Mitwirkung innerhalb des BA-Studiums

Die Professur für Marketing und Innovation ist in den integrierten Bachelor-Studiengängen der WiSo-Fächer in folgenden Studienphasen beteiligt:

Spezialisierung (3. und 4. Semester)
Vorlesung "Innovation und Marketing" (jeweils im WS)
Vorlesung/Übung "Marktforschung" (jeweils im SS)

Die BWL-BA-Module Marketing, Handel & Innovation (MHI) sowie Käuferverhalten und Marktforschung in der Spezialisierung Marketing, Strategy & Human Resources (MSH) werden von der Professur für Marketing, Innovation und E-Business (Prof. Weiber) und der Professur für Marketing & Handel (Prof. Swoboda) gemeinsam angeboten.

Vorstellung der Bachelor-Spezialisierung:
► Präsentationsunterlagen (pdf)
► Video der Präsentation (Video)

Innovation + Marketing

Innovation und Marketing

Kurzbeschreibung

  • im Bachelor; BWL-Spezialisierung MSH; 3. Fachsemester
  • nächstes Mal: WiSe 2021/22

Die Veranstaltung stellt eine Verbindung zwischen dem Innovationsmanagement und dem Marketing her und fokussiert dabei die Methoden der Informationsbeschaffung und -auswertung. Dabei werden die Möglichkeiten der empirischen Informationsbeschaffung zur Ableitung von Innovationspotenzialen und neuen Marktchancen vertieft.

Es werden Methoden und Modelle aus dem Innovationsmanagement und dem Marketing für die einzelnen Phasen des Innovationsprozesses erläutert. Dabei wird vor allem die Verbindung zum Marktprozess betont, wobei die grundlegenden Methoden der Diffusionsforschung behandelt werden. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die Behandlung von Widerständen im Innovationsprozess und Überlegungen zur Businessplanung bei von Innovationen.

Die Berufsqualifikation wird durch eine integrierte Fallstudie und ggf. ausgewählte Übungseinheiten sowie Gastvorträge aus der Unternehmenspraxis gestützt.

Organisation und Betreuung der Vorlesung bei Stud.IP

Die Veranstaltungen des Lehrstuhls werden ab sofort in Stud.IP begleitet. Relevante Informationen, Downloads sowie die Klausurschwerpunkte finden Sie dort unter dem zuletzt gelesenen Termin der Veranstaltung "Innovation und Marketing".

IM

Basisliteratur

  • Weiber, Rolf/Pohl, Alexander (2017a): Innovation und Marketing, Stuttgart. (Manuskript zur Vorlesung)
  • Weiber, Rolf/Pohl, Alexander (2017b): Spezialprobleme von Innovaiton und Marketing, Content+-Angebot des Verlags zum Lehrbuch (2017a), Stuttgart. (nur online verfügbar)
  • Weiber, Rolf (2006):Glossar Marketing und Innovation, 3. Aufl., Trier 2006.
  • Swoboda, Bernhard/Weiber, Rolf (2013): Grundzüge betrieblicher Leistungsprozesse, München, Kapitel 3.

Marktforschung

Käuferverhalten und Marktforschung

Kurzbeschreibung

  • im Bachelor; BWL-Spezialisierung MSH; 4. Fachsemester
  • nächstes Mal: SoSe 2022

Es wird der Marktforschungsprozess vorgestellt, wobei der Schwerpunkt auf Verfahren der Datenauswertung liegt. Dabei werden die für die Marktforschung zentralen Verfahren der multivariaten Datenanalyse herangezogen und auch anhand von konkreten SPSS-Outputs an praktischen Beispielen vertiefend erläutert. Der Zusammenhang zwischen Markt- und Käuferverhaltensforschung wird besonders herausgestellt und Messmethoden zu zentralen Konstrukten im Käuferverhalten behandelt. Die Inhalte der Veranstaltung werden anhand von Kontrollfragen begleitend eingeübt und vertieft.

Die Studierenden sollen die Verfahren der Datenauswertung auf Fragestellungen der Marktforschung insbesondere in Verbindung mit der Käuferverhaltensforschung anwenden und die zentralen Ergebnisse dieser Verfahren anwendungsorientiert interpretieren können.

Organisation und Betreuung der Vorlesung bei Stud.IP

Aufgrund der aktuellen Lage wird die Veranstaltung „Marktforschung“ im Sommersemester 2021 vollständig im gecoachten Selbststudium angeboten. Melden Sie sich bitte in PORTA zur Veranstaltung mit der Nummer 14202494 an. Relevante Informationen, Downloads sowie die Klausurschwerpunkte finden Sie in Stud.IP unter dem zuletzt gelesenen Termin der Veranstaltung "Käuferverhalten und Marktforschung" (nur Teil "Marktforschung").

