/pdf/StBl-Subventionspolitik.pdf

(8)
Finanzhilfen und Steuerbegünstigungen im Instrumentenvergleich, zusammen mit K. D. Diller, in: WISU, H. 2/1987
(7)
Wegweiser durch den Bundeshaushaltsplan, in: WISU, H. 10/1981
(6)
Das Europäische Währungssystem (EWS) im Überblick, in: WISU, H. 11/1979
(5)
Öffentliche Schuld: Quantitative Schuldarten und Schuldnerstruktur, zusammen mit P. J. Berger, in: WISU, H. 7/1977
(4)
Technik der öffentlichen Schuld: Schuldformen, zusammen mit P. J. Berger, in: WISU, H. 1/1977
(3)
Die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen zur öffentlichen Verschuldung, in: WISU, H. 9/1975
(2)
Das geldpolitische Instrumentarium in der BRD, zusammen mit A. Siedenberg, in: WISU, H. 9/1974
(1)
Organisation der Deutschen Bundesbank und ihre Beziehungen zu wichtigen konjunkturpolitischen Institutionen des Inlandes, in: WISU, H. 1/1973

Examensklausuren – Musterlösungen in „Das Wirtschaftsstudium (WISU)“

(26)

aus der Volkswirtschaftslehre / Finanzwissenschaft, in: H. 4/2007, S. 582 ff.

(25)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 4/2006, S. 566 ff.

(Die dort abgehandelten Examensthemen sind zudem mit Musterlösungenfür die Themen (1) bis (24) in der Dokumentation Nr. 16 – siehe oben Abschnitt I (117) – zusammengestellt).

(24)
aus der Finanzwissenschaft, in: H. 7/2001, S. 1018 ff.
(23)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 2/2001, S. 254 ff.

(22)

 aus der Finanzwissenschaft, in: H. 12/2000, S. 1673 ff.

(21)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 11/1997, S. 1075 ff.

(20)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 11/1996, S. 1033 f.

(Die dort im einzelnen abgehandelten Examensthemen sind zudem mit Musterlösungen in der Dokumentation Nr. 13 – siehe oben Abschnitt I (101) – zusammengestellt).

(19)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 7/1996, S. 674 ff.

(18)
aus der Finanzwissenschaft, in: H. 12/1994, S. 1039 ff.
(17)

aus der Volkswirtschaftslehre, in: H. 4/1994, S. 387 ff.

(16)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 2/1993, S. 151 ff.

(15)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 6/1992, S. 501 ff.

(14)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 6/1991, S. 469 ff.

(13)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 1/1991, S. 62 ff.

(12)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 12/1989, S. 712 f.

(11)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 8-9/1988, S. 498 f.

(10)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 7/1987, S. 387 f.

(9)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 5/1987, S. 275 f.

(8)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 7/1985, S. 371 f.

(7)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 11/1984, S. 537 f.

(6)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 11/1982, S. 571 f.

(5)

aus der Volkswirtschaftslehre, in: H. 1/1982, S. 39 f.

(4)

aus der Finanzwissenschaft, in: H. 11/1981, S. 562

(3)
aus der Finanzwissenschaft, in: H. 6/1981, S. 303 f.
(2)

aus der Volkswirtschaftslehre, in: H. 3/1981, S. 144

(1)

