Univ.-Prof. Dr. Rolf Weiber

Geschäftsführender Direktor des Competence Center E-Business
(ceb.uni-trier.de)

Studienleiter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Trier (VWA Trier) 
(www.vwa-trier.de)

Forschungsschwerpunkte

  • Fundierung des Marketing in der Neuen Mikroökonomischen Theorie
    (insbesondere Informationsökonomik)
  • Industrielles Business-to-Business-Marketing
  • Wettbewerbsorientiertes Informationsmanagement und Netzwerkökonomie
    (Electronic Business)
  • High-Tech-Marketing und Internetökonomie
  • Einsatz quantitativer Methoden in der Marketingforschung

Gesamte Publikationsliste

finden Sie hier.

Berufserfahrung in Industrie und Handel

Nach dem Abitur zunächst Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und Ausbildereignungsprüfung. Anschließend mehrjährige Tätigkeit im Lebensmitteleinzelhandel jeweils in der Geschäftsführung von Edeka-Märkten.

Nach der Promotion (1985) fast vierjährige Tätigkeit als Systems Engineer (SE) bei der IBM Deutschland GmbH im Bereich "Telekom Technik". Fokus der Vertriebstätigkeit als SE war die Konzeption und Implementierung lokaler TK-Netzwerke für die Deutsche Telekom.

Studium und wissenschaftliche Laufbahn

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Koblenz zum Betriebswirt (VWA). Anschließend Studium der Volkswirtschaftslehre und der Wirtschaftspädagogik an der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit den Abschlüssen Dipl.-Volkswirt und Dipl.-Handelslehrer.

Promotion (1985)zum Dr. rer. pol. an der Universität Mainz mit dem Thema "Dienstleistungen als Wettbewerbsinstrument im internationalen Anlagengeschäft". Habilitation (1991) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Thema "Diffusion von Telekommunikation: Problem der Kritischen Masse". Promotion und Habilitation wurden betreut von Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Backhaus, Institut für Anlagen und Systemtechnologien, Universität Münster.

Seit 1992 Inhaber der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing und Innovation, Universität Trier. Ruf auf eine C4-Professur für BWL an die Technische Universität München im Jahre 2000 abgelehnt. Seit 2000 geschäftsführender Direktor des Competence Center E-Business (ceb) an der Universität Trier. Von 2011 bis 2015 war er Vorstandsvorsitzender des Instituts für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier e.V.

Ausgewählte Mitgliedschaften

seit 2005Mitglied des Technologiebeirats des Landes Rheinland-Pfalz
seit 2001Mitglied im Verein für Socialpolitik: Ausschuss für Unternehmenstheorie und -politik
seit 1998Mitglied der Kommission "Technologie- und Innovations-Management (TIM)" im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e. V.
seit 1992Mitglied der Kommission "Marketing" im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e. V.
seit 1987Mitglied der Schmalenbach-Gesellschaft - Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.