Flohzirkus - Gegenseitige Kinderbetreuung an der Universität Trier

+++ Wir haben noch Plätze frei! +++

Nach der Geburt eines Kindes möchten viele Studierende und Berufstätige möglichst bald ihre Beschäftigung wieder aufnehmen. Eine große Herausforderung ist dabei nach wie vor das Angebot an Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder.

Im Flohzirkus betreuen Studierende und Mitarbeitende der Trierer Hochschulen ihre Kinder gegenseitig. Auch interessierte Eltern, die nicht an einer Hochschule studieren oder arbeiten, sind herzlich willkommen. Voraussetzung ist, dass das Kind mindestens sechs Monate alt ist. Jüngere Kinder und ihre Eltern können gerne jederzeit schon einmal zum Reinschnuppern vorbeikommen.

Derzeit sind noch Plätze frei. Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind im Flohzirkus begrüßen zu dürfen!