aus der Finanzwissenschaft, in H. 12/1980, S. 616

Buchbesprechungen

(10)Freie und Hansestadt Hamburg – Finanzbehörde (Hrsg.): Die Hamburger öffentlichen Un­ternehmen – 3. Beteiligungsbericht 1995, Hamburg 1995, in: Zeitschrift für öffent­liche und gemeinnützige Unternehmen, Bd. 20, H. 1 / 1997, S. 133 ff.
(9)
T. Pirker (Hrsg.): Rechnungshöfe als Gegenstand zeitgeschichtlicher Forschung – Ent­wicklung und Bedeutung der Rechnungshöfe im 20. Jahrhundert, Berlin 1987, in: Viertel­jahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 79. Bd. / 1992, S. 141 f.
(8)
W. Benkert, J. Bunde, B. Hansjürgens: Umweltpolitik mit Öko-Steuern? – Ökologische und finanzpolitische Bedingungen für neue Umweltabgaben, 2. Aufl., Marburg 1991, in: Finanzarchiv, N. F., Bd. 49 / 1991/1992, S. 132 ff.
(7)
F. Rottländer: Haushaltspolitische Bedeutung und Verfassungsmäßigkeit von Sonderab­gaben, Baden-Baden 1988; in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, H. 3 / 1990, S. 459 ff.
(6)
G. Brockmann, M. Rosenfeld: Auswirkungen der Gebietsreform im Bereich der Ausga­benpolitik der Gemeinden – Empirische Untersuchungen am Beispiel des Landes Nie­dersachsen, Baden-Baden 1984; in: Finanzarchiv, Bd. 43 / 1985, S. 381 ff.
(5)
G. H. Milbradt: Ziele und Strategien des Debt Management – Ein Beitrag zur Theo­rie der optimalen Schuldenstruktur des Staates unter Einbeziehung der Notenbank, Baden-Ba­den 1975; in: Kredit und Kapital, H. 3 / 1977, S. 405 ff.
(4)
K. - D. Jacob: Wechselkurse und Leistungsbilanz, Berlin, New York 1972; in: Das Wirtschaftsstudium (WISU), H. 10 / 1972, S. 501
(3)
G. Jurke: Grundlagen des Debt Management unter besonderer Berücksichtigung der Be­stimmungsgründe zur Erklärung der Zinsstruktur, Berlin 1972; in: Das Wirtschaftsstudi­um (WISU), H. 10 / 1972, S. 500
(2)
R. Widmer: Der Euromarkt, Frankfurt 1969; in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwe­sen, H. 5 / 1970, S. 195.
(1)
R. Dorner: Vermögensverwaltung durch Kreditinstitute, Frankfurt 1970; in: Bank-Be­trieb, H. 4 / 1971, S. 165 f.

Vorworte und Geleitworte

(14)Die Verschuldungskrise hat System – Die Berichts- und Informationssysteme zum Europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakt auf dem Prüfstand, von Y. Lebowski, Aachen 2011 (Dissertation)
(13)Währungsreserven im Eurosystem und strategische Optionen einer Optimierung, von K.-H. Pfarrer, Bonn 2009 (Selbstverlag; Dissertation)
(12)
8. Rhetorik-Preis – Eine Dokumentation, mit Beiträgen von J. Brincker u. a., hrsg. v. Rotary Club Trier, Trier 2004 / 2005
(11)
Handlungsökonomie und Neue Institutionenökonomie – Eine theoretische Auseinandersetzung anhand der Transaktionsmechanismen zur Liegenschaftskonversion, von P. T. Baltes, Baden-Baden 2004
(10)
Lehrbericht des Fachbereichs IV für das Sommersemester 2001 und für das Wintersemsester 2001 / 2002, von R. Jacob und I. Volland, Trier, November 2002.
(9)
Geleitwort „Praxisbezug – eine permanente Aufgabe der universitären Ausbildung“ zur 20. Projektbörse von Contact & Cooperation am 24. April 2002, Trier
(8)
Lehrbericht des Fachbereichs IV für das Sommersemester 1999 und für das Wintersemester 1999 / 2000, von R. Jacob, Trier, Mai 2001
(7)
25 Jahre Integriertes Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fachbereich IV, Festschrift zur Akademischen Feier am 13. Dezember 2000, Trier, April 2001 (zusammen mit D. Baum).
(6)
Monetäre Sanktionen als Instrumente staatlichen Handelns – Ökonomik der Geldstrafen und ihre Funktion im umweltpolitisch motivierten Staatshaushalt, von S. Gelbhaar, Ber­lin 1994
(5)
Entwicklungen und Perspektiven des Strukturwandels im öffentlichen Dienst – darge­stellt am Beispiel der Arbeitsplätze in Trier im Städtevergleich, v. P. zur Nieden, Schrif­tenreihe der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gesellschaft Trier e.V., Bd. 24, Trier 1992
(4)
Benutzungsgebühren – Eine zentrale Einnahmequelle der Kommunen in betriebswirt­schaftlicher Sicht, v. W. von Zwehl, Schriftenreihe der Wirtschafts- und Sozialwissen­schaftlichen Gesellschaft Trier e.V., Bd. 21, Trier 1991
(3)
Das Berichtswesen der öffentlichen Verwaltung – öffentliche Verwaltung im Rahmen unterschiedlicher Rechtsformen, v. R. Loeser, hrsg. v. F. Kroppenstedt u. M. Lepper, Baden-Baden 1991.
(2)
Steuerharmonisierung in der Europäischen Gemeinschaft, v. H. - J. Timmann, Schrif­tenreihe der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Gesellschaft Trier e.V., Bd. 15, Trier 1989.
(1)
Vollzugskontrolle der Bundesschuldenplanung, von K. D. Diller, München 1984

