Hinweise zum aktuellen Moot Court 2022

Die Teilnahme an völkerrechtlichen Moot Courts hat an der Universität Trier eine lange Tradition und die Professur verfügt über langjährige Erfahrungen beim Coaching von Teams bei völkerrechtlichen Mooting-Wettbewerben. Sie freut sich daher ganz besonders, ein Trierer Team bei einem völkerrechtlichen Moot Court zu unterstützen. Nähere Infos über den kommenden Jessup-Wettbewerb finden Sie hier.

FAQ Moot Court

Was ist überhaupt so ein „Moot Court“?

Ein Moot Court ist eine Gerichtssimulation, bei der die Studenten die Rolle der Partei-Vertreter übernehmen können. Üblicherweise wird hierzu ein fiktiver Sachverhalt ausgegeben, den die Studenten in Teams bearbeiten müssen. Je nach der Größe des Moot Courts werden den Teams vom Lehrstuhl Mentoren zur Seite gestellt, um sie anzuleiten. Bei größeren Moot Courts (wie dem Jessup) treten Teams von vielen Universitäten aus aller Welt in einem rundenbasierten System an. Die Leistung wird von einem Gericht von Volljurist*innen bewertet.

Was ist dann der Jessup Moot Court?

Der Philip C. Jessup International Law Moot Court, wie er vollständig heißt, ist nicht nur der älteste sondern auch der größte Moot Court- 645 Universitäten aus 94 Ländern entsenden Teilnehmer! Man begibt sich hier sozusagen auf die große Bühne, aber gerade das macht diese Erfahrung zu etwas ganz Besonderem.

Warum sollte man an einem Moot Court teilnehmen?

Einerseits ist der Moot Court die erste Möglichkeit für die Studenten sich in die Lage einer Partei eines Verfahrens hineinzuversetzen. Das stellt einen wertvollen Vorgeschmack auf die Zeit nach dem ersten Examen dar und gibt einen ersten Einblick in das anwaltliche Alltagsleben. Dadurch macht ein Moot Court natürlich zum einen den späteren Übergang in den Beruf wesentlich leichter, zum anderen lernt man durch die Teilnahme sehr viele Leute aus verschiedenen Ländern und von verschiedenen Universitäten kennen – man kann sich also schon während des Studiums ein Netzwerk aufbauen. Durch die Möglichkeit zum Networking und die Erfahrungen, die man während der Veranstaltung sammelt, ist man einen Schritt voraus!

Zusammengefasst kann man also nichts falsch machen und die Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall.

Wann findet der nächste Moot Court statt?

Bisher ist von der Uni Trier die Teilnahme am Jessup Moot Court zum nächstmöglichen Zeitpunkt geplant, es handelt sich dabei um eine jährliche Veranstaltung. Hin und wieder veranstalten allerdings auch Lehrstühle kleinere Moot Courts innerhalb unserer Uni, schau doch hierfür entweder bei der Professur oder oben unter „Aktuelles“ nach!

Hast Du noch weitere Fragen oder möchtest dich anmelden?

Schreibe einfach eine Mail und wir melden uns bei Dir.