Prof. Dr. Henning Tappe

 

Herzlich willkommen auf der Internetseite des

Lehrstuhls für Öffentliches Recht, deutsches und internationales Finanz- und Steuerrecht

von Prof. Dr. Henning Tappe

 

Rückgabe und Besprechung der ÖR-Klausur v. 11.3.2020 im Klausurenkurs

Die (Präsenz-)Besprechung im HS 4 muss für den ursprünglich vorgesehenen Termin am 3.4.2020, 14-16 Uhr, aus den bekannten Gründen entfallen.

Die Besprechung soll daher online per Videokonferenz über Adobe Connect erfolgen. (Die "normalen" Unterlagen wie Lösung und Powerpoint-Folien werden in jedem Fall - wie üblich - bei studIP hochgeladen.)
Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen, müssen Sie sich am 3.4.2020 um 14 Uhr mit dem folgenden Link in das Videokonferenzsystem des DFN (Deutsches Forschungsnetzwerk) einklinken:

https://webconf.vc.dfn.de/klk20200311/

Den notwendige Passcode finden Sie bei den Ankündigungen auf stud.IP.

Zum "Mitmachen" notwendig sind Kamera und Mikrofon, die ja inzwischen in fast jedem Laptop oder Tablet eingebaut sind. Auch mit dem Smartphone sollte eine Teilnahme möglich sein.

Weitere Informationen zu den technischen Hintergründen gibt es unter https://www.conf.dfn.de/anleitungen-und-dokumentation/adobe-connect/

Rückgabe der Abschlussklausur vom 14.2.2020

Aktueller Hinweis:

Die Rückgabe und Besprechung der Klausur "Staatsorganisationsrecht", die ursprünglich für den 17.3.2020, von 9-11 Uhr in HS 5 vorgesehen war, entfällt.

Weitere Informationen erhalten sie hier und auf Stud.IP.

Die ursprünglichen Hinweise zur Remonstration (z.T. weiter gültig) finden Sie hier.

Wiederholungsklausur "Staatsorganisationsrecht (Staatsrecht II)"

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis für die Zwischenprüfungsklausuren, der auch auf der Homepage des Fachbereichs veröffentlicht ist:

"Die für den Zeitraum vom 1.4. bis 17.4.2020 angesetzten Wiederholungsklausuren für die Zwischenprüfung können aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht stattfinden und werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Termine werden noch bekanntgegeben. Angesichts der besonderen Umstände stellen Sie sich bitte  darauf ein, dass die Prüfungen auch an Samstagen in der Vorlesungszeit stattfinden können. Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass die Sonderregelungen zum Prüfungsrücktritt für die Zwischenprüfungsklausuren im FB V nicht gelten."

Auch die Wiederholungsklausur im Staatsrecht, die bisher auf den 8.4.2020 terminiert war, wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, der noch bekanntgegeben wird.

 

Ausschreibung wissenschaftliche Mitarbeit

Im Fachbereich V der Universität Trier ist an der Professur für Öffentliches Recht, deutsches und internationales Finanz- und Steuerrecht (Prof. Dr. Henning Tappe) zum 1. Mai 2020 oder später eine Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (Entgeltgruppe E 13 TV-L) im Umfang der hälftigen Wochenarbeitszeit (50 %) befristet auf zwei Jahre zu besetzen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Allgemeine Informationen

Neuauflage des Lehrbuchs "Steuerrecht"

Ende September 2019 ist die 22. Auflage 2019/20 des Lehrbuchs "Steuerrecht" (Birk/Desens/Tappe) erschienen. Es befindet sich auf dem Stand von Juli 2019. Jüngst anvisierte Gesetzesänderungen und EU-Initiativen sind ebenso eingearbeitet wie aktuelle BFH-Entscheidungen, BMF-Schreiben und Literaturdiskussionen. Zusammen mit dem "Klausurenkurs im Steuerrecht", das im September 2019 in der 5. Auflage erschienen ist, bildet das Lehrbuch zum Steuerrecht seit nunmehr 20 Jahren eine tragende Säule in der steuerrechtlichen Ausbildungsliteratur. Es bietet alle prüfungsrelevanten Teilgebiete im Steuerrecht in einem Band an, der sowohl im Umfang als auch im Schwierigkeitsgrad die Studierenden und Referendare nicht überfordert, die sich für den Schwerpunktbereich Steuerrecht entscheiden.

Beitrag in Haushalts- und Finanzwirtschaft der Kommunen in der BRD

Herr Tappe trägt mit seiner Analyse zu "Flucht aus kameralen Budget- und Schuldenregeln - Off-budget-Finanzierungen, Ausgliederungen und sonstige haushaltsrechtliche Fehlentwicklungen" dem Werk "Haushalts- und Finanzwirtschaft der Kommunen in der Bunderepublik Deutschland" bei. 

Institutionenorientiert und interdisziplinär: Mit diesem Ansatz vermittelt Haushalts- und Finanzwirtschaft der Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland ein umfangreiches Bild der Kommunalfinanzen, ihrer Verflechtung mit Ländern und Bund, der Reformen und Haushaltsstrukturen sowie des rechtlichen und institutionellen Rahmens der kommunalen Haushaltswirtschaft. Inhaltliche Schwerpunkte sind:

- die fiskalischen Verteilungskonflikte hinsichtlich der Soziallasten,
- die auf kommunaler Ebene erprobten Verwaltungsmodernisierungen aus dem Neuen Steuerungsmodell,
- das neue kommunale Haushalts- und Rechnungswesen,
- Ausgabendynamik und Steuerungsprobleme im Sozialausgabenbereich
- Beteiligungssteuerung sowie Bereitstellung und Finanzierung von Infrastruktur.

Zu den Autorinnen und Autoren zählen neben ausgewiesenen Wissenschaftlern auch Experten aus Politik und Verwaltung, die ihre praktische Erfahrung einbringen. So bietet das Handbuch sowohl Akteuren im föderalen Staat als auch Studierenden und Auszubildenden der Öffentlichen Verwaltung einen umfassenden Einstieg in Haushalts- und Finanzfragen der kommunalen Ebene.

Neuauflage des Lehrbuchs "Öffentliches Finanzrecht"

Anfang März ist das Lehrbuch "Öffentliches Finanzrecht" (Tappe/Wernsmann) in der 2. Auflage erschienen. Die Darstellung der zentralen finanzverfassungsrechtlichen und finanzrechtlichen Fragen richtet sich an die Studierenden der jeweiligen Schwerpunktbereiche, sowie an die Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, die sich mit Finanzwissenschaft beschäftigen und das derzeit geltende Recht kennenlernen möchten.

Besondere Aktualität hat das Buch mit Blick auf die Umgestaltung des Grundgesetzes im Bereich der Ausgabenverteilung (Art. 104b ff. GG) und des bundesstaatlichen Finanzausgleichs (Art. 107 GG). Die neuen Regeln (Zu- und Abschläge bei der Umsatzsteuerverteilung statt des herkömmlichen Länderfinanzausgleichs i.e.S.) gelten ab 2020 und sind bereits berücksichtigt.