Arbeitspapiere der grünen Schriftenreihe

 

Nr. 57:

Vertauen - Eine konstitutive Grundlage für Demokratie und Martwirtschaft
von Siegfried F. Franke, 55 Seiten, Mai 2007

11,- €

Nr. 56:

Sonderlasten im bundesstaatlichen Finanzausgleich: Dargestellt am Beispiel der durch Grenzpendler verursachten Mehrbedarfe des Saarlands
von Niels-Frithjof Henckel, 58 Seiten, September 2002
ISBN 3-925851-84-4
11,- €

Nr. 55:

Perspektiven zur Schaffung eines Finanzausgleichs in der Europäischen Union
von Manfred Kraff, 92 Seiten, April 2001
ISBN 3-925851-83-9
13,- €

Nr. 54:
Info

Staatsabgrenzung in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen und in der Finanzstatistik
von Hartmut Essig, 51 Seiten, Juli 2000
ISBN 3-925851-80-1

10,20 €

Nr. 53:

Der Euro und die Finanzmärkte – das Jahr 1
von Ulrich Damm, 18 Seiten, März 2000
ISBN 3-925851-79-8
4,10 €

Nr. 52:

Wohin führt die Agenda 2000? –
Die europäische Integration aus politikökonomischer Sicht
von Manfred Kraff, 45 Seiten, Juli 1999
ISBN 3-925851-77-1
9,20 €

Nr. 51:

Die Europäische Investitionsbank – Öffentliche Kreditwirtschaft im
Schatten des Europäischen Haushalts
von Dietrich Dickertmann und Siegfried Gelbhaar, 50 Seiten, Dezember 1998
ISBN 3-925851-75-5
9,20 €

Nr. 50:

Ansatzpunkte einer ökonomischen Handlungstheorie
– ein Beitrag zur Integration neo-institutionalistischer Analyseansätze –
von Dietrich Dickertmann und Peter T. Baltes, 54 Seiten, Juli 1998
ISBN 3-925851-73-9
9,20 €

Nr. 49:

Die Währungsreserven der Bundesbank –
ein Rettungsanker für den Bundeshaushalt?
von Dietrich Dickertmann, 30 Seiten, Juli 1997
ISBN 3-925851-72-0
7,15 €

Nr. 48:

Öffentliche Verschuldung in einer Europäischen Union
von Werner Steuer, 21 Seiten, März 1997
ISBN 3-925851-71-2
6,15 €

Nr. 47:

Umweltschutz und Mittelstand: Wettbewerbsverzerrungen durch
höhere Belastung der kleinen und mittleren Unternehmen?
von Axel G. Schmidt und Anja Hoitz, 25 Seiten, September 1996
ISBN 3-925851-67-4
7,15 €

