Forschung

Die Forschung der Professur für Management, Organisation und Personal (MOP) ist problemorientiert, konzentriert sich auf die drei Forschungsfelder (strategisches) Management, Organisation und Personal sowie deren Schnittstellen, und ist, ausgehend von betriebswirtschaftlichen Erklärungsansätzen, grundsätzlich interdisziplinär ausgerichtet unter Rückgriff auf Erkenntnisse aus angrenzenden Fachgebieten wie z. B. Psychologie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre.

Inhaltlich erstreckt sich unsere Forschung auf verschiedene Themen in den drei Bereichen (strategisches) Management, Organisation und Personal.

Im Forschungsfeld Organisation liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf der internen sowie organisationsübergreifenden Gestaltung von Strukturen und Prozessen, und dem Entscheidungs- und Lernverhalten von individuellen Akteuren und Gruppen (z.B. Teams) innerhalb von Organisationen. Beispielhafte Problemstellungen beziehen sich auf organisationales Lernen, individuelle Lernprozesse innerhalb von Organisationen, den Umgang mit organisationaler Diversität und die Auswirkungen des demographischen Wandels und der Digitalisierung auf organisationale Strukturen und Prozesse.

Im Forschungsfeld (strategisches) Management untersuchen wir ausgewählte Problemstellungen aus den Bereichen der Planung und Realisierung von Führungsaufgaben, in deren Fokus die Frage steht, warum manche Firmen auf Wettbewerbsmärkten erfolgreicher sind als andere. Besondere Schwerpunkte bilden in diesem Zusammenhang die Gestaltung von Mergers & Acquisitions (M&As) als Bestandteil der Unternehmensstrategie, Determinanten von Strategiewechseln, Aspekte des strategischen Entscheidungsverhaltens (beispielsweise im Kontext von Kooperationen) und institutionelle Einflüsse im internationalen Vergleich.

Personalmanagement verstehen wir als eingebettet in den unternehmensstrategischen Rahmen und gerichtet auf die nachhaltige Erzielung von Wettbewerbsvorteilen. Diesem Verständnis folgend untersuchen wir mitarbeiterbezogene Gestaltungsmaßnahmen zur Gewinnung, Förderung, Entwicklung und Erhaltung personeller Ressourcen. Besonderes Augenmerk liegt auf den Bereichen des Employer Branding, der Mitarbeitermotivation und -führung, der Förderung von Kommunikation und intraorganisationalem Wissenstransfer und der Herausforderungen des internationalen Personalmanagements.  

In methodischer Hinsicht verfolgen wir in unseren Forschungen, die teilweise in Kooperation mit Unternehmen durchgeführt werden, auf allen drei Gebieten einen empirischen Ansatz unter Nutzung insbes. von großzahlig-quantitativen Sekundärdatensätzen, eigenen Primärdatenerhebungen (online und offline) und verhaltensökonomischen Experimenten.