Aufbau MAFO

Basisliteratur

  • Backhaus, Klaus/Erichson, Bernd/ Plinke, Wulff/ Weiber, Rolf (2018):Multivariate Analysemethoden, 15. Aufl., Berlin u. a. (www.multivariate.de), relevante Kapitel: Faktoren-, Cluster-, Diskriminanzanalyse
  • Jacob, Frank/Weiber, Rolf (2015): Business Market Research, in: Kleinaltenkamp, M. et al. (Hrsg.): Fundamentals of Business-to-Business-Marketing, Heidelberg u. a., S. 275-325.
  • Jacob, Rüdiger/Heinz, Andreas/Décieux, Jean Philippe (2013): Umfrage: Einführung in die Methoden der Umfrageforschung, 3. Aufl., München.
  • Weiber, Rolf/Mühlhaus, Daniel (2014): Strukturgleichungsmodellierung, 2. Aufl., Berlin u.a. (www.strukturgleichungsmodellierung.de) relevante Kapitel für die Übungsaufgaben werden jeweils angegeben.

Studienprojekt

Das im Wintersemester 2021/2022 von der Professur angebotene Studienprojekt "Customer Experience mit Service-Robotern" wird durch Frau Nguyen betreut. Die zentrale Vergabe ist bereits erfolgt. Die Auftaktveranstaltung findet am 27.10.2021 um 8:30 Uhr in Raum C 524 statt.

Thema
Durch die rasanten Fortschritte der Robotertechnologien in Kombination mit Künstlicher Intelligenz, Big-Data-Analytik, Kameras, Sensoren und Spracherkennung sind Service-Roboter auf dem Vormarsch. Sie sind in der Lage, Aufgaben autonom, d. h. ohne menschlichen Eingriff, durchzuführen, und erbringen für den persönlichen sowie kommerziellen Gebrauch datenbasierte, personalisierte Serviceleistungen, sog. Smart Services. So z. B. bewahrt der Roboter Yobot das Gepäck der Hotelgäste in dem New Yorker Hotel Yotel auf, der Roboter Botlr bringt den Hotelgästen des Aloft Cupertino in Kalifornien Snacks sowie Toilettenartikel auf das Zimmer, und der menschenähnlich aussehende Roboter Pepper berät die Kunden im Einzelhandel oder bietet Unterstützungen für Hilfsbedürftige in Pflegeheimen. Was früher in HollywoodFilmen noch reine Fiktion war, hält nun im Zuge der sich rasant entwickelnden Technologien Einzug in den Alltag des Menschen. Weil bestimmte Serviceleistungen nicht mehr von einem Servicemitarbeiter, sondern von einem Service-Roboter erbracht werden, verändert dies vor allem die Customer Experience. Das stellt Anbieter vor der Herausforderung, die Service-Roboter sowie die von ihnen erbringenden Smart Services so zu gestalten und einzusetzen, dass eine positive(re) Customer Experience generiert wird. Vor diesem Hintergrund verfolgt das Studienprojekt das Ziel, die Customer Experience mit Service-Robotern zu untersuchen.

Inhalt und Ablauf
Das Studienprojekt startet mit einer Auftaktveranstaltung, in der das Organisatorische besprochen und das Begriffsverständnis zu Customer Experience sowie Smart Services durch die Dozentin festgelegt wird. Danach führen die Studierenden eine systematische Literaturrecherche und anschließend eine qualitative Inhaltsanalyse mit der Software MAXQDA zu dem Thema Service-Roboter durch, um einerseits Erscheinungsformen, Funktionen, Anwendungsbereiche zu identifizieren, andererseits eine Übersicht zum aktuellen Forschungsstand zu erlangen. Abschließend ist geplant, die Customer Experience mit Service-Robotern zu konzeptualisieren und empirisch zu untersuchen.

Lernziele
Ziel des Studienprojekts ist es, den Studierenden einen tiefergehenden Einblick in eines der rasanten Technologieentwicklungen, dem Service-Roboter, und in eines der in der Marketingwissenschaft intensiv diskutierten Themen, der Customer Experience, zu geben und dabei gleichzeitig die wissenschaftliche Arbeitsweise zu vermitteln. Hierbei erlernen die Teilnehmer*innen die Anwendung der Software MAXQDA und werden zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Fachliteratur angeleitet. Durch die empirische Erhebung lernen die Teilnehmer*innen, eigenständig die Datenauswertung vorzunehmen. Neben fachlichen und technischen Fähigkeiten sollen soziale Kompetenzen sowie Kritik-, Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeiten anhand von Gruppenarbeiten erlernt werden.