Nr. 46:

Umweltschutz als Aufgabenfeld einer Handwerkskammer
von Theo Bohr, 13 Seiten, Mai 1996
ISBN 3-925851-66-6
3,60 €

Nr. 45:

Umweltschutz und gewerblicher Mittelstand –
Wirtschaftspolitische Aspekte
aus gesamtwirtschaftlicher und landespolitischer Sicht –
mit Beiträgen von Gerhard Maier-Rigaud und Gerd Schmidt,
26 Seiten, April 1996
ISBN 3-925851-64-X
6,15 €

Nr. 44:

Eine politik-ökonomische Analyse der Standort-Konversion
in Rheinland-Pfalz: Alle Trümpfe beim Bund?
von Dietrich Dickertmann und Peter T. Baltes, 32 Seiten, April 1996
ISBN 3-925851-63-1
6,15 €

Nr. 43:

Ökologisierung der kommunalen Gebührenpolitik
von Manfred Pook, 17 Seiten, März 1996
ISBN 3-925851-62-3
vergriffen

Nr. 42:

Gewerblicher Mittelstand und Umweltschutz –
Eine Bewertung aus der Sicht
des Deutschen Handwerks
von Hanns-Eberhard Schleyer, 14 Seiten, März 1996
ISBN 3-925851-61-5
vergriffen

Nr. 41:

Betrieblicher Umweltschutz auf dem Prüfstand der Gewerbeaufsicht
von Willy Bolkenius, 16 Seiten, Februar 1996
ISBN 3-925851-60-7
3,60 €

Nr. 40:

Kreditkarten – Eine Bewertung aus der Sicht einer Kartenorganisation
von Friedrich Berger, 26 Seiten, September 1995
ISBN 3-925851-54-2
4,60 €

Nr. 39:

Zahlungskartenimplementierung – eine datenschutzbezogene Aufgabe
von Stephan Klein, 14 Seiten, Juli 1995
ISBN 3-925851-53-4
3,60 €

Nr. 38:

Kreditkartenkriminalität: Entwicklungen und Perspektiven eines
modernen Kriminalitätsphänomens,
von Bernd Adolph, 11 Seiten, Juni 1995
ISBN 3-925851-52-6
vergriffen

Nr. 37:

Kirchensteuer – Umsetzungsfragen in der Praxis
von Georg Immel, 28 Seiten, Mai 1995
ISBN 3-925851-51-8
vergriffen

Nr. 36:

Vorausbezahlte Karten – eine Bewertung aus der Sicht der
Deutschen Bundesbank von Hans-Jürgen Friederich und Ulrich Möker,
2. Auflage, 20 Seiten, Oktober 1995,
ISBN 3-925851-56-9
vergriffen

Nr. 35:

Kreditkarten: Implementierung durch Nichtbanken
von Dietrich Gottwald, 18 Seiten, März 1995
ISBN 3-925851-49-6
vergriffen

Nr. 34:

Das Kartengeschäft: Eine Bewertung aus Sicht der Banken
von Horst Schmidt, 32 Seiten, Februar 1995
ISBN 3-925851-48-8
vergriffen

Nr. 33:

Ökosteuern und -abgaben: Wirksame Instrumente des Umweltschutzes?
– Zur Entwicklung und Bewertung einer wichtigen Idee in umwelt-
programmatischen Aussagen der Gewerkschaften –
von Hartmut Tofaute, 48 Seiten, August 1994
ISBN 3-925851-43-7
vergriffen

Nr. 32:

Die parlamentarische Mitwirkung im Haushaltsgeschehen –
Beobachtungen auf der Kommunal- und Landesebene,
von Edmund Hein, 16 Seiten, Juni 1994
ISBN 3-925851-40-2
vergriffen

Nr. 31:

