Zivilcourage-Impuls-Training

24.11.2022 | 09.00 - 13.00 Uhr | Raum DM 54/56

Dr. Sibylle Rahner, Leiterin Familienbüro Universität Trier und

Trainerin im Zivilcourage Netzwerk Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsbeschreibung

Überall wo Menschen zusammen leben, arbeiten und agieren, können Situationen entstehen, die mit Ausgrenzung, Diskriminierung oder Gewalt einhergehen. Jede und jeder hat wahrscheinlich schon solche Momente erlebt, in denen er oder sie Opfer wurde oder als Zuschauer*in gerne eingegriffen hätte - aber nicht wusste, wie! Sich äußern, sich einmischen, eingreifen - das bedeutet Einsatz für ein respektvolles und demokratisches Miteinander und erfordert Zivilcourage. Nicht Heldentum ist gefragt, sondern überlegtes, wertegeleitetes und beherztes Handeln im Alltag wann immer eine Situation es erfordert.

Diskriminierung ist Alltagsrealität und fängt nicht erst mit dem Angriff auf Leib und Leben an.
Im Training werden deshalb keine Kampf- oder Selbstverteidigungstechniken trainiert, sondern Verhaltensweisen eingeübt und Persönlichkeitseigenschaften
gefördert, die Gewalt und Diskriminierung verhindern und zu Deeskalation und Gewaltfreiheit beitragen können. Die Erweiterung der persönlichen
Handlungskompetenz unter Beachtung eigener Grenzen und eigener Unversehrtheit, Mut und innere Ruhe werden als neue Stärke erlebt, die an die Stelle
von Gefühlen der Hilflosigkeit und Ohnmacht tritt.
Das Training setzt auf gedanklicher Ebene, beim Verhalten und bei der Selbsterfahrung an. Anhand von Beispielen und Alltagserfahrungen der Teilnehmenden
wird Zivilcourage konkretisiert, werden alltagstaugliche Handlungsoptionen entwickelt, erprobt und eingeübt. Das Training bedient sich dabei einer Bandbreite
an Methoden und Moderationselementen, die an der jeweiligen Zielgruppe ausgerichtet sind.

  • Gewaltfrei eingreifen ohne sich selbst zu gefährden
  • Mit praktischen Tipps und Übungsmöglichkeiten für mehr Sicherheit, Selbstbehauptung und Eigensicherung
  • Aktiv gegen Diskriminierung und Gewalt in Alltag, Beruf, Schule und Freizeit

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
12

Anmeldung
PORTA-NR. 4636

Veranstaltung im Rahmen einer Reihe
-

Veranstaltungsformat
Vortrag und Workshop

Veranstaltungssprache
Deutsch

Karrierephase
Promovierende, Postdocs, Nachwuchsgruppenleitende, Juniorprofessor*innen

Kompetenzfeld
Sonstiges

Bemerkung
 

Verantwortliche Einrichtung
Personalentwicklung