Großräumige aktuelle Klimaänderungen: Anthropogene Eingriffe
und ihre Rückwirkungen im Klimasystem
von Hermann Flohn, 20 Seiten, Januar 1994
ISBN 3-925851-39-9
vergriffen

Nr. 30:

Umweltabgaben und Verkehrswirtschaft
von Achim Diekmann, 25 Seiten, Juni 1993
ISBN 3-925851-38-0
vergriffen

Nr. 29:

Abgaben als Instrumente des Umweltschutzes:
Wasser- und energiewirtschaftliche Aspekte
mit Beiträgen von Friedel Baurichter und Volker Hoffmann
26 Seiten, Juni 1993
ISBN 3-925851-37-2
vergriffen

Nr. 28:

Umweltabgaben und betriebswirtschaftliche Entscheidung
von Klaus Terhart, 35 Seiten, April 1993
ISBN 3-925851-36-4
vergriffen

Nr. 27:

Umweltabgaben und Finanzverfassung
von Siegfried F. Franke, 28 Seiten, März 1993
ISBN 3-925851-35-6
vergriffen

Nr. 26:

Klassenlotterie und PS-Sparen: Konkurrenten auf dem Glücksspielmarkt?
mit Beiträgen von Ludwig Lang und Manfred Schöler
26 Seiten DIN A 4, Dezember 1992
ISBN 3-925851-34-8
vergriffen

Nr. 25:

Europäische Währungsunion und finanzpolitische Konvergenz
von Bernhard Gaude, 48 Seiten, August 1992
ISBN 3-925851-33-X
vergriffen

Nr. 24:

Deutsche Bundesbank: Landeszentralbanken vor einer Strukturreform?
von Dietrich Dickertmann, 33  Seiten, Oktober 1991
ISBN 3-925851-32-1
vergriffen

Nr. 23:

Pathologisches Glücksspiel – Erscheinungsbild und Erklärungsansätze –
von Gerhardt Meyer, 18 Seiten, Oktober 1991
ISBN 3-925851-31-3
vergriffen

Nr. 22:

Spielsalons im Widerstreit der Meinungen
mit Beitägen von Ursus Fuhrmann und Heinz Warneke, 20 Seiten,
Oktober 1991
ISBN 3-925851-30-5
vergriffen

Nr. 21:

Der Deutsche Toto-Lotto-Block – Dachorganisation deutscher Lotterie-
unternehmen  von Rolf-Peter Leonhardt
2. Auflage, 39 Seiten, Juli 1994
ISBN 3-925851-41-0
vergriffen

Nr. 20:

Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Funktionale Ausgliederung oder Flucht aus dem Budget? –
von Lothar Schemmel, 35 Seiten, Mai 1990
ISBN 3-925851-25-9
vergriffen

Nr. 19:

Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Eine Darlegung und Bewertung aus der Sicht eines Bundeslandes (Freistaat Bayern) –
von Gerhard Rombach, 81 Seiten, Oktober 1989
ISBN 3-925851-22-4
vergriffen

Nr. 18:

Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Der Beteili-
gungsbericht des Bundes –
von Hans Bubinger, 12 Seiten, September 1989
ISBN 3-925851-21-6
vergriffen

Nr. 17:

Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Zum "wichtigen Bundesinteresse" und zur Privatisierung von Bundesbeteiligungen –
von Fritz Knauss, 15 Seiten, September 1989
ISBN 3-925851-20-8
vergriffen

Nr. 16:

Sondervermögen und Unternehmen der öffentlichen Hand – Kontrolle durch den Bundesrechnungshof –
von Erwin Peppmeier, 19 Seiten, August 1989
ISBN 3-925851-19-4
vergriffen

Nr. 15:

Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Die Bundesanstalt für landwirtschaftliche Marktordnung (BALM) als Beispiel – Funktion, Organisation, Geschäftstätigkeit –
von Alfred Winkler, 23 Seiten, August 1989
ISBN 3-925851-18-6
vergriffen

Nr. 14:

Bundesbankgewinn: Mit zweckgebundener Verwendung im Bundeshaushalt
von Dietrich Dickertmann, 25 Seiten, Mai 1989
ISBN 3-925851-17-8
vergriffen

Nr. 13:

Sportförderung zwischen Mäzenatentum und Sponsorship – Schwerpunktartig
dargestellt am Beispiel der Stiftung Deutsche Sporthilfe –
von Günter Pelshenke,
2. Auflage, 40 Seiten, Juni 1991
ISBN 3-925851-28-3
3,60 €

Nr. 12:

Wohlfahrtsverbände zwischen Staat und Markt
von Franz Loges, 24 Seiten, August 1988
ISBN 3-925851-15-1
vergriffen

Nr. 11:

Möglichkeiten und Grenzen einer zentralen Erfassung von Subventionen der Länder
von Karl Herbert Neuhaus, 23 Seiten, Februar 1987
ISBN 3-925851-12-7
vergriffen

Nr. 10:

Der Einheitswert des gewerblichen Betriebs von Personengesellschaften
– Ein Beitrag zur Ermittlungsproblematik –
von Franz Jürgen Marx, 41, XII Seiten, Dezember 1986
ISBN 3-925851-11-9
vergriffen

Nr. 9:

Jonglieren mit Kreditermächtigungen
von Klaus Dieter Diller, 28 Seiten, Dezember 1986
ISBN 3-925851-10-0
vergriffen

Nr. 8:

Die Rechtsfolgen der Realteilung des gesamthänderischen Betriebsvermögens
– Ein Beitrag zur konzeptionellen Rechtsanwendung –
von Matthias Lehmann, 29 Seiten, August 1986
ISBN 3-925851-09-7
vergriffen

Nr. 7:

Summarische Steuerabgrenzung oder das Bilanzieren latenter Steuern: Zwei unvereinbare Konzepte zur Anwendung des § 274 HGB
von Matthias Lehmann, 41 Seiten, August 1986
ISBN 3-925851-08-9
vergriffen

Nr. 6:

Außerbudgetäre Finanzierungshilfen
von Burkhard Müller-Kästner, 20 Seiten, August 1986
ISBN 3-925851-07-0
vergriffen

Nr. 5:

Veränderungen in der Subventionsberichterstattung des Bundes
von Dietrich Albrecht, 24 Seiten, August 1986
ISBN 3-925851-06-2
vergriffen

Nr. 4:

Die "tatsächliche" Höhe der Schulden des Bundes
von Klaus Dieter Diller, 27 Seiten, September 1985
ISBN 3-925851-03-8
vergriffen

Nr. 3:

Steuerzahlung und Geldkreislauf
von Dietrich Dickertmann, 17 Seiten, Oktober 1983
ISBN 3-925851-02-X
vergriffen

Nr. 2:

Die stabilitätspolitische Bedeutung von Steuerfehlbeträgen
von Dietrich Dickertmann und Klaus Dieter Diller, 20 Seiten,
Februar 1983
ISBN 3-925851-01-1
vergriffen

Nr. 1:

Zur laufenden Diskussion um eine neue Einheitsbewertung von Grundstücken
von Uwe Pfeiffer, 41 Seiten, Juli 1982
ISBN 3-925851-00-3
vergriffen

Diplomarbeiten in der grünen Schriftenreihe

Unter der Rubrik „Diplomarbeiten“ werden hervorragende Diplomarbeiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, welche ansonsten in den Regalen der Betreuer und des Prüfungsamtes archiviert werden. Mit einem solchen Publikationsangebot wird den Verfassern zugleich der Anreiz vermittelt, sich bei der Bearbeitung des selbst gewählten Themas besonders zu engagieren.

Nr. 11:

Die Volkswirtschaftliche Einkommensbelastungsquote- Eine Betrachtung aus methodische und politischer Sicht
von Christian Gans, 105 Seiten, April 2008
ISBN 3-925851-88-7

14,00€
Nr. 10:Der Verzicht auf Fremdfinanzierung im islamischen Wirtschftssystem im Spiegelbild der neo-institutionalistischen Perspektive
von Yvonne Lebowski, 157 Seiten, August 2004
ISBN 3-925851-86-0
Ausgezeichnet mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 2004.
19,00 €
Nr. 9:Reformoptionen einer kommunalen Wirtschaftsbesteuerung - Eine vergleichende Analyse elf ausgewählter Vorschläge zur Reform der Gewerbesteuer unter Zugrundelegung finanzwissenschaftlicher Kriterien
von Niels-Frithjof Henkel, 120 Seiten, Mai 2004
ISBN 3-925851-85-2
Ausgezeichnet mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 1999.
14,50 €
Nr. 8:Das Menschenbild in der Ökonomik
von Detlef Müller-Solger, 121 Seiten, März 2000
ISBN 3-925851-78-X
Ausgezeichnet mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 1999.
14,30 €
Nr. 7:Die Personenverkehrsfreiheiten des EG-Vertrages – Auslegung durch den Europäischen Gerichtshof und Folgerungen für das deutsche Steuerrecht
von Tanja Palzer, 90 Seiten, April 1999
ISBN 3-925851-76-3
Ausgezeichnet mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 1999.
9,20 €
Nr. 6:Das Verhältnis von Interner Revision und Controlling – Literaturanalyse und empirische Untersuchung
von Ralf Gerhards, 71 Seiten, Dezember 1998
ISBN 3-925851-74-7
8,70 €
Nr. 5:Effizienzverbesserung durch Freizeitbesteuerung?
von Susanne Becker, 100 Seiten, März 1996
ISBN 3-925851-59-3
8,20 €
Nr. 4:Ökobilanzen auf dem Prüfstand – Möglichkeiten und Grenzen der ökologischen Berichterstattung von Unternehmen –
von Viola Lorenz-Meyer, 135 Seiten, Februar 1995
ISBN 3-925851-47-X
Auszeichnung mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 1995.
vergriffen
Nr. 3:Politische Willensbildung in der Finanzkrise: Solidarpakt oder parafiskalische Ausgliederung?
von Pedro Ballesteros-Kracher, 231 Seiten, Oktober 1994
ISBN 3-925851-46-1
13,30 €
Nr. 2:Die Wirkung der institutionellen Ausgestaltung der Treuhandanstalt, Berlin, auf die Privatisierung in den neuen Bundesländern
von Thomas Meißner, 159 Seiten, Juli 1994
ISBN 3-925851-42-9
vergriffen
Nr. 1:Langfristige Sachverhalte im Steuerrecht. Ein Beitrag zum Bilden und Abbilden von Sachverhalten im Steuerrecht
von Andreas Behr, 95 Seiten, Januar 1990
ISBN 3-925851-24-0
vergriffen

Dokumentationen der grünen Schriftenreihe

Nr. 16:

24 plus 1: Examensklausur-Musterlösungen zur Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft 
von Dietrich Dickertmann, 82 Seiten, Februar 2001
ISBN 3-925851-82-8

9,20 €
Nr. 15:Ökonomische Skizzen zur Liegenschaftskonversion
von Peter T. Baltes und Dietrich Dickertmann
37 Seiten, September 2000
ISBN 3-925851-81-X
9,20 €
Nr. 14:Das Kartengeschäft in Deutschland
mit Beiträgen von Diane Henkel, Thomas Herrmann, Bergit Juhre, Dietmar Schneider und Marco Ulrich,
121 Seiten, Februar 1997
ISBN 3-925851-70-4
13,50 €
Nr. 13:20 plus 1: Examensklausur - Musterlösungen zur Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft
von Dietrich Dickertmann, 60 Seiten, Januar 1997
ISBN 3-925851-69-0
6,15 €
Nr. 12:Subventionsberichterstattung der Bundesländer: Nordrhein-Westfalen
von Klaus Dieter Diller, 142 Seiten, November 1996
ISBN 3-925851-68-2
16,80 €
Nr. 11:Subventionsberichterstattung der Bundesländer: Baden-Württemberg
von Klaus Dieter Diller, 89 Seiten, Mai 1996
ISBN 3-925851-65-8
9,70 €
Nr. 10:Subventionsberichterstattung der Bundesländer: Hessen
von Klaus Dieter Diller, 126 Seiten, Januar 1996
ISBN 3-925851-58-5
13,30 €
Nr. 9:Subventionsberichterstattung der Bundesländer: Bayern
von Klaus Dieter Diller, 54 Seiten, Oktober 1995
ISBN 3-925851-57-7
6,15 €
Nr. 8:Gewährleistungen und Hermes-Bürgschaften des Bundes – eine Kennzeichnung aus subventionstheoretischer und subventionspolitischer Sicht
von Dietrich Dickertmann, 98 Seiten, September 1995
ISBN 3-925851-55-0
Der Text ist abgedruckt in: Finanzierungsprobleme der deutschen Einheit IV, Schriften des Vereins für Socialpolitik, N. F. Bd. 229/IV, hrsg. v. A. Oberhauser, Berlin 1996, S. 105 bis 213.
vergriffen
Nr. 7:Gentechnik auf dem Prüfstand
Teil I: Rechtswissenschaftliche Aspekte
Teil II: Volkswirtschaftliche Aspekte
von Siebzehn Studierenden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
246 Seiten und 144 Seiten, Juli 1994
ISBN 3-925851-44-5
ISBN 3-925851-45-3

15,30 €
10,25 €
Nr. 6:Landesmittel zur Förderung des Handwerks in Rheinland-Pfalz – Eine Bestandsaufnahme –
von Dietrich Dickertmann und Klaus Dieter Diller,
271 Seiten, Juni 1990
ISBN 3-925851-26-7
vergriffen
Nr. 5:Berichterstattung über Unternehmen und Sondervermögen der öffentlichen Hand – Funktionen, Ansatzpunkte und Ausgestaltung –
von Roman Loeser, 279 Seiten, Dezember 1989
ISBN 3-925851-23-2
Diese Dokumentation wurde in aktualisierter Form unter dem Titel "Das Berichtswesen der öffentlichen Verwaltung - Öffentliche Verwaltung im Rahmen unterschiedlicher Rechtsformen" als Bd. 26 der Schriftenreihe Verwaltungsorganisation, Dienstrecht und Personalwirtschaft, hrsg. v. F. Kroppenstedt, M. Lepper, Baden-Baden 1991, publiziert.
vergriffen
Nr. 4:

Materialien zur steuerstundenden Investitionsrücklage
von Dietrich Dickertmann und Uwe Pfeiffer,
mit einem Geleitwort der Handwerkskammer Trier, XII, 75 Seiten, November 1987
ISBN 3-925851-14-3

vergriffen
Nr. 3:Die Ermittlung des Nettosubventionsäquivalents (NSA) für Sonderabschreibungen nach § 7 d EStG
von Dietrich Dickertmann und Klaus Dieter Diller,
mit einem Vorwort des Präsidenten des Umweltbundesamtes,
Heinrich von Lersner, XIV, 117 Seiten, Juni 1987
ISBN 3-925851-13-5
vergriffen
Nr. 2:Vereinfachung der Einkommensbesteuerung
von Dietrich Dickertmann und Uwe Pfeiffer,
78 Seiten, Dezember 1985
ISBN 3-925851-05-4
vergriffen
Nr. 1:Aktuelle Zeitungsbeiträge zu "Wirtschaft und Finanzen"
von Dietrich Dickertmann und Klaus Dieter Diller,
55 Seiten, Dezember 1985
ISBN 3-925851-04-6
vergriffen